Motiv 2017

Quelle: Lena Drießen

Markieren, skizzieren, informieren, improvisieren, verbinden – Im Mittelpunkt der Gestaltung der diesjährigen Rundgangkommunikation stehen markante, blaue Streifen, die wie Tapes anmuten. Während sie den Termin der Tage der offenen Tür zunächst noch verhüllen – und gleichzeitig markieren und akzentuieren – lösen sie  sich bis zum Zeitpunkt des Rundgangs zunehmend von Plakat und Co.. In unterschiedlichen Print- und Online-Medien verändern sie Größe, Komposition und Gestalt. Schließlich mutieren sie zum analogen Gestaltungselement. Mit blauem Tape wird geklebt, gestikuliert und interagiert. Dieser Ausschnitt an Variationen und Handlungsoptionen steht stellvertretend für eine gelebte Vielfalt des künstlerischen Schaffens an der UdK Berlin, dessen Ergebnisse zu den Tagen der offenen Tür für alle Besucherinnen und Besucher sichtbar werden.

Die Idee zu diesem medienübergreifenden Gestaltungskonzept entwickelte Lena Drießen, Studentin der Fachklasse für Grafik- und Kommunikationsdesign von Prof. Fons Hickmann an der UdK Berlin. Sie überzeugte die Jury des diesjährigen Entwurfswettbewerbs für das Rundgang-Motiv 2017 und wurde mit der Gestaltung aller Kommunikationsmittel und -medien betraut. Während des Rundgangs lohnt ein Besuch im UdK Laden in der Hardenbergstraße, denn hier kann man das Motiv als Special Edition oder auf speziellen Produkten erwerben.

Unser besonderer Dank gilt Lena Drießen, Herrn Prof. Hickmann und Martin Conrads sowie allen Studierenden, die sich am Wettbewerb beteiligten. Die weiteren Wettbewerbsbeiträge werden in der diesjährigen Tagesspiegel-Beilage zum Rundgang, die am 20. Juli 2017 erscheint, veröffentlicht.