Vorbereitung und Voraussetzung

Quelle: Tonmeister

Voraussetzung

Die Zulassung zur Eignungsprüfung zum Studiengang Tonmeister setzt die allgemeine Hochschulreife und eine künstlerische sowie künstlerisch-technische Begabung voraus. Hierzu gehört auch ein sehr gut ausgebildetes Gehör. Da sich in den letzten Jahren regelmäßig 50 bis 70 Bewerberinnen und Bewerber pro Aufnahmetermin um die wenigen Studienplätze bemüht haben, sind die Anforderungen sehr hoch und die Auswahl streng.

Im Tonmeister Studium belegen Sie die ganze Zeit über ein Hauptfach. Sie können dabei alle an der UdK studierteren Instrumente, Gesang und Komposition wählen. Allerdings ist das Niveau hier relativ hoch. Fast alle Tonmeister Studierenden spielen ihr Hauptfach viele Jahre, bevor sie ihr Studium begannen. Eine Vorbereitung von z.B. zwei Jahren könnte vermutlich nicht ausreichend sein.

Sie bewerben sich auf den Studiengang Tonmeister Bachelor.

Vorbereitung

Eine ausführliche Vorbereitung ist dringend zu empfehlen. Entscheidend für die Vorbereitung ist hierbei nicht eine kurze, kompakte und intensive Beschäftigung, sondern eine über einen langen Zeitraum: quasi alltägliches Leben mit Musik. Besuchen Sie Musikveranstaltungen jeder Art, Transkribieren Sie Musik, Hören Sie Musik mit Noten. Die Bewerberinnen und Bewerber haben in der Regel jahrelangen Instrumental- oder Gesangsunterricht in ihrem künstlerischen Hauptfach absolviert, welcher die Basis für ein Studium an einer Musikhochschule ist.

Das intensive Studium von Orchesterpartituren und das gleichzeitige Hören der Ihnen vorliegenden Noten kann nicht nachdrücklich genug empfohlen werden. Es ist für jede Bewerbung an einer Musikhochschule von Nutzen, besonders aber für die Eignungsprüfung zum Tonmeisterstudium, sich einen breiten Überblick über das musikalische Repertoire von Barock bis zum 20. Jahrhundert sowie über die wesentlichsten Stilformen der Unterhaltungsmusik zu verschaffen.

Für die hohen Anforderungen der Tonmeister-Eignungsprüfung im Bereich Gehörbildung und Musiktheorie sollte ein Vorbereitungskurs für diese Fächer besucht werden (zum Beispiel an einer Musikschule mit studienvorbereitendem Ausbildungszweig oder beim Deutschen Tonkünstlerverband).

Überprüfen Sie, ob der zeitliche Aufwand Ihrer Vorbereitung mit dem großen Wunsch, Tonmeisterin oder Tonmeister zu werden, übereinstimmt. Zwei Stunden pro Tag werden sicher nicht ausreichen. Versuchen Sie, die Vorbereitung als Vollzeitbeschäftigung zu sehen.

Quelle: Tonmeister

Studienschwerpunkte

Sie können Tonmeister mit Schwerpunkten Klassik, Popularmusik und Ton zum Bild studieren. Allerdings werden in der Zulassungsprüfung sowie während des Studiums z. B. klassische Musiktheorie und klassische Gehörbildung verlangt und bilden die Grundlage für unser Verständnis des Berufes einer Tonmeisterin, eines Tonmeisters. Da sie an einer klassischen Musikhochschule studieren wollen, werden diese Ausbildungs- und Prüfungsteile immer einen hohen Stellenwert einnehmen.

Kontakt

Allgemeine Studienberatung
Einsteinufer 43-53 | 10587 Berlin
E-Mail: beratung_ @udk-berlin.de

Immatrikulations- und Prüfungsamt