E-Mail im Browser öffnen
 

Foto: Hanzer Liccini

Newsletter der Fakultät Musik: November 2022

Liebe Freund*innen der Fakultät Musik,
 

zweimal zu Gast in der Philharmonie! Der November steht im Zeichen des gemeinsamen Musizierens in kleinen und großen Besetzungen. Das Highlight bildet dabei das Konzert für den Frieden (ehem. Konzert für die Nationen) im Großen Saal der Philharmonie Berlin. Der Kammerchor der Künste Berlin, die Mezzosopranistin Marina Prudenskaya und das Symphonieorchester der UdK Berlin präsentieren Werke von Valentin Silvestrov, Gustav Mahler und Dmitri Schostakowitschs 8. Sinfonie. Markieren Sie sich den 20. November um 20 Uhr im Kalender und sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!
 

Schon gute zwei Wochen zuvor können Sie sich beim Konzert der International Conducting Academy Berlin mit den Brandenburger Symphonikern einen Eindruck des Dirigent*innennachwuchses an unserer Hochschule verschaffen. Lesen Sie weiterhin im Newsletter mehr zum ersten Corporate Concert des Semesters, werfen Sie einen Blick auf die Neue Musik und deren Festival MEHRLICHT!MUSIK und bestaunen Sie den musikalischen Nachwuchs des Julius-Stern-Instituts: entweder im Lunchkonzert in der Philharmonie oder in einer allseits beliebten Sternstunde!


Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Künstlerisches Betriebsbüro

 

Sinfoniekonzert
 

Foto:  Hanzer Liccini

 


Konzert für den Frieden

Im Konzert für den Frieden präsentieren das Symphonieorchester der UdK Berlin unter der Leitung von Steven Sloane, der Kammerchor der Künste Berlin unter der Leitung von Maike Bühle und die Mezzosopranistin Marina Prudenskaya Kompositionen verschiedener Epochen, denen dennoch vieles gemeinsam ist: Sie handeln von Verlust, Angst und Krieg – aber auch von der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Eine Hoffnung, die wir alle nach dem Besuch des Konzerts empfinden möchten.

Verpassen Sie diesen musikalischen Höhepunkt des Wintersemesters nicht und setzen Sie gemeinsam mit unseren Studierenden ein Zeichen für den Frieden.

Programm
Valentin Silvestrov: Prayer for Ukraine
Gustav Mahler: Kindertotenlieder
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 8 c-Moll op. 65

mehr
 

Kammermusikreihe
 

31. Januar, 19:30 Uhr
Corporate Concert

Das erste Corporate Concert des Wintersemesters bringt seinem Publikum Werke von Johannes Brahms, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Mel Bonis zu Gehör. Die Stücke werden durch die Moderation von Prof. Berthold Tuercke auf anschauliche Weise nähergebracht. Lassen Sie sich entführen in farbenreiche Klagwelten aus drei Jahrhunderten für Duo bis Quartett.


Programm

W. A. Mozart: Klavierquartett g-Moll KV 478, Violinsonate Nr. 26 B-Dur KV 378
M. Bonis: Suite en Trio op. 59
J. Brahms: Sonate für Klavier und Klarinette (bearbeitet für Viola) f-Moll op. 120,1
J. Haydn: Klaviertrio Nr. 43 C-Dur Hob. XV:27

mehr
 

Foto: Marcus Witte

 

International Conducting Academy Berlin
 

Foto: Peter Adamik

 

04. November, 18:00 Uhr
Stars von Morgen - Konzert mit den Brandenburger Symphonikern

Im Konzert der International Conducting Academy Berlin präsentiert sich der Nachwuchs mit dem Taktstock. Dem Dirigat folgen die Brandenburger Symphoniker in einem Konzert, das eine Bandbreite von Programm nicht vermissen lässt. Mit den Solist*innen des Abends Victoria Wong (Violine, Klasse Prof. Nora Chastain) und Mads-Emil Steen Jakobsen (Bariton, Klasse Prof. Aris Argiris) werden neben reinen Orchesterstücken auch Werke der Virtuosenliteratur erklingen. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit den Hauptakteur*innen hinter dem Dirigentenpult. Das Beste daran: Der Eintritt ist frei!

