Wettbewerbserfolge des Julius-Stern-Instituts

Antong Zou

Antong Zou

Quelle: UdK Berlin
Elisabeth Lingthaler

Elisabeth Lingthaler

Quelle: UdK Berlin
Elena Küssner spielt zusammen mit dem Orchester Violine

Elena Küssner

Quelle: UDK-Berlin
Ben Seegatz

Ben Seegatz

Quelle: UdK Berlin
Elias Moncado spielt Violine

Elias David Moncado

Quelle: UdK Berlin

Simon Haje und Vicky-Lou Timmer

Quelle: Julius-Stern-Institut

Weitere Wettbewerbserfolge

2017

Jungstudent Simon Haje (12, Klavier bei Stefan Lietz) hat den Zweiten Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation einer zeitgenössischen Komposition beim Berliner Carl-Bechstein-Wettbewerb gewonnen. Wir gratulieren!

Herzlichen Glückwunsch, Leonard Toschev! Der 11-jährige Jungstudent (Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) hat als jüngster Teilnehmer seiner Altersgruppe beim II. Internationalen Violinwettbewerb "Witold Rowicki in Memoriam" den Zweiten Preis (bei Nichtvergabe des Ersten Platzes) gewonnen! Der Wettbewerb fand vom 25. bis 27. Oktober in Zywiec (Polen) statt.

Großartige News für Meri Louise Mäkelä: Die junge Pianistin (15, Prof. Linde Großmann) gewann beim 10. Nationalen Bach-Wettbewerb, der vom 13. bis 15. Oktober in Köthen stattfand, den Ersten Preis mit Höchstpunktzahl in ihrer Altersgruppe und wurde darüber hinaus mit dem Sonderpreis des Oberbürgermeisters für die höchste Punktzahl in allen Altersgruppen sowie dem Preis für die beste Interpretation eines Klavierstücks von Max Reger ausgezeichnet. Wir gratulieren!

Ron Maxim Huang (16, Klavier bei Prof. Markus Groh) wurde bei WESPE, dem Wettbewerbsfestival der Sonderpreise von Jugend musiziert 2017 mit dem Sonderpreis der Bertold Hummel Stiftung für die Beste Interpretation eines Werks der Klassischen Moderne ausgezeichnet. Er präsentierte die Vier Etüden op. 2 von Sergej Prokofiev. Herzlichen Glückwunsch!

Ein erfolgreicher Sommer: Simon Zhu (16, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) erzielte in den letzten Monaten großartige Wettbewerbserfolge. Im Juli gewann er den Ersten Preis beim 2017 Euro Music Festival & Academy Participants' Competition in Halle, verbunden mit einem Konzertauftritt 2018 in Leipzig. Bei der 15. Internationalen Sommerakademie Schloß Heiligenberg 2017 erhielt er für seine hervorragenden Leistungen einen Violinbogen aus der Werkstatt Charles Peccatte als Leihgabe der Kalliope Stiftung. Darüber hinaus wurde er beim 17. Internationalen Violinwettbewerb Kloster Schöntal in seiner Altersgruppe mit dem Ersten Preis sowie dem Sonderpreis "Virtuos" für die beste Interpretation eines frei gewählten Werkes sowie mit dem Reinhold-Würth-Förderpreis ausgezeichnet. Wir gratulieren!

Elias David Moncado (16, Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg) hat im Mai 2017 den 2. Preis, den Preis für die beste Interpretation eines Werkes des 19.-21. Jahrhunderts sowie den Sonderpreis für den besten deutschen Teilnehmer beim 24. Internationalen Violinwettbewerb Andra Postacchini in Fermo (Italien). Zwei Monate zuvor wurde er als jüngster Teilnehmer beim Internationalen Violinwettbewerb des Orchester Philharmonique du Maroc mit dem 2. Preis, dem Publikumspreis, dem Orchesterpreis sowie zwei Sonderpreisen ausgezeichnet. Außerdem erspielte er sich beim Wettbewerb der Deutschen Stiftung Musikleben eine Pertrus Guarnerius, die ihm ab sofort als Leihgabe zur Verfügung gestellt wird. Großartige Erfolge - herzlichen Glückwunsch! 

