For more detailed information, please change to the German version of this website.

Naoko Sonoda

short vita

Japanische Pianistin Naoko Sonoda hat an der Toho- Gakuen Musikhochschule Tokio bei Yuko Okumura, Seiko Ezawa und Mikhail Voskresensky und an der Universität der Künste Berlin bei Rainer Becker studiert. 
Kammermusikunterricht erhielt sie bei Markus Nyikos, Tabea Zimmermann und Natalia Gutman. Nach dem Studium wurde sie von der Universität der Künste Berlin, sowie der Hochschule für Musik Hanns-Eisler Berlin, Franz Liszt Musikhochschule in Weimar als künstlerische Mitarbeiterin engagiert, eine Tätigkeit, die sie bis heute fortsetzt. 
Sie ist vielfach Preisträgerin internationaler Klavier- und Kammermusik-Wettbewerbe, wie z.B. in Argent und Trieste (Italien) sowie in Lodz (Polen).Sie konzertierte solistisch und kammermusikalisch in zahlreichen Ländern Europas und Asiens und nahm wiederholt an verschiedenen Festivals wie z.B. dem Schleswig-Holstein, Verbier oder Mecklenburg-Vorpommern Musikfestival teil.
Auftritte absolvierte sie sowohl als Solistin (z.B. mit dem Sinfonie-Orchester Berlin in der Berliner Philharmonie) wie auch als Kammermusik-Partnerin von Kolja Blacher, ,Mark Gothoni, Danjulo Ishizaka, Jens Peter Maintz, Santiago Valencia Cañón und Andrei Ionita, mit dem sie eine künstlerische Zusammenarbeit verbindet. 
Zusätzlich hatte sie bereits mehrere Live-Auftritte in verschiedenen öffentlichen Rundfunkanstalten wie der BBC, ZDF und RBB.  In den letzten Jahren war Naoko Sonoda in den großen Sälen wie der Mariinsky Theater in St. Petersburg, Wigmore Hall in London, oder dem Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie zu Gast.
2013 erhielt sie den Preis für „ Beste Pianistin“ beim internationalen Markneukirchen Musik Wettbewerb in Deutschland. 2015 wurde sie ebenfalls mit dem Preis "Beste Pianistin" sowohl beim internationalen Lutoslawski Wettbewerb in Polen als auch beim 15. Internationalen Tchaikovsky Wettbewerb in Russland ausgezeichnet.
In der Saison 2018 debütiert sie als Collaborative Pianistin im Carnegie Hall in New York, im Teatro Mayer in Colombia, weitere Recitals in Barcelona, Paris und Tokio.   

Homepage : www.naokosonoda.com