Prof. Dr. Norbert Palz zum Ersten Vizepräsidenten der Universität der Künste Berlin gewählt

Wahl des 1. Vizepräsidenten

7. Dezember

Am 6. Dezember 2017 wählte der Erweiterte Akademische Senat der Universität der Künste Berlin Prof. Dr. Norbert Palz zum Ersten Vizepräsidenten. Norbert Palz tritt das Amt am 1. Januar 2018 an und folgt damit der jetzigen Ersten Vizepräsidentin Prof. Dr. Ulrike Hentschel.

Seit 2010 ist Norbert Palz Professor für digitales und experimentelles Entwerfen am Studiengang Architektur der UdK Berlin und arbeitet dabei im Kontext von Kunst, Architektur und Technologie. Darüber hinaus ist Prof. Palz seit 2015 Prodekan der Fakultät Gestaltung.  

 

Weitere Informationen

Claudia Assmann
Leiterin Presse/Kommunikation
Universität der Künste Berlin
claudia.assmann_ @intra.udk-berlin.de
030 3185-2456
www.udk-berlin.de

Like us on Facebook: www.facebook.com/udkberlin
Follow us on Instagram: www.instagram.com/udkberlin  

 

Die Universität der Künste Berlin ist weltweit eine der größten künstlerischen Hochschulen und die einzige, die alle Disziplinen der Kunst und der auf sie bezogenen Wissenschaften in sich vereint. An den vier Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst sowie dem Zentralinstitut für Weiterbildung werden über 70 künstlerische, künstlerisch-wissenschaftliche und künstlerisch-pädagogische Studiengänge angeboten. Von rund 4.000 Studierenden stammt etwa ein Drittel aus dem Ausland. Die Geschichte der UdK Berlin reicht zurück bis zur Gründung der brandenburgisch-preußischen Akademie der Künste im Jahr 1696. Ihre heutige Form erhielt sie 1975 durch den Zusammenschluss der Hochschule für bildende Künste und der Hochschule für Musik und darstellende Kunst zur Hochschule der Künste (HdK). Seit 2001 trägt die Universität der Künste Berlin ihren heutigen Namen. Präsident ist seit Januar 2006 Prof. Martin Rennert. Mit mehr als 600 Veranstaltungen im Jahr trägt die UdK Berlin maßgeblich zum kulturellen Leben der Stadt bei.