News

„Musik ist für immer - Vom Stern´schen Konservatorium zum Julius-Stern-Institut"

Chronik des Julius-Stern-Instituts jetzt erhältlich!

Im Jahre 2020 gedenkt das Julius-Stern-Institut mit der liebevoll illustrierten Chronik „Musik ist für immer“ der Gründung des ehemaligen Stern´schen Konservatoriums vor 170 Jahren und Julius Sterns 200. Geburtstag. Es zeichnet den Aufstieg und Erfolg des Stern‘schen Instituts nach, erzählt vom Leben seines Gründers und zeigt in lebendiger Darstellung welche großen Namen damit in Verbindung stehen. Das Buch ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geeignet, erinnert an den Namensgeber des Instituts und erzählt gleichzeitig die Geschichte einer Berliner Institution. 


Musik ist für immer: die Geschichte des Julius-Stern-Instituts / Hrsg. Anita Rennert. – 

Berlin: Verlag der Univ. der Künste Berlin, 2020, 64 S., zahlr. Ill., ISBN 978-3-89462-351-7, MA 0703, 9,90 €

Das Buch kann unter jsi_ @udk-berlin.de oder im Buchhandel bestellt werden.

Quelle: UdK Berlin

Konzert für Freunde

Fünf unserer Jungstudierenden konnten sich im August nach einer langen, coronabedingten Durststrecke endlich wieder bei einem Konzert präsentieren. Sie begeisterten das Publikum, das sich aus Mitgliedern des Europäischen Freundeskreises des Julius-Stern-Instituts der Universität der Künste Berlin e.V. zusammensetzte, mit Werken von J.S. Bach, Maurice Ravel, Franz Liszt und anderen.

Das Konzert in der Villa der Weberbank Berlin wurde mit Bild und Ton aufgezeichnet und nun veröffentlicht - viel Freude beim Anschauen!

Konzert für Freunde in der Villa der Weberbank Berlin - 25. August 2020

Jubiläum 2020

Im Jahr 2020 hat das Julius-Stern-Institut der Universität der Künste gleich zwei große Jubiläen zu feiern  - die Gründung des ehemaligen Stern´schen Konservatoriums vor 170 Jahren am 1. November 1850 und Julius Sterns 200. Geburtstag am 8. August 1820. Der Name Julius Stern steht in diesem Zusammenhang in einer besonders zu würdigenden Tradition. Geplant waren zahlreiche Konzerte, Vorträge und andere Veranstaltungen zu dem Thema, die aufgrund der aktuellen Situation, bis auf weiteres abgesagt werden mussten.

Wenn Sie Interesse an regelmäßigen Informationen und Veranstaltungshinweisen des Julius-Stern-Instituts haben, können Sie hier unseren Newsletter abonnieren. Ein- bis zweimal monatlich werden Ihnen Informationen direkt in Ihr E-Mail-Postfach geliefert. Wir freuen uns Sie zu sehen!

Herzliche Grüße

Ihre

Anita Rennert

Willkommen am Julius-Stern-Institut!

Willkommen am Julius-Stern-Institut! Sehen Sie hier unseren neuen Imagefilm mit vielen interessanten Stimmen und Impressionen aus dem Institut für musikalische Nachwuchsförderung. Produktion: Lukas Kuth

Erfolg beim Internationalen Young Ludwig Music Wettbewerb

Simon Haje, Klavier

Quelle: privat

Quelle: privat

Simon Haje (Klavier bei Herrn Stefan Lietz) und Leonard Toschev (Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) gewannen beide ex aequo beim Internationalen Young Ludwig Music Wettbewerb den 1. Preis. Der Wettbewerb mit internationalen Teilnehmern fand Anfang September an der UdK statt. Simon Haje wurde zusätzlich der Grand Prix verliehen, der in Form eines Konzertes mit dem Sinfonie Orchester Berlin in der Berliner Philharmonie stattfinden wird.  Das Preisgeld des 1. Preises und des nicht vergebenen 2. Preises wurde geteilt.  
Der Sonderpreis in Form eines Konzertes in der Stadthalle Görlitz am 27. September 2020 ging ebenfalls an die beiden Jungstudenten des Julius-Stern-Institutes Simon Haje und Leonard Toschev. 
Herzlichen Glückwunsch! 

