Prof. Dr. Kathrin Busch

Kurzvita

Kathrin Busch studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften an der Universität Hamburg, war Stipendiatin im Graduiertenkolleg „Phänomenologie und Hermeneutik“ an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte dort 2001 mit einer Arbeit zu Theorien der Gabe. Anschließend erhielt sie eine Juniorprofessur für Kulturtheorie an der Leuphana Universität Lüneburg und arbeitete dort auch an den künstlerisch-wissenschaftlichen Projekten im Kunstraum der Universität mit. 2009 folgte sie einem Ruf auf die Professur für Kulturtheorie /Kulturwissenschaften an die Merz Akademie Stuttgart. Seit 2010 ist sie an der UdK Professorin für Designtheorie in der Fakultät Gestaltung und gehört zum Leitungsteam des Graduiertenkollegs „Das Wissen der Künste“. Seit 2016 ist sie außerdem Präsidiumsmitglied der neuen Gesellschaft für bildende Kunst, Berlin. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen neben der französischen Gegenwartsphilosophie, Ästhetik und Bildtheorie vor allem Studien zur Passivität und zur künstlerischen Wissensbildung.