E-Mail im Browser öffnen
 

Foto: UdK Berlin

Der interne Newsletter für UdK-Lehrende und -Mitarbeiter*innen.

 

Achtung: Der Countdown der automatischen E-Mail-Weiterleitung läuft

Eine wichtige Info an alle UdK-Mitglieder, die bislang Mails an ihre UdK-Adresse auf ihre private E-Mailadresse umgeleitet haben: Im Bemühen, sensible Informationen datenschutzgerecht zu kommunizieren, wird die UdK Berlin am 15. März 2024 alle automatischen Weiterleitungen von E-Mails deaktivieren. Ab diesem Zeitpunkt werden E-Mails nicht mehr automatisiert an alternative E-Mailadressen weitergeleitet. Dieser Schritt ist aus Datenschutzgründen notwendig: Dienstliche und das Studium betreffende Angelegenheiten dürfen ausschließlich über den UdK-Server geleitet werden. So soll verhindert werden, dass Interna, die die UdK Berlin und / oder die Adressat*innen direkt betreffen, auf fremde Server gelangen. Alle Hochschulmitglieder sind deshalb dringend gebeten, künftig für UdK-Inhalte ausschließlich mit ihrer UdK-Mailadresse zu arbeiten. Dies gilt auch für Studierende. Die Info ist mehrfach per NoReply-Nachricht versandt worden, trotzdem wäre es eine große Unterstützung, wenn die Lehrenden ihre Studierenden nochmals darauf aufmerksam machen würden. 

mehr
 

Umzug in die Franklinstraße

Das UdK-Gebäude am Einsteinufer wird saniert. Einige der dort ansässigen Bereiche sind deshalb seit Ende Januar im Ausweichgebäude in der Franklinstraße 28-29 zu finden – am gegenüberliegenden Ufer. Hierzu gehören die Studienberatung, der Study Guide, das IPA, das International Office, das Personalreferat, die Stabsstellen Presse / Kommunikation und überfakultäre Veranstaltungen, Kolleg*innen der Stabsstelle Strategie und Hochschulpolitik sowie das Sekretariat des Präsidenten. Alle Kolleg*innen sind weiterhin unter den bekannten E-Mailadressen und Telefonnummern zu erreichen.

 

Bewerbungszeitraum UdK Art Award gestartet

Noch bis zum 29. Februar läuft der Bewerbungszeitraum für den UdK Art Award 2024. Bewerben können sich die Meisterschüler*innen der Fakultät Bildende Kunst sowie des Studiengangs Kunst und Medien der Fakultät Gestaltung des Sommersemesters 2023 und des Wintersemesters 2023/24. Der Preis wird an vier Personen vergeben und umfasst die Preisträger*innenausstellung sowie einen monographischen Katalog. Mitglieder der Jury sind Prof. Dr. Norbert Palz, Präsident der UdK Berlin (Juryvorsitz), die UdK-Professor*innen Manfred Pernice (Bildende Kunst) und Nina Fischer (Kunst und Medien), Jenny Schlenzka, Direktorin Gropius Bau, Zasha Colah, Kuratorin der 13. Berlin Biennale sowie Kito Nedo, Kunstkritiker und Autor.

mehr
 

Klimacharta der UdK Berlin

Am 4. November 2020 wurde an der UdK Berlin der Klimanotstand ausgerufen. In diesem Zusammenhang hatte die AG Klima einen ersten Entwurf eines Forderungskatalogs, der Klimacharta, präsentiert – 2023 wurde sie durch die Kommission für Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit überarbeitet und finalisiert. Diese Klimacharta soll Transparenz schaffen und veranschaulichen, wie der Aspekt der Nachhaltigkeit in Zukunft fest in die UdK Berlin integriert werden kann. Die damit einhergehenden Forderungen richten sich an alle Hochschulmitglieder – Studierende oder Lehrende, Mitarbeiter*innen oder Leitungen.

mehr
 

Foto: Caroline Bittermann

 

CampusCard als Bibliotheksausweis

Studierende der UdK Berlin können nach vorheriger Anmeldung die CampusCard als Bibliotheksausweis in der Universitätsbibliothek nutzen. Dazu werden Personalausweis oder Reisepass und CampusCard und die Meldebescheinigung benötigt. Liegt keine Meldebescheinigung vor, ist eine Anmeldung mit verkürzter Gültigkeitsdauer möglich. Der Bibliotheksausweis kann online oder vor Ort beantragt werden.

mehr
 

Foto: AStA UdK Berlin

Kostenlose Menstruationsprodukte in acht UdK-Gebäuden

Ab sofort befinden sich in acht Gebäuden der UdK Berlin Spender mit kostenfreien Menstruationsprodukten. Diese hängen in den Standorten Bundesallee, Fasanenstraße, Medienhaus, Hardenbergstraße, Straße des 17. Juni, Lietzenburger Straße, Mierendorffstraße und JIB. Die Maßnahme wurde von Studierenden für Studierende ins Leben gerufen und in Kooperation mit dem Präsidium und der Verwaltung umgesetzt. Besonders zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch das eigens für das Projekt hergestellte Toilettenpapier. Mehr zum Projekt und zur Forderung der Berliner ASten vom Januar 2022 lesen Sie hier. mehr