Jubiläumsartikel in der „nmz - Neue Musikzeitung"

Quelle: Privat

Zum 200. Geburtstag des Namensgebers unseres Instituts, des Musikpädagogen und Komponisten Julius Stern, der schon im Jahr 1850 das damalige Stern`sche Konservatorium gegründet hat ist es mir eine besondere Freude, Sie hier  auf einen aufschlussreichen Artikel über die Geschichte des Konservatoriums bis hin zum heutigen Julius-Stern-Institut hinwiesen zu dürfen. Der Aufsatz, verfasst vom Leiter des UdK-Archivs, Dr. Dietmar Schenk, ist in der Mai-Ausgabe der „nmz - Neue Musikzeitung“ erschienen, einer der renommiertesten Zeitschriften für aktuelles Musikleben in Deutschland.  

Viel Spaß beim Lesen! 

Ihre Anita Rennert

https://www.nmz.de/artikel/berliner-musikgeschichte-gegenwaertig

Drei JSI Finalisten beim Internationalen Klavierwettbewerb Ettlingen 2020

Gleich drei Jungstudierende des JSI, Maria Eydmann (15, Klavier bei Prof. Christian Petersen), Simon Haje (15, Klavier bei Stefan Lietz) und Ron Maxim Huang (ehemaliger Jungstudent), sind als Finalisten bei dem renommierten  Internationalen Klavierwettbewerb Ettlingen 2020 ausgewählt worden. Es traten 288 Kandidaten aus 33 Nationen an, von denen 112 zugelassen wurden. Daraus wurden jeweils 20 Kandidaten in jeder Altersgruppe für das Finale bestimmt. Dieses findet aufgrund der Corona Krise Ende Juli dieses Jahres online statt.

Jugendmusikwettbewerb "Young Ludwig"

Erstmalig wird in diesem Jahr von der Internationalen Beethoven Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Julius-Stern-Institut der Jugendmusikwettbewerb "Young Ludwig"“ veranstaltet.  Der Wettbewerb findet vom 29.08.-03.09.2020 in der Universität der Künste statt. Junge Musiker*innen, die nach dem 1. Januar 2013 geboren sind und Klavier, Geige oder Cello spielen, können sich dafür bewerben. Alle wichtigen weiteren Details dazu sind unter www.young-ludwig.com zu finden. 

Rückblick: „Julius Stern goes Underground“

Quelle: Lukas Kuth

Liebe Freundinnen und Freunde des Julius-Stern-Instituts, 

auch bei uns sind aufgrund der aktuellen Situation natürlich alle Veranstaltungen und Konzerte bis auf weiteres abgesagt. Um Ihnen dennoch die Lebendigkeit des Instituts und die Ergebnisse unserer Arbeit weiterhin nach Hause zu bringen, werden wir Ihnen in unregelmäßigen Abständen Rückblicke, Ausblicke oder Blicke hinter die Kulissen vorstellen. Denn auch wenn wir momentan nicht in und für die Öffentlichkeit musizieren dürfen: das Üben und die intensive Auseinandersetzung mit der Musik läuft natürlich bei jeder*m unserer Jungstudierenden auch zu Hause weiter!

Wir laden Sie heute ein, im Rückblick auf unsere Reise nach Griechenland vor genau zwei Jahren einmal wieder in dem damals erstellten und sehr sehenswerten Video-Tagebuch zu stöbern. Wir waren mit 32 Jungstudierenden für acht Tage in Athen und haben dort mit dem Underground Youth Orchestra unter dem Motto „Julius Stern goes Underground“ gemeinsam ein Programm erarbeitet und im Haus des Griechischen Rundfunks aufgeführt – ausgestrahlt im ganzen Land! Es war eine sehr intensive, musikalisch äußerst interessante und menschlich überaus sympathische und bewegende gemeinsame Arbeit, der noch weitere Begegnungen in 2018 und 2019 folgten. Die Videos zeigen einen lebendigen Ausschnitt aus unseren Tagen dort:

Videotagebuch "Julius Stern goes Underground" Teil 1 (Tage 1-7)

Wir freuen uns, Ihnen bald wieder schreiben zu können, dann mit Hinweisen auf weitere Konzertmitschnitte oder vielleicht schon mit einem Ausblick auf unsere Festschrift über das Institut anlässlich des 200. Geburtstags unseres Namensgebers Julius Sterns.

