Hendrik Heilmann

Kurzvita

Hendrik Heilmann, in Berlin geboren, war zunächst Schüler von Dieter Zechlin (Klavier) und Paul-Heinz Dittrich (Komposition), später studierte er bei Alexander Vitlin und Susanne Grützmann an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Entscheidend prägten ihn weiterführende Studien im Fach Liedgestaltung bei Wolfram Rieger. Wichtige Erfahrungen konnte er zudem bei Meisterkursen von Christa Ludwig, Dietrich Fischer-Dieskau, Irwin Gage und Thomas Quasthoff sammeln. Seit 2005 ist er Dozent an beiden Berliner Musikhochschulen – an der Universität der Künste für Liedgestaltung und an der HfM „Hanns Eisler“ für Solokorrepetition. Als 16-Jähriger war er Preisträger des Steinway-Wettbewerb, 2005 gewann er den Sonderpreis für Liedbegleitung beim „La Voce“-Wettbewerb des Bayrischen Rundfunks. Er gastierte u.a. bei den Salzburger Festspielen, den Salzburger Osterfestspielen, den Münchener Opernfestspielen, den Osterfestspielen Baden-Baden, dem Mittelrhein Musikfestival, dem Kammermusikfestival in Bad Reichenhall, Wigmore Hall London. Der Pianist ist Kammermusikpartner von Musikern des Konzerthausorchesters Berlin und der Berliner Philharmoniker. Als Liedbegleiter arbeitet er u.a. mit Julie Kaufmann, Magdalena Kožená, Hanno Müller-Brachmann und Brenden Gunnell zusammen.