For more detailed information, please change to the German version of this website.

Elena Schaaf-Brandes

short vita

Elena Schaaf-Brandes ist gebürtige Zürcherin, aufgewachsen in New York City. Sie studierte Gesang und Schauspiel am Marlboro College in Vermont, USA. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie gesanglich mit Patricia Sage, Direktorin des American Opera Theaters in New York City.

Während der 1980er Jahre stand Elena Schaaf-Brandes auf den Bühnen des Opernhaus Zürich, des Schauspielhaus Zürich, und in Produktionen am Stadttheater Bern. Sie trat regelmäßig in diversen Rollen im Schweizer Fernsehen auf. Sie besuchte den Meisterkurs für Lied-Interpretation bei Irwin Gage. Von Anfang an deckte Schaaf-Brandes ein großes musikalisches Spektrum von Klassik bis Pop, Zeitgenössischer Musik und Musical. Für SAT1 moderierte sie 1987 die Musiksendung *Oldies.* Schaaf-Brandes spielte zahlreiche Filmrollen, u.a. in John le Carré’s *The Perfect Spy* (1886) und Gerd Heinz’ Fernsehfilm *Der Mikado* (1984). Auf zahlreichen deutschsprachigen Bühnen verkörperte sie über zwei Jahrzehnte verschiedene Rollen in Musiktheaterproduktionen, unter anderen mit Regisseuren Helmut Baumann, Peter Lund und Adrian Marthaler.

1986 gewann Elena Schaaf-Brandes den Wettbewerb der Präsidialabteilung der Stadt Zürich im Fach Oper. 1988 debütierte sie ihren eigenen Liederabend *Ein etwas anderer Liederabend* am Schauspielhaus Zürich, mit dem sie über ein Jahrzehnt erfolgreich an zahlreichen Häusern gastierte.

Von 1994-1999 unterrichtete Schaaf-Brandes als Dozentin für Gesang an der Universität Hildesheim. Seit 2000 unterrichtet sie Gesang in der Fakultät Musical/Show der Universität der Künste in Berlin. Über zwanzig mal waren ihre Studierenden Preisträger*innen beim Bundeswettbewerb Gesang Musical/Chanson. Für den Spielfilm *Vom Suchen und Finden der Liebe* (Helmut Dietl, 2005) coachte sie Schauspielerin Alexandra Maria Lara für deren gesangliche Darbietung. Seit 2016 ist sie Vocal Coach von Gayle Tufts.