Bleiben Sie uns treu und bleiben Sie gesund!

Ihre

Anita Rennert

 

Prof. Anita Rennert im Interview bei rbb Kultur am Morgen über die essentielle Förderung junger Musiker*innen durch das Julius-Stern-Institut

Streichquartett vom Julius-Stern-Institut bei internationalen Dreharbeiten

Vier unserer Jungstudierenden, Mark Anthony Lewin (14, Violine bei Prof. Bernhard Hartog), Pavlos Vlitakis (14, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski), Amelie Sturm (14, Viola bei Yuta Nishiyama) und Elisabeth Kalvelage (13, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto), haben als Streichquartett bei Dreharbeiten einer internationalen Netflixserie vor der Kamera stehen und spielen dürfen. Was die Musik für spannende Türen öffnen kann … Mehr dürfen wir leider nicht verraten aber wir halten Sie auf dem Laufenden!

Quelle: Privat

Simon Zhu, Violine

Quelle: Kaupo Kikkas

Santiago Kuhl, Violine

Quelle: Daniel Nartschik

Pauline Rathmann, Gesang

Quelle: Daniel Nartschik

Lenz Wiechers, Gitarre

Quelle: Daniel Nartschik

Aktuelle Wettbewerbserfolge

Serena Fantini, 17 (Violoncello, Hannah Eichberg) hat bei den Junior Awards der 12ten International Cello Competition Antonio Janigro den 2. Preis in der Kategorie Nr. 4 (vor oder Im Jahre 2003 geboren) gewonnen. Wir gratulieren!

Maria Eydman, 14 (Klavier, Prof. Christian Petersen) hat als einzige deutsche und jüngste Teilnehmerin ihrer Altersgruppe (15-18 Jahren) zwei Vorrunden des internationalen Klavierwettbewerbs Gina Bachauer Junior und Young Artists 2020 bestanden. Somit konnte Sie sich unter den 220 Bewerbern aus der ersten und 113 aus der zweiten Vorrunde qualifizieren und wird nun zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs als einzige, Deutschland und das Julius-Stern-Institut vertreten. Kommenden Juni ist sie eine der 27 jungen Musiker*innen die in Salt Lake City, USA auftreten werden. 

Philipp Schupelius, 16 (Violoncello, Prof. Wolfgang E. Schmidt) ist stolzer Gewinner bei der diesjährigen Vergabe des International Classical Music Award, ICMA. Er erhielt von einer internationalen Jury, bestehend aus wichtigen Medienteilnehmer wie die Deutsche Welle (Deutschland), Crescendo (Belgien), Musica (Italien), Scherzo (Spanienien) u.v.m., den „Discovery Award“. Herzlichen Glückwunsch für diese Au­szeichnung als herausragendes Nachwuchstalent!

Simon Zhu, 18 (Violine, Prof. Tomasz Tomaszewski), nimmt als einziger deutscher Teilnehmer in seiner Altersgruppe beim international renommierten  "Menuhin International Violin Competition" 2020 teil!  Die Organisatoren des internationalen Menuhin Violin-Wettbewerbs haben die Kandidatinnen und Kandidaten für das Jahr 2020 bekannt gegeben. Von insgesamt 321 Bewerberinnen und Bewerbern konnten sich 22 für eine Teilnahme in der Seniorkategorie (bis 22 Jahre) qualifizieren, darunter unser Jungstudent Simon Zhu. Der weltweit anerkannte Menuhin-Wettbewerb findet in diesem Jahr vom 14. bis 24. Mai 2020 in Richmond, Virginia, USA, statt. Herzlichen Glückwunsch!
https://theviolinchannel.com/candidates-announced-for-2020-menuhin-international-violin-competition/

Wir gratulieren Maria Eydman (14, Klavier bei Prof. Christian Petersen), die beim 6.Internationalen Béla Bartók Klavierwettbewerb den 1. Preis und einen Sonderpreis für die Beste Bartók Interpretation erhalten hat. Diesen Sonderpreis bekam sie unter anderem in der älteren Altersgruppe (IV) von 16 -18 jährigen Musikern.

