E-Mail im Browser öffnen
 

Foto: Daniel Nartschick, Plakatmotiv zur Opernproduktion "FRÜHLING, ERWACHEN / GEORGIA BOTTOMS"

Newsletter Juni 2021

 

UdK aktuell
 

Ausstellung offen für Besucher*innen

Mit der Öffnung der Museen ist auch die Ausstellung des Preises des Präsidenten der UdK Berlin für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Bildenden Kunst 2020 wieder für Besucher*innen geöffnet. Die Preisträgerinnen Liane Aviram (Klasse Prof. Monica Bonvicini) und Marlene Hundt (Klasse Prof. Valérie Favre) zeigen noch bis zum 12. Juni ihre Arbeiten in der Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten. Die dritte Preisträgerin Keti Ortoidze (Klasse Prof. Josephine Pryde) kann pandemiebedingt leider nicht an der Ausstellung teilnehmen. Am 9. Juni wird zudem eine Online-Führung durch die Ausstellung angeboten. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite der Galerie.
Außerdem sind derzeit in den Ausstellungen SEEN BY und Vorbilder / Nachbilder im Museum für Fotografie Arbeiten aus der UdK Berlin zu sehen - auch hier geöffnet für Publikum.

mehr
 

Foto: Liane Aviram, Scheitel, 2018

 

Vornotiert: Zwei Opern an der UdK Berlin | 1. bis 4. Juli

Der Studiengang Gesang/Musiktheater in Kooperation mit dem ensemble unitedberlin und den Studiengängen Kostümbild und Bühnenbild der UdK Berlin präsentiert Anfang Juli zwei deutsche Erstaufführungen: FRÜHLING, ERWACHEN von Máté Bella nach dem Drama "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind und GEORGIA BOTTOMS von Gregory Vajda nach dem Roman "Georgia Bottoms" von Mark Childress. Beide Stücke haben als großes Überthema die Liebe – und das in Coronazeiten! Das Team stellt sich damit der großen Herausforderung, die vielfältigen Gefühlswelten in beiden Werken unter Abstandsregeln zu übersetzen. Es geht um Doppelmoral und Begierde sowie um Gesellschaftssysteme, die versuchen, die Urtriebe des Menschen zu bändigen, zu verheimlichen, zu kontrollieren oder zu pathologisieren. Alle vier Aufführungen werden im Livestream übertragen aus dem UNI.T – dem Theater der UdK Berlin. Die musikalische Leitung beider Produktionen hat Prof. Errico Fresis inne, Regie führt Prof. Isabel Hindersin.

mehr
 

Foto: Daniel Nartschick, Plakatmotiv zur Opernproduktion "FRÜHLING, ERWACHEN / GEORGIA BOTTOMS"

 

crescendo – das Musikfestival der UdK Berlin noch bis zum 5. Juni

Erleben Sie noch bis zum 5. Juni Musik, Mensch und Natur im Einklang bei crescendo 2021 – dem Musikfestival der UdK Berlin. Dieses Jahr sind die zahlreichen Solo-Abende, Kammermusik-, Big Band- und Orchesterkonzerte von Studierenden, Professor*innen und internationalen Künstler*innen im digitalen Livestream erlebbar. Getreu dem Motto "Was kann die Kunst, im Speziellen die Musik, von der Natur lernen?" zeigt das Musikfestival crescendo wie vielfältig klassische Musik studiert und praktiziert werden kann. Als krönender Abschluss erklingt am 5. Juni die Musik von Joseph Haydn, Erkki-Sven Tüür und Wolfgang Amadeus Mozart im Rahmen des Abschlusskonzerts mit Streichorchester unter der Leitung von Prof. Hartmut Rohde.

mehr
 

Foto: Stabsstelle Marketing/Zentrale Veranstaltungen

 

UdK-Schauspielproduktion "Tartuffe" bei der Woche junger Schauspieler*innen

Die UdK-Schauspiel-Inszenierung "Tartuffe" von Molière wird eröffnet die diesjährige Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler (13. bis 18. Juni). Die Aufführung bildet den Auftakt aller fünf gezeigten Produktionen und kann am 13. Juni ab 19 Uhr gestreamt werden. Das Ensembleprojekt des 3. Jahrgangs Schauspiel in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Kostümbild, entstanden unter der Regie von Prof. Hermann Schmidt-Rahmer, hatte im Dezember letzten Jahres Premiere im UNI.T – dem Theater der UdK Berlin. Es ist die einzige Produktion einer künstlerischen Hochschule, die bei der Woche junger Schauspieler*nnen gezeigt wird. Veranstalterin ist die Stadt Bensheim gemeinsam mit der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

mehr
 

Foto: Maximilian Diehle, Sarah Schmidt © Daniel Nartschick

 

