For more detailed information, please change to the German version of this website.

Pauline Kraneis

short vita

Pauline Kraneis (geboren 1970 in London) hat an der UdK Berlin und Glasgow School of Art Bildende Kunst studiert und unterrichtet seit 2010 freies Zeichnen in der künstlerischen Grundlehre an der UdK Berlin. 2011/12 war sie Gastprofessorin im Fachbereich Plastisches Gestalten/Architektur an der BTU Cottbus.
In ihrer künstlerischen Arbeit ist die Zeichnung zentrales Medium und Ausgangspunkt für Überlegungen zur räumlichen Verortung, Orientierung und der Neubelegung von Orten und Dingen; Sie untersucht die Zeichnung im Verhältnis zum Raum, ihr Interesse gilt dem Spannungsverhältnis von Zweidimensionalität und Dreidimensionalität, abstraktem Gedankenraum und realem Erlebnisraum.
Ihre Arbeit wurde u. a. mit Arbeitsstipendien des Landes Berlins und der Stiftung Kunstfonds gefördert und dem GASAG Förderpreis ausgezeichnet. Pauline Kraneis Arbeiten waren unlängst zu sehen bei Arter Istanbul, Espace Surplus LeGrand und in der Galerie Nord in Berlin, ausserdem u.a. im Kunstmuseum Bonn, Kupferstichkabinett, Berlin, Museu de Arte Leopoldo Gotuzzo, Pelotas, Brasilien, Museo de Arte del Banco de la República, Bogota, Kolumbien, NGBK, Berlin, Bonner Kunstverein, Kasseler Kunstverein, Lodeveans Collection und ICA, London.