maC Masterprojekte 2019 – Performance

©Cherry Laithang

Die Abschlussarbeiten des MA Choreographie (maC).

Sieben Studierende des MA Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin (HZT) zeigen in den Uferstudios und auf den Bühnen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ihre Abschlussarbeiten.

Im Juni und Juli präsentieren sieben Studierende des Masterstudiengangs Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin ihre Abschlussarbeiten in den Uferstudios und auf den Bühnen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.

Die internationalen Studierenden aus dem Iran, Finnland, der Schweiz, Niederlande, Deutschland und den USA bringen ihre je eigene künstlerische Handschrift und Herangehensweise mit: „Come rain, come shine“ von Kaisa Nieminen entfaltet eine von feministischer Poesie, Rap und der Hexe Louhi aus der finnischen Mythologie inspirierte emotionale Landschaft. In seinem Tanzstück “Tekiyeh” konfrontiert Ashkan Afsharian Bewegungsmaterial aus einem religiösen Ritual, der iranischen Ashura-Zeremonie, mit west-europäisch geprägten Körpern. Dina Sennhauser erforscht in ihrer Choreographie „PerForma“ die unterschiedlichen Konsequenzen, die das Zusammenspiel von Individuen in einem performativen Rahmen haben kann. „Oscillate“ von Maria Rutanen ist eine choreographische Untersuchung der Bewegungen der Kontraktion und Expansion im Individuum, in den Massen und in der Umwelt, zwischen Fülle und Leere. „Remember Why“ von Jasminka Stenz ist eine Tanzperformance zwischen Xenophilie und Xenophobie, die die Zuschauer einlädt, in einen ungewissen Raum zu treten. Niels Weijer choreographiert in „fluid horizons“ atmosphärische Interaktionen von farbigen Körpern in imaginären Klang-Welten. Zum Abschluss zeigt Katrina E. Bastian mit „LeibBeiMir/BodyByMe“ ein Stück über das Faken und  News, Fake Körper, Fake Gefühle und schafft Situationen, die das Authentische der Aufführung offenbaren.


14. + 15.6. | 19 h | Kaisa Nieminen: Come rain, come shine
  HZT in den Uferstudios, Studio 14 

18. + 19.6. | 20 h | Ashkan Afsharian: Tekyeh
  HfS Ernst Busch in der Zinnowitzer Str., Bühne Oben 

21. + 22.6. | 19 h |  Dina Sennhauser: PerForma
  HZT in den Uferstudios, Studio 12 

21. + 22.6. | 20.30 h |  Maria Rutanen: Oscillate 
  HZT in den Uferstudios, Studio 14 

27. + 28.6. | 21 h | Jasminka Stenz: REMEMBER WHY
  HfS Ernst Busch in der Zinnowitzer Str., Bühne Oben 

28. + 29.6. | 19 h | Niels Weijer: fluid horizons 
  HZT in den Uferstudios, Studio 14 
  Reservierung erforderlich unter tickets_ @hzt-berlin.de

4. + 5.7. | 20 h | Katrina E. Bastian: LeibBeiMir| |BodyByMe
 bat Studiotheater der HfS Ernst Busch 

Eintritt:
Abschlussarbeiten in den Uferstudios: 4 Euro, Karten an der Abendkasse, keine Reservierung möglich
Abschlussarbeiten in der HfS Ernst Busch: 10 Euro/ erm. 5 Euro; Karten im Online Ticket-Shop (https://hfs-berlin.billeto.net/) und an der Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Info