Simon Haje (14, Klavier bei Stefan Lietz) erzielte beim diesjährigen Steinway Klavierwettbewerb  im Finalistenkonzert in der Hamburger Musikhalle "Laeiszhalle"

  • den 1. Preis
  • den Publikumspreis und
  • ein Stipendium der  Oscar und Vera Ritter Stiftung

Damit erreichte er in Folge bei drei bedeutenden internationalen Wettbewerben einen 1. Preis. Herzlichen Glückwunsch!

Unser ehemaliger Jungstudent Elias David Moncado (Violine, Prof. Latica Honda-Rosenberg) hat bei der diesjährigen renommierten Karol Lipiński International Violin Competition in Toruń, Polen den 1. Preis gewonnen.

Wir gratulieren zu einem besonderen Erfolg! Unser Jungstudent Simon Zhu (18, Violine bei Herrn Tomasz Tomaszewski)  hat den 1. Preis beim renommierten  Zhuhai International Mozart Competition for Young Musicians gewonnen. Eine großartige Leistung!

 

 

 

 

Jugend musiziert 2019

Bei den Regionalwettbewerben von „Jugend musiziert” gewinnen die teilnehmenden Studierenden des Julius-Stern-Instituts insgesamt 30 Erste Preise, davon 19 mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten.

Bei den Landeswettbewerben von „Jugend musiziert” gewinnen die teilnehmenden Studierenden des Julius-Stern-Instituts insgesamt 21 Erste Preise, davon 11 mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten.

Darüber hinas  gewinnen die teilnehmenden Studierenden des Julius-Stern-Instituts insgesamt 4 Sonderpreise

Herzlichen Glückwunsch!

Alle Sonderpreisträger*innen können Sie hier nachlesen und alle Teilnehmer*innen, deren Altersgruppe und Punktzahl können Sie hier nachlesen.

 

Auch in diesem Jahr vergab Prof. Anita Rennert zwei Förderpreise des Julius-Stern-Instituts im Rahmen des Landeswettbewerbs "Jugend Musiziert“.

Den Kammermusikförderpreis des Julius-Stern- Instituts, dotiert mit einem Workshop bei namhaften Lehrenden des Julius-Stern-Instituts, einem Gastauftritt bei einem repräsentativen Konzert des Instituts und einem Geldpreis, der vom Europäischen Freundeskreis des Julius-Stern-Instituts e. V. gestiftet wird, erhielt dieses Jahr ein Ensemble der Wertung Zupfinstrumente, das Gitarrentrio Lea, Lilli und Lucie Sturm.

Herzlichen Glückwunsch! 

Der Förderpreis Komposition ging an Ira Woldmann aus der Altersgruppe IV. Neben einem Geldpreis, ebenfalls gestiftet durch den Europäischen Freundeskreis des Julius-Stern-Instituts e.V., erhält sie ein Coaching bei einem Lehrenden des Instituts.

Konzert mit Simon Haje

Als Preisträger des Schumann Junior-Wettbewerbs der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf konzertiert Simon Haje am 26. Mai 2019 in der Tonhalle Düsseldorf zusammen mit den Düsseldorfer Symphonikern und spielt das Konzertstück f-Moll op. 79  von Carl-Maria von Weber. Wir freuen uns schon!

Ron Maxim Huang bei TONALi

Jungstudent Ron Maxim Huang (17, Klavier bei Prof. Markus Groh) ist Teilnehmer am erfolgreichen Education-Projekt TONALi! Im Video erfahrt ihr mehr darüber, schaut mal rein!