Programm
W. A. Mozart: Ouvertüre aus "Die Zauberflöte" K 620
C. Saint-Saëns: Introduction et Rondo Capriccioso für Geige und Orchester op. 28
A. Dvorák: Ouvertüre aus "Mein Heim" op. 62
G. Fauré: Pavane op. 50
G. Rossini: Ouvertüre aus "La Cenerentola", "Largo al factotum"
G. Verdi: Prelude zu "La Traviata"
J. Sibelius: Valse Triste op. 44
L. v. Beethoven: Ouvertüre aus "Egmont" op. 84
C. M. v. Weber: Ouvertüre aus "Oberon" J 306

mehr
 

Julius-Stern-Institut
 


Lunchkonzert

Die Jungstudierenden des Julius-Stern-Instituts sind seit Jahren regelmäßig zu Gast in der Philharmonie, bei deren wohlbekannten "Lunchkonzerten". Am 9. November folgt der nächste Streich. Auf dem Programm stehen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Igor Strawinsky für Streichquartett und Klavier vierhändig. Herzliche Einladung!

Programm
F. Mendelssohn Bartholdy:
Quartett D-Dur op. 44 Nr. 1
Igor Strawinsky: Petruschka

mehr
 

Foto: Jakob Tillmann

 


Sternstunde

In der sonntäglichen Matinée musizieren die jüngsten Studierenden der Fakultät Musik im Alter von zehn bis 15 Jahren. Auf dem Programm stehen Werke von Edouard Lalo, Charles-Auguste de Bériot, Lera Auerbach, Robert Schumann und Georg Philip Telemann für Violine, Klavier und Viola. Erleben Sie einen klanglichen Tagesstart in den Sonntag, nichts ist dazu besser geeignet als unsere Sternstunde.

Programm
E. Lalo:
Violinkonzert Nr. 2 „Symphonie Espagnole“ d-Moll op. 21
C. de Bériot: Violinkonzert Nr. 9 a-Moll op. 104
L. Auerbach: 24 Präludien für Klavier Nr. 19 Es-Dur
R. Schumann: Faschingsschwank aus Wien op. 26
G. P. Telemann: Violakonzert G-Dur TWV 51:G9

mehr
 

Foto: Lukas Kuth

 

Festival für Neue Musik
 

Foto: Robert Radziejewski

 

MEHRLICHT!MUSIK

Vom 24.-27. November 2022 findet MEHRLICHT!MUSIK statt, das Festival für neue Kompositionen von Studierenden der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler Berlin. Zum ersten Mal treten das Ensemble ECHO der HfM Hanns Eisler und das Ensemble ilinx, Studio für Neue Musik der UdK Berlin, in einem Konzert zusammen auf. Zu Gast im Rahmen eines Austauschprojekts sind außerdem das Ensemble zone expérimentale der Hochschule für Musik Basel sowie das Berliner Vokalensemble The Present. Mit einer non-opera sowie an einem Musiktheatertag zeigen Studierende neben John Cages Song Books von 1970 eigene musiktheatrale Arbeiten.
Zu allen Veranstaltungen gilt: Eintritt frei.
 

Aktuelle Informationen und das ausführliche Programm finden Sie unter www.klangzeitort.de .

mehr
 

Hommage an Henry Purcell
 


Orpheus Britannicus

Im Konzert anlässlich des Todestags Henry Purcells finden mehrere Institute der Fakultät Musik zusammen: Das Institut für Alte Musik und Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen, die im Kammerchor der Künste Berlin bzw. dem Frauenchor der Künste Berlin unter der Leitung von Maike Bühle singen, präsentieren Stücke des am 21. November 1695 verstorbenen Komponisten. Feiern Sie mit uns den berühmten barocken Musiker, dessen Bedeutung ihm noch zu Lebzeiten den Ehrentitel "Orpheus Britannicus" einbrachte!

Eintritt frei

mehr
 

Foto: Xenia Löffler

 

Wettbewerb
 

Foto: Kronberg Academy

 

Grand Prix Emanuel Feuermann 15.-22. November 2022

Der Grand Prix Emanuel Feuermann gilt als einer der renommiertesten Cellowettbewerbe der Welt, der von der Kronberg Academy und der Universität der Künste Berlin ausgetragen wird. Nun findet er nach achtjähriger Pause 2022 wieder statt und auf dem Programm stehen vom 15.-22. November Konzerte und Wertungsrunden im Joseph-Joachim-Konzertsaal, im Konzertsaal der UdK Berlin, im Großen Sendesaal des Haus des Rundfunks und im Kammersaal der Philharmonie Berlin.
 

