For more detailed information, please change to the German version of this website.

Prof. Dr. Jessica Ullrich

short vita

Jessica Ullrich, Prof. Dr. phil., studierte Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Germanistik in Frankfurt sowie Kultur- und Medienmanagement in Berlin. Sie ist Honorarprofessorin für Kunstwissenschaft und Ästhetik an der Kunstakademie Münster. Davor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin für Human-Animal Studies an der Universität Erlangen-Nürnberg und wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kunstwissenschaften an der Universität der Künste Berlin sowie Kuratorin für Bildung und Vermittlung am Kunstpalais Erlangen. Sie hatte Lehraufträge an der Goethe-Universität Frankfurt, der Europa-Universität Flensburg, der Universität der Künste Berlin und der Kunstakademie Münster.

Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Materialästhetik, Posthumanismus, Ecocriticism, Environmental Art, Performance Art, Empathie- und Affektforschung und vor allem Animal Studies. Lebende Tiere in der Gegenwartskunst und die damit verbundenen ästhetischen, (kunst-)philosophischen, ethischen und ökologischen Diskurse stehen derzeit besonders im Zentrum ihrer Forschungstätigkeit. Zu diesem Thema hat sie breit publiziert, international Ausstellungen kuratiert und Konferenzen organisiert. Sie ist Herausgeberin von Tierstudien im Neofelis-Verlag und im Beirat von Antennae. The Journal of Nature in Visual Culture, der Zeitschrift für Kritische Tierstudien und der Buchreihe Cultural Animal Studies im Metzler Verlag. Außerdem ist sie im Vorstand der Culture and Animals Foundation und im Beirat des METIBE (Büro für Mensch-Tier-Beziehungen) sowie (Gründungs-)Mitglied in verschiedenen Animal Studies-Gruppen. Jessica Ullrich ist Repräsentantin von Minding Animals Germany.