die Reihe präsentiert Seiji Morimoto – Performance

SoundS

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur präsentiert den japanischen Klangkünstler Seiji Morimoto.

Als dritte und letzte Veranstaltung im Rahmen von die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur im Wintersemester 2017/18 und anlässlich des Open Days vom Studiengang Sound Studies and Sonic Arts präsentieren wir am 13. Januar 2018 eine Performance des japanischen Klangkünstlers Seiji Morimoto. Begleitend zeigt Morimoto vom 12-14.01.2018 eine Ausstellung im Spektral-Raumohr.

die Reihe präsentiert: 
Seiji Morimoto: Performance and Gespräch
13.01.2018 | 18:00 Uhr | Performance "Sprite (2015)"
Universität der Künste,
Lietzenburger Str. 45, Raum 103
10789 Berlin
Freier Eintritt

Seiji Morimoto: Ausstellung
12.-14.01.2018 | 16:00-20:00 Uhr | Ausstellung "Scopescapes (2017)"
Spektral-Raumohr
Motzstr. 91
10779 Berlin
Freier Eintritt

Seiji Morimoto wurde 1971 in Tokyo geboren, studierte Musikwissenschaft an der Kunitachi Hochschule für Musik in Tokyo, wo er 1995 graduierte. Während dieses Zeitraums fing er an, die elektronischen Stücke von John Cage und seine eigenen Klangperformances zu spielen. Seitdem befasst er sich mit Klangperformances, Installationen und Videos. Morimoto interessiert sich für die unsicheren Erscheinungen zwischen gewöhnlichen Objekten, wie zum Beispiel Wasser und Steinen und dem technischen Medium. Seine Arbeit ist eine Suche nach kleineren und differenzierteren Strukturen, und der Versuch, im und durch das technische Medium diese zufälligen Phänomene zu entdecken. Er lebt und arbeitet seit 2003 in Berlin.

Eine Veranstaltung von der Reihe in Kooperation mit Spektral-Raumohr.

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur

Die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Masterstudiengangs Sound Studies and Sonic Arts am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin und des Fachgebiets Audiokommunikation der TU Berlin

www.ak.tu-berlin.de/reihe | www.udk-berlin.de/sound

Info

Sound Studies and Sonic Arts
communication_ @sounds.berlin