Meri Louise Mäkelä (15, Klavier) und Sebastian Tievenow (17, Klavier) erhalten ein Vollstipendium für den Kammermusikkurs „Musica mundi“ in Brüssel. Musica Mundi wurde eingerichtet, um zur Entfaltung dieser jungen musikalischen Persönlichkeiten beizutragen und ihnen zu ermöglichen, mit Künstlern zusammenzutreffen, die sich in der Musikwelt bereits einen Namen gemacht haben. Meri wird von Prof. Linde Großmann, Sebastian von Prof. Markus Groh unterrichtet.

Rebekka Wagner (16, Violine bei Prof. Michael Mücke) hat im April im Duo Violine-Akkordeon mit Maxine Bell (extern) einen Ersten Preis beim Internationalen Akkordeon-Wettbewerb in Pula (Kroatien) gewonnen. Das Duo wurde mit 95 von 100 Punkten ausgezeichnet und erreichte in seiner Altersgruppe damit den zweiten Platz. Wir gratulieren!

Lir Vaginsky (13, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) hat einen Dritten Preis bei der Young Paganini Competition in Legnica (Polen) gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! 


Bei dem 54. Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ gewinnen die teilnehmenden Studierenden des Julius-Stern-Instituts insgesamt 19 Erste Preise, davon viermal mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten.

Daniel Vincent Streicher (14, Klavier bei Stefan Lietz) erhielt als höchstdotierter Bundespreisträger außerdem einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben für herausragende Leistungen und wurde Stipendiat der Jürgen-Ponto-Stiftung.

Tabea Streicher (12, Klavier bei Stefan Lietz) wurde neben einem ersten Bundespreis in der Kategorie Klavier solo mit einem Stipendium der Carl Bechstein-Stiftung ausgezeichnet.

Bei dem Landeswettbewerb Berlin von „Jugend musiziert“ gewannen die teilnehmenden Studierenden des Julius-Stern-Instituts elf Sonderpreise:

Das Holzbläser-Ensemble mit Jona Mehlitz (15, Querflöte bei Prof. Annette von Stackelberg) und Mildred Scholz (16, Querflöte bei Prof. Annette von Stackelberg) erhielt den Sonderpreis des rbb-Kulturradios, welcher mit einer CD-Studioproduktion und einer Einladung zu der Sendung „Talente und Karrieren“ verbunden ist.

Den Klassik-Preis erhielten Patricia Yuanming Tang (10, Klavier bei  Stefan Lietz) und Ron Maxim Huang (16, Klavier bei Prof. Markus Groh) mit einer gesonderten Wertung von 25 Punkten, sowie Sebastian Tievenow (16, Klavier bei Prof. Markus Groh) mit 24 Punkten.

Tabea Streicher (12, Klavier bei Stefan Lietz) erhielt in der Wertung Klavier den butterfly communications Preis | Preis der Jugendjury.

Simon Haje (12, Klavier bei Stefan Lietz) und Patricia Yuanming Tang erhielten in der Kategorie Klavier solo Sonderpreise der Carl Bechstein Stiftung.

Zusätzlich erhielt Ron Maxim Huang den Sonderpreis der Konzertdirektion Prof. Victor Hohenfels in der Kategorie Klavier, verbunden mit einem  Auftritt mit dem Orchester der Konzertdirektion im Großen Saal der Berliner Philharmonie.

Rebekka Wagner (16, Violine bei Prof. Michael Mücke) und Maxine Bell (Akkordeon, extern) gewannen als Akkordeon-Kammermusik-Duo den Sonderpreis für zeitgenössische Musik, verbunden mit einem Auftritt beim Festival „neuköllner originaltöne“ und einem Geldpreis.

Tabea Streicher (12, Klavier bei Stefan Lietz) gewann im März 2017 den ersten Preis des Dussmann-Wettbewerbs. Damit verbunden ist ein Auftritt mit dem Orchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche (Berlin-Charlottenburg).

Emma Carlotta Osterrieder (15, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) hat den Artistic Merit Award der Jacobs School of Music in Bloomington, Indiana erhalten. Damit verbunden ist ein Preisgeld von 2000$ und die Einladung zum fünfwöchigen Sommerprogramm der Universität. Herzlichen Glückwunsch!

