Studiotechnik und -praxis

Quelle: Gabriel Dernbach

Folgende Kurse im Bereich Studiotechnik werden angeboten:

Studiopraxis

Das Fach Studiopraxis umfasst folgende die Inhalte: Erarbeiten von Workspaces, die einen kontinuierlichen Fokus auf die künstlerische Arbeit erlauben, Erlernen von Strategien bei Mischungen, Kopfhörermischungen, Projektplanung und technische Vorbereitung, Automation, TC und Synchronisation, Overdubverfahren und vieles mehr.

Die Lehrenden:
Markus Mittermeyer

Studiotechnik

In dieser zweiteiligen Vorlesung lernen die TonmeisterInnen im 1. bis 4. Semester die Grundlagen der Studiotechnik kennen und erhalten im 7. und 8. Semester einen tieferen Einblick in Themenbereiche wie bspw. Mischpulte, Signalpegel und Analogübertragung, Digitaltechnik, Analogtechnik und Peripherie.

Die Lehrenden:
Boris Balin

Schnittkurs

Im 1. und 2. Semester erarbeiten die Studentinnen und Studenten die Grundlagen des Musikschnitts und der Musiknachbearbeitung. Source/Destination, Multi-Source, ästhetische und technische Aspekte werden betrachtet. 

Die Lehrenden:
Markus Mittermeyer, René Möller

Technische Gehörbildung

Technische Gehörbildung ist eine Übung, in der elementare akustische und psychoakustische Phänomene gehört und analysiert werden. Unterrichtsformen sind Quiz und Experiment. 

Die Lehrenden:
Valentin Kahl

Informatik für Tonmeister

In dieser Veranstaltung werden viele Themen rund um das Feld Informatik und Netzwerktechnik behandelt, die für Tonmeister inzwischen große Bedeutung erlangt haben. Hier werden vor allem einfache Themen und Grundlagen, aber auch spezielle Fragen erklärt.

Die Lehrenden:
Markus Mittermeyer