For more detailed information, please change to the German version of this website.

Andreas Hagelüken

short vita

Teibereich "Theorie und Geschichte auditiver Kultur"| Sound Studies (Master of Arts)

1963 geboren, studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte in Bonn und Freiburg. Schreibt und produziert seit 1994 Feature, Portraits und Radiostücke für die ARD und das DLR. Er entwickelte für die Akademie der Künste, Berlin und den SFB das freie Soundarchiv www.hoerspielbox.de, das Klangkunstmagazin Sound Rules für den Sendeplatz Internationale Radiokunst (SFB/rbb) und war Kurator der rbb-Klanggalerie. Seit 2004 SWR-Anthologiereihe "Neue Radiokunst International". 2007 Co-Kurator des Festivals: Radiovisionen – 250 Jahre Radio im TESLA medien labor, Berlin. Seit 2005 Zusammenarbeit mit Christoph Mayer chm. an mehreren Kunstprojekten, z.B. „audioweg gusen“ (www.audioweg.gusen.org) und „decisions – entscheidungen 02“ (Frankfurter Positionen 2011 (www.frankfurterpositionen.de )).

2000 - 2006: redaktionelle Betreuung der Radio- und Klangkunst im SFB/rbb, Berlin.
2002 - 2006: SFB/rbb-Klanggalerie im Haus des Rundfunks, Berlin.
2004 - 2011: 28 Folgen der Anthologie Neue Radiokunst international für SWR 2.
2005 - 2008 Radio-Kunst bei „Radiotesla“ im Berliner „medienlabor TESLA“ und „Ausland“.
2005 - 2011 Kunstprojekte mit Christoph Mayer chm.: u.a. Audioweg Gusen (www.audioweg.gusen.org) und DECISIONS, 2009 im Programm der „Kulturhauptstadt Linz“ und auf den „Frankfurter Positionen 2011“.
2013 mit Th. Loop und E. Wegner „Dreiland-Dada“ (CH/D/F) und 2014 mit E. Wegner „Ligne Infinie“ (Freiburg).