Oliver Uszynski (16, Komposition bei Herrn Safranov) wurde für seine Kompostion "Capriccio no.1 Hommage à Niccolo Paganini" im Januar 2017 mit einem Bundespreis des 32. Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert" ausgezeichnet. Die Jury prämierte nur 14 von 297 eingesandten Komposition mit einem Bundespreis, der auch ein Vollstipendium für die Kompositionswerkstatt der Bundespreisträger in der Musikakademie Schloss Weikersheim enthält.

2016

Simon Zhu (15, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) wurde jüngst mit dem Bruno-Frey-Musikpreis 2016 der Bruno-Frey-Stiftung ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 26. März 2017 in der Landesakademie für musizierende Jugend in Ochsenhausen statt. Herzlichen Glückwunsch!

Joan Rafaelle Kim (14 Jahre, Harfe bei Marie-Pierre Langlamet) erhielt beim internationalen Martine Géliot-Wettbewerb in Fontainebleau den 2. Preis. Sie war die jüngste Teilnehmerin im gesamten Feld.

Bei der diesjährigen Grand Prize Virtuoso Competition in London gewannen Emma Carlotta Osterrieder (14, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) und Marie-Claire Indilewitsch (13, Klavier bei Stefan Lietz) den 1. Preis. Das Preisträgerkonzert findet am 14. Dezember 2016 im Elgar Room in  der Royal Albert Hall in London statt.

Elias David Moncado (16, Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg) erspielte sich beim 8. Internationalen LOUIS SPOHR Wettbewerb für Junge Geiger in der Alterskategorie II den 2. Preis.

Daniel Vincent Streicher (14 Jahre, Klavier bei Stefan Lietz) gewann mit seinem Duopartner Lewin Kneisel (15 Jahre, Klarinette extern) den 1. Preis beim erstmalig ausgetragenen Harald-Genzmer-Interpretationswettbewerb in München. Der Wettbewerb war für Duos im Alter von 12 bis 25 Jahren ausgeschrieben.

Timna Marei Schibilsky (14 Jahre, Violoncello bei Hannah Eichberg) gewann bei der 11. International Cello Competition for competitors under the Age of 20 in Kroation den 1. Preis in der Alterskategorie III.

Daniel Vincent Streicher (14 Jahre, Klavier bei Prof. Dr. Thomas Menrath) erhielt mit seinem Duopartner Lewin Kneisel (15 Jahre, Klarinette extern) den WDR Klassikpreis der Stadt Münster, welcher jedes Jahr an Bundespreisträger von "Jugend musiziert" verliehen wird.

Im Rahmen der "WESPE" (WochenEnden der SonderPreisE) gewann Constantin Siepermann (16 Jahre, Violoncello bei Prof. Catalin Ilea) den Sonderpreis der Landeshauptstadt Schwerin und der Stadtwerke Schwerin für die beste Interpretation eines Werkes verfemter Musik mit der Sonate für Cello Solo op. 25 Nr. 3 von Paul Hindemith. Außerdem zählt er unter die 40 Auserwählten von 150 Bewerbern, die sich für eine Teilnahme an dem Cello Meisterkurs der Kronberg Academy qualifiziert haben.

Ron Maxim Huang (15 Jahre, Klavier bei Prof. Markus Groh) erspielte sich beim 15. Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen einen Förderpreis.

Tabea Streicher (12 Jahre, Klavier bei Stefan Lietz) gewann beim VII. Internationalen Chopin Wettbewerb am 08. Juli 2016 in Budapest den 1. Preis.

Lir Vaginsky (12 Jahre, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) gewann bei der International Music Competition Grand Prize Virtuoso 2016 in Salzburg einen 1. Preis. Das Preisträgerkonzert findet im Wiener Konzertsaal Mozarteum am 13. Juli 2016 statt.

Joan Rafaelle Kim (13 Jahre, Harfe) erhielt den 2. Preis bei der Young Artist Harp Competition in Georgia, USA. Joan war die jüngste Teilnehmerin in ihrer Altersgruppe. Außerdem gewann sie den Dussmann-Wettbewerb des Musikgymnasium Carl-Philipp-Emanuel-Bach. Joan wird von Marie-Pierre Langlamet unterrichtet.

