For more detailed information, please change to the German version of this website.

Johannes Lang

short vita

Johannes Lang (*1989 in Düsseldorf) studierte Kirchenmusik (Orgel bei Prof. Martin Schmeding, Dirigieren bei Prof. Manfred Schreier, Improvisation bei Prof. Karl Ludwig Kreutz) und Historische Tasteninstrumente/ Cembalo bei Prof. Dr. Robert Hill an der Musikhochschule Freiburg.

Nach seinen Bachelorabschlüssen mit Auszeichnung und den Masterabschlüssen mit Bestnoten in beiden Fächern schloss er sein Studium mit dem Konzertexamen im Fach Orgel bei Prof. Martin Schmeding und Prof. Hannfried Lucke im Oktober 2016 mit Auszeichnung ab. Nach elf ersten Preisen als Organist, Cembalist und Pianist beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ wurde er u.a. als Organist Gewinner der Wettbewerbe in Lübeck (2009), Bellelay (2011), Leipzig (Bachwettbewerb 2012) und Preisträger der Wettbewerbe in Ljubljana (2007), Herford (2008) und München (ARD-Wettbewerb 2011). Er war Stipendiat u.a. der Deutschen Stiftung Musikleben sowie der Studienstiftung des Deutschen Volkes und widmet sich einer intensiven, weltweiten Konzerttätigkeit.

Nach einer Kantorentätigkeit an der Kreuzkirche Freiburg und der Tätigkeit als Stadtkantor der ev. Kirchengemeinde Lörrach sowie Lehrassistent für Orgel an der Musikhochschule Freiburg ist er seit Oktober 2016 Kantor an der Friedenskirche Potsdam-Sanssouci, an der er ein umfangreiches kirchenmusikalisches Profil betreut und weiterentwickelt. Seit 2019 ist er zudem Lehrbeauftragter für Orgel beim C-Seminar der EKBO. Die Jury-Tätigkeit im Fach Orgel beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2012 sowie Rundfunk-, TV- und CD-Aufnahmen (u.a. Komplettaufnahme der Clavierübung III von J. S. Bach bei der Bachstiftung St. Gallen) erweitern sein Profil.

Seit dem WiSe 2019/2020 nimmt er einen Lehrauftrag für Künstlerisches Orgelspiel am Institut für Kirchenmusik der Universität der Künste Berlin wahr. seit dem WiSe 2020/2021 unterrichtet er dort außerdem noch Liturgisches Orgelspiel/Orgelimprovisation.