Julius Stern goes Underground!

Die erfolgreiche Kooperation von Julius-Stern-Institut und dem Athener Underground Youth Orchestra fand vom 3.-9. September 2018 ihre Fortsetzung in Berlin. Vor fast 1.000 Zuhörern gaben die jugendlichen Musikerinnen und Musiker unter der geteilten Leitung von Catherine Larsen-Maguire und Costas Eliades mit Werken von Veniadis, Theodorakis, Bach und Beethoven. Hier können Sie das Konzert im Audiostream nachhören. >>> Hier geht's zu Videoeindrücken des Austauschs: Part I (Das JSI in Griechenland) und Part II (Das Underground Youth Orchestra in Berlin)

Das Kammerorchester Julius Stern reiste im Anschluss an das Benefizkonzert Junge Klassik (Link zur Mediathek zum Nachhören) zugunsten der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V. für ein internationales Austauschprojekt nach Athen. Vom 22. bis zum 29. März trafen unsere Jungstudierenden die griechischen Jugendlichen vom Underground Youth Orchestra für ein musikalisches und kulturelles Begegnungsprogramm; neben den Proben standen auch eine Besichtigung der Akropolis, ein Ausflug nach Sounio und ein Empfang in der Deutschen Botschaft in Athen auf dem Programm. Unter der Leitung von Catherine Larsen-Maguire wurden Werke von Beethoven, Bizet, Williams sowie ein Auftragswerk des griechischen Komponisten Eleftherios Veniadis einstudiert und am 28. März 2018 in der Hellenic Broadcasting Corporation zur Aufführung gebracht sowie live im Radio (Drittes Griechisches Programm) übertragen.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend und die Jeunesses Musicales Deutschland. Wir danken dem Europäischen Freundeskreis des Julius-Stern-Instituts Berlin e.V. für sein Engagement in der Projektdurchführung.

Eine Stradivari am Stern-Institut

Eine Stradivari für Jungstudent Elias David Moncado (17, Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg)! Seit Dezember 2017 wird ihm das Instrument, das Ende des 17. Jahrhunderts in Cremona erbaut wurde, leihweise von einer privaten deutschen Stiftung zur Verfügung gestellt. Herzlichen Glückwunsch!

Förderpreise des Julius-Stern-Instituts bei Jugend musiziert

Auch in diesem Jahr vergab das Julius-Stern-Institut durch Prof. Anita Rennert zwei Förderpreise im Rahmen des Landeswettbewerbs "Jugend Musiziert“.

Den Preis für ein besonders erfolgreiches Kammermusikensemble, dotiert mit einem Workshop mit namhaften Lehrenden des Julius-Stern-Instituts, einen Gastauftritt bei einem repräsentativen Konzert des Julius-Stern-Instituts und einen Geldpreis, der vom Europäischen Freundeskreis des Julius-Stern-Instituts e. V. gestiftet wird, erhielten zwei Teilnehmende aus der Wertung  "Duo Klavier und ein Streichinstrument“ in der Altersgruppe III: Raphael T. Küster, Klavier und Katalin Wollenweber, Violine. Herzlichen Glückwunsch! 

Der Förderpreis Komposition ging an Anna-Tessa Timmer aus der Altersgruppe II in der Wertung  „Komposition und Interpretation". Neben einem Geldpreis, ebenfalls gestiftet durch den Europäischen Freundeskreis des Julius-Stern-Instituts e.V., erhält sie ein Coaching bei einem Lehrenden des Instituts.   

Jugend Musiziert

Die herausragenden Ergebnisse unserer Jungstudierenden von den Landes- und Regionalausscheiden des Wettbewerbs "Jugend Musiziert" sind online. Wir gratulieren!

Newsletter und Social Media

Wenn Sie Interesse an regelmäßigen Informationen und Veranstaltungshinweisen des Julius-Stern-Instituts haben, können Sie hier unseren Newsletter abonnieren.

Uns gibt's auch auf Facebook - folgen Sie uns!