Der Meisterschülerpreis des Präsidenten 2017

Rafael Ibarra

Quelle: Foto: Timo Brüsewitz

Gary Schlingheider, PLAYGROUND, 2017

Quelle: Foto: Timo Brüsewitz

Arbeiten von Rafael Ibarra und Lisa Peters

Quelle: Foto: Timo Brüsewitz

Gary Schlingheider, PLAYGROUND, 2017

Quelle: Foto: Timo Brüsewitz

Lisa Peters, Superwoman

Quelle: Foto: Timo Brüsewitz

Ausstellung der Preisträgerinnen und Preisträger
des Meisterschülerpreises des Präsidenten der Universität der Künste Berlin 2017
im Haus am Lützowplatz

Lisa Peters, Gary Schlingheider, Rafael Ibarra

1. Dezember 2017 bis 7. Januar 2018
Ausstellungseröffnung: 30. November 2017, 19 Uhr

Der Meisterschülerpreis des Präsidenten der Universität der Künste Berlin wurde 1997 ins Leben gerufen. Seitdem wird er jährlich an jeweils drei herausragende Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Fakultät Bildende Kunst verliehen. Ziel des Preises ist es, eine Brücke zwischen der Ausbildungsinstitution und dem Kunstbetrieb zu schlagen. Zum einen stattet er die Preisträgerinnen und Preisträger mit einem Katalog aus, zum anderen ist er verbunden mit der Möglichkeit die eigenen Arbeiten in einer Ausstellung im Haus am Lützowplatz zu präsentieren.

Die Preisträgerinnen und Preisträger 2017 sind:
Lisa Peters (Klasse Weber)
Gary Schlingheider (Klasse Streuli)
Rafael Ibarra (Klasse Wendland)

Die Preisverleihung fand am 1. Juni 2017 statt. Eine Fachjury wählte die drei Preisträgerinnen und Preisträger aus einer Ausstellung von 12 Nominierten, die in der Quergalerie der UdK Berlin vom 31. Mai bis zum 3. Juni 2017 zu sehen war.

Der Fachjury gehörten an:
Herr Prof. Martin Rennert, Präsident der UdK Berlin
Prof. Ina Weber, UdK Berlin, Fakultät Bildende Kunst
Herr Dr. Marc Wellmann, Künstlerischer Leiter, Haus am Lützowplatz
Frau Dr. Julia Wallner, Direktorin, Georg Kolbe Museum
Frau Joanna Kiliszek, Kunsthistorikerin

Verwandte Themen