Simon Haje (11 Jahre, Klavier) erhielt den 1. Preis beim Internationalen Henle-Klavierwettbewerb 2016. Er setzte sich damit gegen über 100 weitere junge Pianisten durch. Simon wird von Stefan Lietz unterrichtet.

Elias David Moncado (15 Jahre, Violine) gewann den 1. Preis im Deutschland-Finale des Lions-Musikpreiswettbewerbes in Darmstadt und erhielt darüber hinaus beim Internationalen Knopf-Wettbewerb in Düsseldorf den Eugène Ysaÿe-Preis. Zudem wurde er aufgrund seiner herausragenden Leistung beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert 2016" zu einem Preisträgerkonzert am 24. Juni eingeladen, welches mitgeschnitten und im SWR ausgestrahlt wird. Darüber hinaus wurde er deswegen auch Stipendiat der Jürgen Ponto-Stiftung, die Förderpreise an Preisträger auf Bundesebene vergibt. Elias ist dieses Jahr damit einer von zwei Preisträgern der Stiftung in der Kategorie Violine solo aus ganz Deutschland. Elias wird von Prof. Latica Honda-Rosenberg unterrichtet.

Theresa Burggaller (17 Jahre, Viola bei Prof. Joachim Greiner), Antong Zou (18 Jahre, Klavier bei Prof. Dr. Thomas Menrath), Sebastian Mirow (17 Jahre, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) und Constantin Siepermann (16 Jahre, Violoncello bei Prof. Catalin Ilea) erhalten ein Vollstipendium für den Kammermusikkurs „Musica mundi“ in Brüssel. Musica Mundi wurde eingerichtet, um zur Entfaltung dieser jungen und einzigartigen Persönlichkeiten beizutragen und ihnen zu ermöglichen, mit Künstlern zusammenzutreffen, die sich in der Musikwelt bereits einen Namen gemacht haben.

Emma Carlotta Osterrieder (14 Jahre, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) erreichte beim Concurso Internacional de Violoncelo in Ouro Branco, Brasilien, einen 1. Preis in ihrer Altersgruppe als insgesamt jüngste Teilnehmerin. Emma gewann außerdem bei der International Music Competition Grand Prize Virtuoso 2016 in Salzburg einen 1. Preis. Das Preisträgerkonzert finde im Wiener Konzertsaal Mozarteum am 14. Juli 2016 statt.

 

Im Rahmen des internationalen Klavierwettbewerb Clavicologne in Aachen waren zwei Jungstudierende des Instituts erfolgreich:
Daniel Vincent Streicher (13 Jahre, Klavier bei Prof. Dr. Thomas Menrath) erhielt den 1. Preis.
Wei-Ting Chou (15 Jahre, Klavier bei Stefan Lietz) gewann den 2. Preis. Wei-Ting erhielt außerdem beim Kleinen Schumann-Wettbewerb in Zwickau den 3. Preis.

Bei der 13. International Georg Philipp Teleman Violin Competition in Polen konnten gleich zwei Jungstudierende des Instituts Preise erringen:
Simon Zhu (14 Jahre, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) gewann den 1. Preis und den Preis für die beste Interpretation einer Fantasie von Telemann.
Elias David Moncado (15 Jahre, Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg) gewann einen 2. Preis.

Oliver Uszynski (17 Jahre, Komposition) hat beim Kompositionswettbewerb der Berliner Philharmoniker "OPUS ONE" erfolgreich teilgenommen. Seine Komposition "Fünf Einfälle für Streichquartett" wird am 24. Mai im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie durch Mitglieder der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Stanley Dodds uraufgeführt. Oliver wird von Anton Safronov unterrichtet.

Elias David Moncado (15 Jahre, Violine) erspielte sich beim regionalen Lions-Musikwettbewerb in Mannheim den 1. Preis. Damit qualifizierte er sich für den Bundeswettbewerb im Mai in Darmstadt. Er wird darüber hinaus am 23. und 24. April als Solist mit dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks Ravels "Tzigane" aufführen. Elias wird von Prof. Latica Honda-Rosenberg unterrichtet.

