Themen und Arbeitsgruppen

Themen für Workshops

In den letzten Monaten haben viele Gespräche stattgefunden, an denen Studierende, Kolleg_innen aus der Verwaltung, künstlerische und wissenschaftliche Lehrende aller Fakultäten mitgewirkt haben. Daraus sind zwölf Themenfelder entstanden, die wir als Diskussionsgrundlage für Workshops vorschlagen möchten.

Wer eines der Themen – gerne auch ein weiteres – moderieren und koordinieren möchte, melde sich bitte unter: udk2030_ @udk-berlin.de

Von den Ansprechpartner_innen, es können und sollen auch mehrere pro Thema sein, wünschen wir uns Moderation und Unterstützung bei der Organisation der jeweiligen Diskussionsrunde (es werden keine Referate oder ähnliches erwartet). Es soll auch eine kurze Dokumentation der thematisierten Fragen oder Ergebnisse erarbeitet werden.

Zum Auftakt des Workshopnachmittags werden die Themen im Plenum präsentiert. Die Workshops finden dann parallel in Räumen der Bundesallee statt.


1. Vernetzung in und mit der Stadt

  • Wie vernetzt sich die UdK mit der Stadt Berlin und gestaltet Stadt und Stadtpolitik mit?
  • Community Work
  • fehlende Hochschulgalerie und gemeinsamer Veranstaltungsort
  • #Campus

2. Positionierung und Unabhängigkeit
(Moderation: Gesche Joost)

  • Wie kann die UdK den Umgang mit Drittmitteln verbessern?
  • Wie positioniert sich die UdK gegenüber der Wirtschaft? (Open Lab, Digital Futures u.a.)
  • Wie stärkt die UdK ihre Position gegenüber Drittmittel-Geber_innen aus der Wirtschaft?

3. Wissenschaft und Kunst
(Moderation: Christoph Gengnagel, Annika Haas)

  • Künstlerische Forschung, Designforschung, Drittzyklus-Programme/PhD – wie positioniert sich die UdK hierzu?
  • Verhältnis Wissenschaft und Kunst in Lehre und Forschung

4. Interne Kommunikation
(Moderation: Claudia Assmann, Kathrin Peters)

  • Wie kann Lehre – Forschung – Verwaltung (besser) funktionieren?
  • neue Organisationsmodelle in der Verwaltung entwickeln
  • Zusammenspiel von zentraler Verwaltung und Fakultäten
  • Kreativität und Gestalten in der Verwaltung?
  • demokratische Hochschule und Transparenz
  • Welche Rolle nimmt Digitalisierung ein?

5. Förderung
(Moderation: Lutz Hengst, Katrin Köppert)

  • Vernetzung der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen (übergreifende Kolloquien)
  • Förderung der Qualifikation aller Mitarbeiter_innen, Evaluierung der Qualifikationsergebnisse künstlerischer Mitarbeiter_innen
  • Stellenplanung im Mittelbau, unbefristete Stellen
  • Unabhängigkeit aller Lehrenden
  • prekäre Situation der Gastprofessuren, Gastdozent_innen und Lehrbeauftragten

6. Über Disziplinen hinaus

  • Wie verbessern wir die interne und interdisziplinäre Vernetzung der UdK?
  • Was bedeutet Interdisziplinarität für uns?
  • interdisziplinäre Studiengänge
  • fakultätsübergreifende Projekte

7. Neue Studiengänge

  • Wie können innovative Studiengänge gefördert und eingerichtet werden?

8. Internationalität
(Moderation: Regina Werner)

  • Was bedeutet „Internationalität“?
  • „größte Kunsthochschule Europas“ als Leitbild?
  • internationales Profil? internationale Vernetzung?
  •  Mehrsprachigkeit und sprachliche Anforderungen in den Studiengängen
  •  Internationalität als Herausforderungen für die Verwaltung?

9. Gleichstellungspolitik
(Moderation: Henrike Lehngut, Naile Tanış)

  • Wie steht es um die Diversität an der UdK?
  • Anti-Diskriminierung in der Lehre    
  • Transgender-Politik
  • Flucht, Migration und Zugänge zum Studium (Was heißt "Eignung"?)
  • Inklusion und Barrierefreiheit

10. Bildung / Ausbildung
(Moderation: Daniel Hromada)

  • Unabhängigkeit in Forschung und Lehre – was heißt das für das Studium?
  • Wollen wir berufsqualifizierend ausbilden oder ergebnisoffen und universal bilden?
  • Welche Rolle spielt „der Markt“ und was bedeutet das für das Studium?

11. Mitgestaltung von Lehrerbildung

  • Wie kann die UdK Lehrerbildung politisch mitgestalten?

12. Lehren und Lernen

  • Wie stellen sich Studierende die Lehre und ihr Studium vor?
  • Wie studentische Projekte fördern, in die Lehre einbinden?
  • eigenständige Projekte fördern / anrechnen
  • gemeinsam Lehre gestalten
  • (mehr) Stellen für Tutor_innen
  • studentische Strukturen ausbilden und einbinden
  • Förderung von partizipativem Arbeiten

13. Open Slot

Arbeitsgruppen

Zur inhatlichen Planung des Hochschultags haben sich verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, die sich in regelmäßigen Abständen treffen. Die Mitwirkung bei Vorbereitung und Durchführung des Hochschultags aller interessierten Hochschulangehörigen ist ausdrücklich erwünscht und jederzeit willkommen.
 

Team  – Gestaltung des Vormittags
Themen für Workshops / Vorträge / Einladung von Gästen
Ansprechpartnerin: Sabine Trautwein s.trautwein_ @hzt-berlin.de
 

Team  – Gestaltung des Nachmittags
Suche nach passenden Formaten für den gegenseitigen Austausch (World Café, Open Space o.a.)
Ansprechpartnerin: Dorothea Weise weise_ @udk-berlin.de
 

Team  – Künstlerische Beiträge und künstlerische Diskussionsformate
Ansprechpartner: Isabelle Heiss i.heiss_ @udk-berlin.de und Enrico Stolzenburg enrico.stolzenburg_ @udk-berlin.de


Team  – Interne Kommunikation
Kümmert sich um die kommunikatiosntechnische Vorbereitung des Hochschultags und thematisiert die digitale sowie analoge Kommunikation innerhalb der UdK. Hierzu soll auf dem Hochschultag ein Workshop stattfinden.
Ansprechpartnerin: Kathrin Peters k.peters_ @udk-berlin.de
 

Team  – Dokumentation
Ansprechpartnerin: Anna Anders anna.anders_ @udk-berlin.de

 

Für weitere Infos zu den Arbeitsgruppen siehe: https://cloud.udk-berlin.de/f/5851830 (UdK-Mitglieder, die noch keinen Zugang haben: udk2030_ @udk-berlin.de)

Der Hochschultag findet statt am:

26. Oktober 2018, 10 bis 22 Uhr

Universität der Künste Berlin 

Bundesallee 1–12
10719 Berlin