Dr.-Ing. Farshad Nasrollahi

Kurzvita

 

Farshad Nasrollahi wurde am 5. Juni 1977 geboren und absolvierte 2002 seinen Master in Architektur an der staatlichen Universität Yazd/ Iran. Von 2004 bis 2009 promovierte er an der TU Berlin zum Thema „Klima- und energiegerechter Wohnungsbau im kontinentalen Klima“ und arbeitete von 2008 bis 2013 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet „Gebäudetechnik und Entwerfen“ an der TU Berlin in dem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt „Young Cities“.

Berufliche Erfahrungen sammelte er in der Lehre an den Universitäten TU Berlin (MA Architektur), TU Berlin – Campus El Gouna (MSc. Energy Engineering und MSc. Urban Development), Isfahan Art University (BA und MA Architektur, PhD Architektur und PhD Städtebau) sowie an der Ilam University (MSc. Architecture and Energy).

Farshad Nasrollahi wurde für sein Engagement im Bereich energieeffiziente Architektur mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, z. B. mit dem „Tehran International Award” (Tehran Urban Planning & Research Center, 2015), als „Best Energy Researcher of the Year 2011” (Iranian Ministry of Petroleum/ Ministry of Energy, 2011), als „Best PhD Dissertation Award in the field of Energy Conservation” (National Energy Committee of Iran/ Iranian Ministry of Petroleum/ Ministry of Energy, 2011), mit dem „DAAD-Prize 2009” (DAAD/ TU Berlin, 2009) sowie mit dem „Highest Rank for the MA Thesis” (Faculty of Fine Arts of Tehran University/ Iranian Art Academy).

Farshad Nasrollahi hält zahlreiche Vortrtäge und veröffentlicht Publikationen zum Thema „energieeffizientes Bauen“.

 

 

Farshad Nasrollahi arbeitet als Energiesachverständiger bei internationalen Architektur- und Realisierungswettbewerben. Seit August 2013 ist er als Lehr- und Forschungsassistent im Fachgebiet Versorgungsplanung und Versorgungstechnik am Institut für Architektur und Städtebau der Universität der Künste Berlin tätig. Im Sommersemester 2014 vertrat er als Gastprofessor das Fachgebiet Versorgungsplanung und Versorgungstechnik in Forschung und Lehre.