Beim 24. Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds der Deutsche Stiftung Musikleben konnten sich Simon Zhu (14 Jahre, Violine) und Marika Ikeya (19 Jahre, Violine) wertvolle Instrumente erspielen: Simon Zhu erhielt als drittjüngster Teilnehmer eine Geige von Gand & Bernadel Fres., Paris 1881, die ihm für ein Jahr geliehen wird. Marika wird eine Geige von Marinus Capicchioni, Rimini 1962, geliehen. Simon und Marika werden von Prof. Tomasz Tomaszewski unterrichtet.

Klemens Elias Braun (14 Jahre, Klavier bei Prof. Doris Wagner-Dix) gewann beim "13e Rencontres Internationales des Jeunes Pianistes" in Brüssel den 3. Preis in der Alterskategorie II.

Oliver Uszynski (17 Jahre, Komposition bei Anton Safronov) erhielt beim 31. Bundeswettbewerb "Jugend komponiert" den Bundespreis für die Komposition "Erfrischung" für Streichquartett. Er erhält ein Vollstipendium für die Kompositionswerkstatt der Bundespreisträger in der Musikakademie Schloss Weikersheim.

 

 

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb von "Jugend musiziert" gewannen 30 Jungstudierende des Instituts insgesamt 29 Preise, darunter neun Erste Preise, 14 Zweite Preise und sechs Dritte Preise.
Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Landeswettbewerben von "Jugend musiziert" erreichen 33 Jungstudierende des Julius-Stern-Instituts insgesamt 34 Erste Preise, 13 davon mit der Höchstwertung von 25 Punkten, und fünf Zweite Preise. Damit werden 28 der jungen Musiker*innen auch im Bundeswettbewerb im Mai antreten.
Außerdem gewann das Klaviertrio mit Marie-Claire Indilewitsch (12 Jahre, Klavier bei Stefan Lietz), Lir Vaginsky (12 Jahre, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski) und Emma Carlotta Osterrieder (14 Jahre, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) den Klassik-Preis mit der gesonderten Wertung von 25 Punkten in ihrer Alterskategorie. Zusätzlich erhielt Lir Vaginsky in der Wertung Violine solo den butterfly communications Preis | Preis der Jugendjury. Oliver Uszynski (17 Jahre, Komposition bei Anton Safranov) erhielt den Sonderpreis für zeitgenössische Musik, der mit einem Auftritt im Konzert des Landesjugendensembles Neue Musik Berlin am 14.11.2016 verbunden ist.
Sören Hensell (16 Jahre, Violoncello bei Prof. Konstantin Heidrich) erhielt mit seinem Klaviertrio den Sonderpreis des Fördervereins von "Jugend musiziert Hamburg" für die herausragende Leistung im Landeswettbewerb in der Kategorie "Klavier Kammermusik".


Bei den Regionalwettbewerben von "Jugend musiziert" gewinnen die 38 teilnehmenden Studierenden des Julius-Stern-Instituts insgesamt 43 Erste Preise, davon 28 mal mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten. 36 von ihnen werden damit auch im Landeswettbewerb antreten. Das Klaviertrio mit Asuka Tietz (Violine), Moritz Kayser (Violoncello) und Julia Stephan (Klavier) gewann außerdem einen Sonderpreis für die beste Leistung in ihrer Kategorie. Asuka erhält Unterricht bei Myvanwy Penny, Moritz bei Prof. Catalin Ilea und Julia bei Astrid Lietz.
Das Klaviertrio um JSI-Cellisten Sören Hensell gewann in Hamburg den Steinway-Förderpreis für eine außergewöhnliche musikalische Leistung in der Kategorie Klavier-Kammermusik. Sören wird von Prof. Konstantin Heidrich unterrichtet.

Herzlichen Glückwunsch!