Führen Sie sich den Cellonachwuchs vor Augen! Mit dabei sind mit Irena Josifoska (Klasse Prof. Jens Peter Maintz) und Christoph Heesch (Klasse Prof. Jens Peter Maintz und Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt) auch zwei Studierende unserer Universität, denen wir fest die Daumen drücken.

mehr
 

Ideenwettbewerb
 

27. November, 16:00 Uhr
Klingende Vielfalt – Ideenwettbewerb der AG Frauenförderung der Fakultät Musik

Ausgerichtet von der AG Frauenfördergelder der Fakultät Musik findet zum dritten Mal der Ideenwettbewerb ‚Klingende Vielfalt‘ statt. Ausgezeichnet werden Projektideen, die sich mit Gleichberechtigungs- und Genderthemen auseinandersetzen. Im Rahmen der Veranstaltung werden die ausgewählten Ideen vorgestellt und prämiert. Seien Sie gespannt auf Ideen für künstlerische, wissenschaftliche und andere Projekte, durch die eine Chancengleichheit der Geschlechter im Bereich Musik und/oder die Unterrepräsentanz von Frauen verbessert werden.

mehr
 

Foto: UdK Berlin

 

Klassenkonzerte
 

Foto: Matthias Heyde

 

Veranstaltungskalender

Vortragsabende, -matineen und -nachmittage sind das "täglich Brot" in der Künstlerischen Ausbildung unserer Studierenden. Auch im November können Sie aus einer Vielfalt an Klassenabenden wählen, in denen die Musiker*innen die Ergebnisse ihrer Arbeit auch der Öffentlichkeit präsentieren. Von Alter Musik, Klavier, über Harfe, Gitarre, Streichinstrumente bis hin zur Kirchenmusik, wir versichern Ihnen: Es ist für jeden etwas dabei!

Stöbern Sie gerne im Kalender der Fakultät Musik der UdK Berlin, um sich die aktuellsten Termine zu notieren.

mehr
 

Unser Tipp für Sie:
 

Newsletter der UdK Berlin

Bei vier Fakultäten, zwei Hochschulübergreifenden Zentren und über 600 Veranstaltungen im Jahr ist viel los an der Universität der Künste Berlin. Wer sich regelmäßig informieren möchte, kann dies mit den verschiedenen Newslettern tun. Im Semester erscheinen sie meist monatlich und bieten Neuigkeiten zu ihren jeweiligen Fachbereichen.

So informiert der Newsletter des Julius-Stern-Instituts explizit über anstehende Veranstaltungen, Konzerte und Projekte unseres Instituts für musikalische Nachwuchsförderung.

Auch der Studiengang Tonmeister, das Turmstudio und der Staats- und Domchor haben eigene Newsletter, in denen Sie detaillierte Infos zum jeweiligen Bereich erhalten. Stöbern Sie gerne im mannigfachen Angebot!

mehr
 

Foto: Simon Hertling

 

Social Media

Folgen Sie uns auch auf Instagram oder Facebook für tagesaktuelle News rund um die Fakultät Musik der UdK Berlin!

 

Foto: 2016 crescendo

 

Impressum
Herausgeber: Universität der Künste Berlin, Der Präsident
Verantwortlich: Künstlerisches Betriebsbüro der UdK Berlin
Mitarbeit:
Texte/ Redaktion: Frederike Schüler-Niemz
Fotos: Hanzer Liccini, Matthias Heyde, Peter Adamik, Jakob Tillmann, Lukas Kuth, Robert Radziejewski, Xenia Löffler, Kronberg Academy, Katharina Brenner, Simon Hertling
Bundesallee 1-12, 10719 Berlin
Tel: 030 31 85 2656
Fax: 030 31 85 162 795
E-Mail: kbb@udk-berlin.de
Web: www.udk-berlin.de/musik

 

Wenn Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.
Falls sich Ihre Adresse geändert hat, melden Sie sich bitte hier ab und melden sich dann hier mit Ihrer neuen Adresse an.

© 2024 UdK Berlin