Einweihung der Skulptur von Yoshimi Hashimoto

Der Bildhauer Yoshimi Hashimoto lebt seit mehr als 27 Jahren in Berlin. Seit 27 Jahren lehrt er an der UdK Berlin. Angefangen hat Yoshimi Hashimoto mit überdimensionalen, fragmentartigen Körperteilen, die er in die Landschaft setzte: einem Daumen, einem Fuß... Seine Materialien waren Bronze, Stein und Holz. Heute arbeitet er vorwiegend mit Stein. Seine Skulpturen haben kaum noch Ähnlichkeit mit den realen Vorbildern, denn Licht, Sonne und Wolken lassen sich nicht ohne weiteres abbilden. Poesie und vor allem der Spaß am Ausreizen des Materials lassen unter seinen Händen immer wieder neue phantasievolle und mitunter "witzige Stein-Metamorphosen" wachsen.

Wir danken Herrn Yoshimi Hashimoto sehr herzlich für die großzügige Schenkung der Skulptur an die UdK Berlin.

Quelle: Dr. Michaela Conen
Quelle: Dr. Michaela Conen
Quelle: Dr. Michaela Conen