 

Neue Stiftung der UdK Berlin fördert Kunst und Kultur, Bildung, Wissenschaft und Forschung an der Hochschule

Bereits im vergangenen Jahr wurde die Stiftung der UdK Berlin nach Beschlüssen des Akademischen Senats und des Hochschulrats errichtet. Vorläufer waren verschiedene Treuhandstiftungen der UdK Berlin, die in die Stiftung überführt wurden. Die gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts bildet einen neuen Ort für ein lebendiges bürgerschaftliches Engagement in Berlin. Ein Kuratorium, das sich unter Leitung des Präsidenten aus gewählten Mitgliedern der Hochschule zusammensetzt, entscheidet über das Förderprogramm, das in die Hochschule hineinwirkt. Zunächst werden die bisherigen Förderlinien der ehemaligen Treuhandstiftungen fortgeführt, durch die Studierende mit Preisen und Wettbewerben, Katalogen und Ausstellungen sowie Zuschüssen unterstützt werden. Der Vorstand, dem die Kanzlerin vorsteht, vertritt die Stiftung nach außen. Eine schlanke Verwaltungsstruktur und eine gezielte Ansprache bei Förder*innen soll durch die Stiftung ermöglicht werden. Wenden Sie sich gern an die Geschäftsstelle der Stiftung.
E-Mail: marianne.karthaeuser@intra.udk-berlin.de

mehr
 

Foto: Daniel Nartschick

 

Foto: Stephanie Schwarz

Drei neue Kolleg*innen im Team des ZIW / Berlin Career College

Am Zentralinstitut für Weiterbildung haben drei neue Mitarbeiter*innen ihre Arbeit aufgenommen:
Thao-Tien Pham ist seit Dezember im Zertifikatskursbereich tätig. Sie übernimmt die Organisation und Durchführung der Weiterbildungskurse sowie das Teilnehmendenmanagement, Marketing und Vertrieb. Zuvor hat sie das Team im Kursbereich als Studentische Hilfskraft unterstützt. An der Hochschule für Technik Berlin studierte sie Druck- und Medientechnik.
Seit Anfang Oktober ist Ella Pienkoß Volontärin am ZIW und begleitet die Pressearbeit, Marketing sowie die Durchführung der Summer University. Im Mai 2023 schloss sie ihr Masterstudium Art and Performance Studies mit Fokus auf Musik- und Theaterwissenschaften an der University of Amsterdam ab.
Neuer Verwaltungsleiter des ZIW ist Patrick Stärke. Seit 2008 ist er im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement tätig. Neben der Planung, Koordination und Steuerung verschiedener internationaler Programme, Formate und Servicestrukturen ist er erfahren in der Entwicklung und Führung von Arbeitsbereichen und Teams.

Ein Gespräch mit den Kolleg*innen ist im Weiterbilden-Blog zu lesen, darin berichten sie über ihre ersten Eindrücke am UdK Berlin Career Colleg. mehr

 

Foto: Deutscher Bundestag/Stella von Saldern

Recap: UdK-Musiker*innen spielten zum Holocaust-Gedenktag im Bundestag

Am 31. Januar gedachte der Bundestag der Opfer des Nationalsozialismus. In Anwesenheit der Bundesratspräsidentin Manuela Schwesig hielt die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas eine Ansprache und es sprachen Eva Szepesi, Überlebende des Vernichtungslagers Auschwitz sowie der Journalist Marcel Reif. Das musikalische Programm bestritten die UdK-Studierenden Simon Haje, Klavier (Klasse Prof. Markus Groh), Ben Holzman, Klavier (Klasse Prof. Gottlieb Wallisch), Johannes Rosenberg, Violine (Klasse Prof. Latica Honda-Rosenberg), Tabea Streicher, Klavier (Klasse Prof. Markus Groh) und Jasmin Werner, Oboe (Klasse Prof. Washigton Barella). 

Bild: v.l.n.r. Tabea Streicher, Jasmin Werner, Johannes Rosenberg, Bundeskanzler Olaf Scholz, Marcel Reif, Eva Szepesi, Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, Simon Haje, Ben Holzmann, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Gattin Elke Büdenbender

 

Nie wieder ist jetzt! Statement gegen Antisemitismus an der UdK Berlin

Seit Ende letzter Woche ist ein Statement der Lehrenden und Mitarbeitenden der UdK Berlin auf der UdK-Website zu finden. Initiiert in der Fakultät Darstellende Kunst setzt es ein deutliches Zeichen und positioniert sich nachdrücklich gegen Antisemitismus an unserer Hochschule und in unserer Gesellschaft. Auf der Homepage ist das Statement zu finden und kann von Lehrenden und Mitarbeitenden aller Bereiche unterschrieben werden.

mehr
 

Foto: Lehrende und Mitarbeitende der UdK Berlin

 

Impressum
Herausgeber: Universität der Künste Berlin, Der Präsident
Verantwortlich: Stabsstelle Presse/Kommunikation
Mitarbeit: Selina Russo
Texte/ Redaktion: Claudia Assmann
© 2024 UdK Berlin