2015

Im Rahmen der „WESPE“ (WochenEnden der SonderPreisE) bei „Jugend musiziert“  erhielt Thomia Ehrhardt (17 Jahre, Fagott bei Sung Kwon You) in der Kategorie "Eigene Komposition und Interpretation" für ihr Solo-Stück "Fremdes, Vertrautes" einen Sonderpreis in Höhe von 1500 Euro.
Beim internationalen Karel-Kunc-Wettbewerb in Bad Dürkheim gewann Thomia außerdem mit der Dresdener Pianistin Alexandra Kudlackij einen 3. Preis.

Bei der VI. International Cello Competition 'David Popper' für junge Cellisten in Ungarn gewann Marei Schibilsky (13 Jahre, Violoncello bei Hannah Eichberg) einen 2. Preis.

Beim 9. Nationalen Bach-Wettbewerb für junge Pianisten in Köthen gewann Sini Shen (15 Jahre, Klavier bei Prof. Dr. Thomas Menrath) den 2. Preis in der Altersgruppe III sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines nach 1960 komponierten Werkes. Meri Louise Mäkelä (13 Jahre, Klavier bei Prof. Linde Großmann) erhielt den Sonderpreis für die beste Interpretation eines nach 1960 komponierten Werkes sowie einen Förderpreis des Bärenreiter-Verlages. Antong Zou (17 Jahre, Klavier bei Prof. Dr. Thomas Menrath) erhielt beim selben Wettbewerb ebenfalls einen Förderpreis.

Beim 2. Bechstein-Wettbewerb erhielten Vicky-Lou Timmer (Violine, extern) und Simon Haje (Klavier bei Stefan Lietz) den 2. Preis in der Altersgruppe I. Sebastian Mirow (17 Jahre, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) und sein Duopartner Antong Zou (17 Jahre, Klavier bei Prof. Thomas Menrath) gewannen beim selben Wettbewerb den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes "Albumblätter" von Philipp C. Mayer von Mai 2015. 

Im Rahmen der „WESPE“ (WochenEnden der SonderPreisE) bei „Jugend musiziert“ hat das Duo Sebastian Mirow (17 Jahre, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) und Antong Zou (17 Jahre, Klavier bei Prof. Thomas Menrath) mit der 3. Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur op. 69 von Ludwig van Beethoven einen 1. Preis beim Klassik-Preis der Stadt Münster gewonnen. Das Preisträgerkonzert wurde vom WDR live mitgeschnitten und wird am 02.11.2015 um 20:05 im WDR 3 mit einem Bericht zum Wettbewerb ausgestrahlt.

Sebastian Mirow hat außerdem am 24.09.2015 ein Violoncello aus dem deutschen Musikinstrumentenfonds erspielt. Das Cello ist ein Instrument von Hans Michael Stirzer und wurde 1704 in Breslau gebaut. Es ist im Besitz von Herrn Prof. Söling und wird Sebastian für zwei Jahre von der "Deutschen Stiftung Musikleben" zur Verfügung gestellt.

Simon Zhu (14 Jahre, Violine) erhielt beim Jeunesses International Music Competition Dinu Lipatti in Bukarest in der Kategorie B den 3. Preis. Simon wird von Prof. Latica Honda-Rosenberg unterrichtet.

Elisabeth Lingthaler (17 Jahre, Klavier), Sebastian Mirow (16 Jahre, Violoncello) und Antong Zou (17 Jahre, Klavier) erhalten ein Vollstipendium für den Kammermusikkurs „Musica mundi“ in Brüssel. Musica Mundi wurde eingerichtet, um zur Entfaltung dieser jungen und einzigartigen Persönlichkeiten beizutragen und ihnen zu ermöglichen, mit Künstlern zusammenzutreffen, die sich in der Musikwelt bereits einen Namen gemacht haben. Elisabeth wird von Prof. Linde Großmann, Antong von Prof. Dr. Thomas Menrath und Sebastian von Prof. Matias de Oliveira Pinto unterrichtet.

Elias David Moncado (14 Jahre, Violine) erspielte sich beim XIII internationalen Violinwettbewerb "Young Paganini" in Legnica/Polen den 1. Preis, den Preis für die beste Performance von Paganinis Komposition in der Gruppe der unter 16-jährigen, sowie den Preis für die größte Individualität. Elias wird von Prof. Latica Honda-Rosenberg unterrichtet.
Marika Ikeya (18 Jahre, Violine) erhielt beim gleichen Wettbewerb in der Gruppe der 17-19-Jährigen einen 2. Preis. Marika wird von Prof. Tomasz Tomaszewski unterrichtet.

