Authentizität vs. Rollenbild - Frauen und Männer im Dirigierberuf – Hochschulinterne Veranstaltung, im Livestream verfügbar

Ob schlichter Kapellmeister oder gefeierter Taktstockvirtuose: Es ist ein bunter Katalog an musikalischen, kognitiven und kommunikativen Fertigkeiten, der traditionsgemäß unsere Vorstellung vom Dirigierberuf prägt. Darüber hinaus erwarten wir von Dirigent:innen besondere („maskuline“) Werte wie Größe, Führungsstärke, Weisheit, Charisma, usw. .
Wer nicht ins überlieferte Rollenbild eines*r erfolgreichen Dirigent*in passt, ist nur selten am Dirigierpult vertreten. Mit unserer Projektidee wollen wir einen Betrag zum Update dieses Bildes leisten.

In der Podiumsdiskusison soll die Arbeit von Dirigent*innen und deren problematische Kunst-Freiheit im Spannungsfeld einer männlich geprägten Tätigkeit beleuchtet werden. Dem traditionellen Rollenbild „Dirigent“ steht heute eine moderne/zeitgemäße Führungs- und Bewegungskultur gegenüber.

Dazu werden Expert*innen unterschiedlicher Fachrichtungen unter der Moderation von Anja Herzog (RBB) ihre Sichtweisen darlegen und miteinander diskutieren. Die Gäste sind u.a. Prof. Sabine Boerner (Leiterin der Arbeitsgruppe Management und Führung an der Universität Konstanz), Prof. Peter Gülke (Dirigent, Publizist, Träger des Ernst-von-Siemens-Preises), Dr. Anke Steinbeck (Publizistin und Musikwissenschaftlerin), Prof. Eckart Hübner (Dekan der Fakultät Musik an der UdK) und Prof. Maike Bühle (Professorin für Chorleitung an der UdK Berlin).

Diese Podiumsdiskussion findet im Anschluss an ein entsprechendes Blockseminar im Fachbereich Chorleitung statt. In dem Seminar setzen sich die Studierenden kritisch mit ihrer Rolle als Dirigent*in auseinander und erhalten neue Impulse im Bereich Probenmethodik, Führungskultur und Körpersprache.

Bei der Podiumsdiskussion werden Studierende des Seminars mit dem Kammerchor der Künste ein musikalisches Rahmenprogramm gestalten.

Die Veranstaltung wird als Livestream von der Tonmeisterabteilung realisiert.

http://livestream.udk-berlin.de/

Info

Alexander Lebek
a.lebek_ @udk-berlin.de