Die UdK Berlin wirbt 1,9 Millionen Euro für zukunftsweisendes Lehrvorhaben ein

Der Projektantrag "Innovationen für die künstlerische Lehre" der UdK Berlin wurde von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre positiv beschieden. In dem Vorhaben, das mit einem Fördervolumen von 1,9 Millionen Euro in dem Zeitraum August 2021 bis Juli 2024 unterstützt wird, sollen digitale und hybride Formen künstlerischer Lehre über neue digitale Anwendungen und Medienschnittstellen entwickelt und in fächerübergreifenden Lehr- und Lernformaten experimentell erprobt werden. "Das Projekt 'Innovationen für die künstlerische Lehre‘ bedeutet für die UdK Berlin einen weiteren wichtigen Schritt auf ihrem Weg zu einer künstlerischen Universität des 21. Jahrhunderts.", bekundete der Präsident der UdK Berlin Prof. Dr. Norbert Palz.

mehr
 

Foto: Matthias Heyde

 

Vorgestellt
 

Prof. Jean-Philippe Vassal

Prof. Jean-Philippe Vassal lehrt an der UdK Berlin im Bereich Entwerfen und Stadterneuerung am Institut für Architektur und Städtebau. Gemeinsam mit Anne Lacaton wurde er dieses Jahr mit dem Pritzker-Preis geehrt, der höchsten Auszeichnung für Architektur. Beide betreiben das Architekturbüro Lacaton & Vassal. Sie werden oft als "Pioniere für klimagerechtes und soziales Bauen" bezeichnet, da sie den Prinzipien folgen "Umbau vor Abriss" sowie "Umbau statt Neubau". Unser FSJler David Rüth hat den Preis zum Anlass genommen und Prof. Vassal interviewt zu seiner Arbeit sowie zu seiner Philosophie der Lehre an der UdK Berlin – lesen Sie folgend sein Porträt.

mehr
 

Foto: Prof. Jean-Philippe Vassal

 

Weiterbildung
 

Zertifikatskurs Ausstellungsdesign

Das Berlin Career College bietet ab September 2021 erneut die berufsbegleitende Weiterbildung "Ausstellungsdesign" an. Innerhalb von vier Monaten liefert der Zertifikatskurs ein umfangreiches, praxisorientiertes und inhaltlich breit angelegtes Programm – in Zusammenarbeit mit Ausstellungsinstitutionen, Universitäten und im Ausstellungskontext tätigen Unternehmen. In die vier Module Ausstellungsgestaltung, Ausstellungsmedien, Digitalisierung und Markenwelten gegliedert, behandelt der Kurs methodisches und praktisch anwendbares Fachwissen für die gestalterische, mediale und zielgruppenbezogene Umsetzung von Ausstellungskonzepten. Die Teilnehmenden besprechen Markeninszenierungen und erhalten einen umfassenden Einblick in das interdisziplinäre Arbeitsfeld der Ausstellungsproduktion. Fachvorträge und Führungen in Ausstellungsinstitutionen untermauern die theoretischen Inhalte. Dazu gehören u.a. die Helmut Newton Foundation, das Futurium, die James-Simon-Galerie, das Kunstkraftwerk Leipzig – Zentrum für Digitale Kunst, das KaDeWe oder das Humboldt Forum. Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Interessierte, die ihr Wissen auf den Gebieten Ausstellungsgestaltung und Ausstellungswesen erweitern, professionalisieren und aktualisieren möchten.

mehr
 

Foto: Berlin Career Center

 

Impressum
Herausgeber: Universität der Künste Berlin, Der Präsident
Verantwortlich: Stabsstelle Presse/ Kommunikation
Mitarbeit: Elke Kupschinsky, Lektorat
Texte/ Redaktion: Christina Schoßig

 

Wenn Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.
Falls sich Ihre Adresse geändert hat, melden Sie sich bitte hier ab und melden sich dann hier mit Ihrer neuen Adresse an.

© 2023 UdK Berlin