Wei-Ting Chou (15 Jahre, Klavier) erhielt beim Nürnberger Klavierwettbewerb 2015 den 3. Preis in ihrer Altersstufe. Sie gewann außerdem beim Internationalen Rotary Klavierwettbewerb für die Jugend in Essen in ihrer Altersgruppe den 2. Preis. Wei-Ting wird von Stefan Lietz unterrichtet.

Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs "Jugend musiziert" erhielten unsere Jungstudierenden folgende Sonderpreise:

Charlotte Kruopis (17 Jahre, Klavier bei Prof. Björn Lehmann) und Marie-Luise Kruopis (14 Jahre, Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski ) erhielten den Sonderpreis für die beste Leistung in ihrer Kategorie (Duo Klavier und Streichinstrument).
Klemens Elias Braun (13 Jahre, Klavier bei Prof. Doris Wagner-Dix) und Emma Osterrieder (Violoncello, extern) erhielten den Klassik-Preis mit der gesonderten Wertung von 23 Punkten in ihrer Altersgruppe. Sie erhielten außerdem den butterfly communications Preis | Preis der Jugend-Jury.
Riwka Palant (16 Jahre, Klavier bei Prof. Doris Wagner-Dix) und Elias Lung (15 Jahre, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) erhielten den Klassik-Preis mit der gesonderten Wertung von 23 Punkten in ihrer Altersgruppe.
Antong Zou (17 Jahre, Klavier bei Prof. Thomas Menrath) und Sebastian Mirow (16 Jahre, Violoncello bei Prof. Matias de Oliveira Pinto) erhielten den Klassik-Preis mit der gesonderten Wertung von 24 Punkten in ihrer Altersgruppe. Sie wurden des Weiteren mit dem Sonderpreis des rbb-Kulturradios ausgezeichnet. Der Preis ist verbunden mit einer Rundfunk-Aufnahme im Sendesaal des rbb.
Ricardo Leonardo Müller (17 Jahre, Klavier bei Prof. Linde Großmann ) und Hanna Vogel (Violoncello, extern) erhielten ebenfalls den butterfly communications Preis | Preis der Jugend-Jury.
Udbela Escanero (12 Jahre, Klavier bei Astrid Lietz) und Marie-Claire Indilewitsch (11 Jahre, Klavier bei Stefan Lietz) erhielten den Sonderpreis der Carl Bechstein Stiftung in der Kategorie „Klavier vierhändig“.
Sören Hensell (15 Jahre, Violoncello bei Prof. Konstantin Heidrich) erhielt den Sonderpreis des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburgs.
Ben Seegatz (17 Jahre, Klavier bei Stefan Lietz) erhielt den Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben für die Auszeichnung mit dem 1. Preis mit einer Höchstpunktzahl von 25 Punkten beim Bundeswettbewerb in Hamburg.
Adrien Liebermann (17 Jahre, Saxophon) wurde beim Bundeswettbewerb als einziger in seiner Altergruppe mit einem 1. Preis ausgezeichnet.

Adrien Liebermann (17 Jahre, Saxophon) nahm dieses Jahr am 4. Musikfestival "Musica em Trancoso", der vom 7.3 bis zum 24.3 in Trancoso, Brasilien stattfand, teil. Er wurde als jüngster Teilnehmer zu diesem Event eingeladen. Adrien wird von Johannes Ernst unterrichtet.

Mathilde Koeppel (18 Jahre, Komposition) hat beim Kompositionswettbewerb der Berliner Philharmoniker "OPUS ONE“ erfolgreich teilgenommen. Ihre Komposition "Sphären" für Streichquartett wurde am 13. März im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie durch das Scharoun-Ensemble und Stipendiaten der Orchester-Akademie uraufgeführt. Außerdem gewann sie die Teilnahme an einer Kompositionsklasse in Berlin im März. Mathilde wird von Dr. Manolis Vlitakis unterrichtet.