DiVAversity of Arts – Veranstaltungsreihe

Frauenbeauftragte

Die vergangenen Monate der Initiative DiVAversity of Arts haben gezeigt, wie es aussieht, klingt und sich anfühlt, wenn bewusst in der Hochschule der Schwerpunkt für die Themen Gleichstellung, Frauenförderung und Diversität gesetzt werden. Welche Erfahrungen haben die Projekte gemacht und wie geht es weiter?

DiVAversity of Arts

better together

Strategien zur Gleichstellung in den Künsten

„Was bedeutet Gleichstellung in den Künsten? Wieso ist Chancengleichheit so zentral für  Lehre, Kunst, Forschung und Verwaltung? Was ist gender impact? Einzelne fördern?  Oder strukturelle Änderungen in der Hochschulkultur und Hochschulpolitik wagen?

Themen wie  feministische Bildpolitik im Netz, die neuesten Tipps von Madame Moneypenny „Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können“, Intersektionalität und Diversität, Sichtbarkeit der Arbeiten erfolgreicher weiblicher Künstlerinnen, Hinweise zu Fördermöglichkeiten für Frauen und Fragen zur Auswirkung von Gender auf Hochschulkarrieren– dies und vieles mehr ist Teil des bunten Programms an Vorträgen, Diskussionen und Workshops der Veranstaltung.

Die vergangenen Monate der Initiative DiVAversity of Arts haben gezeigt, wie es aussieht, klingt und sich anfühlt, wenn bewusst in der Hochschule der Schwerpunkt für die Themen Gleichstellung, Frauenförderung und Diversität gesetzt werden. Welche Erfahrungen haben die Projekte gemacht und wie geht es weiter?

Wir möchten mit zusammen weiter denken, uns vernetzen, informieren und feiern.

Let’s come together!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Programm: 24.10.2019 

15.30 – 16.00       
Begrüßung 

16.00 – 16.15        
Elevator Pitch der Projekte von DiVAversity of Arts 

16.15 – 16.30       
Grußwort Vizepräsident Prof. Norbert Palz 

16.30 – 17.15       
Keynote: Queering the Arts - Prof. Kathrin Peters 

17.15 – 18.00       
notamuse: A New Perspective on Graphic Design - Claudia Scheer und Lea Sievertsen

18.00 – 19.30        
Panel: Strategien zur Gleichstellung in den Künsten: Prof. Nik Haffner (Tanz), Samara Hammud (Gestaltung/ AStA), Prof. Jörg Heiser (Bildende Kunst), Prof. Marion Hirte (Darstellende Kunst), Prof. Kirstin Reese (Musik)

ab 19.30                 
Meet the Artists und Empfang mit musikalischer Begleitung durch das Jazz-Quartett: Lindmüller/Wolfarth/Amelchenko/Macdonald

Ort: UdK Berlin Einsteinufer 43/ Georg-Neumann-Saal, dem Konzertsaal Jazz-Institut Berlin


Programm: 25.10.2019 

10.00 – 11.30         
#madamemoneypenny „Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können“ (Natascha Weglin im Interview mit Dr. Maria Metzing)

10.00 – 13.30       
 #heymissdj put a record on I wanna dance with my baby – DJ & Empowerment Workshop für Frauen* (DJ Umay Aşık)

12.00 – 13.30         
#fundingmatters – Förderstrukturen für Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen (Dr. Sabine Schöbel))

14.00 – 15.45         
#visibilitymatters – feministische Bildpolitik im Netz (Annekathrin Kohout)

14.00 – 15.45         
#academiccareer – Impact Factor „Gender“: Wie sich Gender auf Hochschulkarrieren auswirkt (Dr. Sabine Blackmore)

16.00 – 17.45         
#criticaldiversity – Diversität als Diskriminierungskritische Praxis (Bahareh Sharifi, Sandrine Micosse- Aikins)

18.00 – 21.00         
Better together DINNER-Performance: meet and greet, mit Performances und DJ Umay Aşık

Ort: UdK Berlin - Gender & Diversity, Einsteinufer 43-53, 10587 Berlin, Foyerbereich

DiVAversity of Arts

Info

UdK Berlin - Gender & Diversity
divaversity-of-arts_ @udk-berlin.de