For more detailed information, please change to the German version of this website.

Jenny Ribbat

short vita

Jenny Ribbat studierte Diplom-Rhythmik bei Prof. Gisela Schwartz und Prof. Dorothea Weise an der Universität der Künste Berlin. Dort erhielt sie zudem sehr wertvolle Impulse für Klaviertechnik und angewandte, wahrnehmungsorientierte Anatomie bei Prof. Heide Görtz. Es folgten Regieassistenzen bei der Choreographin Constanza Macras und dem Komponisten Oscar Bianchi am HAU. Des Weiteren auch bei dem Opernregisseur Sven Holm/Novoflot, mit Inspizienz und Abendspielleitung am Haus der Berliner Festspiele u. a.
                               
Jenny Ribbat unterrichtet Rhythmik/Musik und Bewegung für verschiedene Altersgruppen an unterschiedlichen Institutionen; seit 2015 mit wechselnden Lehraufträgen an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar im Master EMP/Rhythmik und der Universität der Künste Berlin. An der UdK lehrt sie aktuell im Modul Musikalische Gruppenarbeit Rhythmik für Lehramts- und KpA-Studierende. Hierbei liegt ihr besonderes Interesse auf der Vermittlung eines körperorientierten Zugangs zu Musiken aus vielfältigen Genres. Körperwahrnehmung und Sensitivität im Hören zu fördern sind hierbei ein zentrales Anliegen als Grundlage und Ergänzung für die Lehre von Musik und Bewegung im Kontext von Schule und Musikschule. Jenny Ribbat ist als Performerin in Zusammenarbeit mit Musikern und Bewegungskünstlern aktiv. Als Pianistin spielt sie experimentelle Musik, klassisches Repertoire und Theatermusik (derzeit im Grips Theater und für das Neue Globe Theater).