E-Mail im Browser öffnen
 

Foto: UdK Berlin - Gestaltung: NODE Berlin Oslo

Newsletter der Fakultät Musik: Mai 2023

Liebe Freund*innen der Fakultät Musik,

 

die erste Hälfte des Mais bringt viele spannende Veranstaltungen: Neben dem Auftakt des crescendo Musikfestivals am 11. Mai startet der Monat mit dem Carla Jam-Konzert vom Jazz-Institut Berlin. Die AG Frauenförderung lädt am 11. Mai zum Aktionstag Nähe und Distanz samt Impulsreferaten und Workshops ein.
 

Unter dem Motto „Mensch, Maschine! Musik!“ veranstaltet die UdK Berlin vom 11. bis 27. Mai 2023 das Musikfestival crescendo. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Werken von György Ligeti, Sergej Rachmaninow und Max Reger, die anlässlich ihrer Geburtstagsjubiläen in diesem Jahr besonders gewürdigt werden. Über zwei Wochen hinweg wird ein Programm größter musikalischer Vielfalt auf höchstem Niveau geboten. Es erklingen zahlreiche Konzerte mit symphonischen und kammermusikalischen Werken aus verschiedensten Jahrhunderten – ein Blick in das Festivalprogramm lohnt sich! Der Eintritt zu allen Konzerten ist dabei kostenlos. Bühne frei für „Mensch, Maschine! Musik!“


Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihr Künstlerisches Betriebsbüro

 

Konzert
 

29. Mai, 20:00 Uhr
Carla Jam

Es wird gejammt am JIB, dem gemeinsamen Jazz-Institut der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“!

Kommen Sie gerne zur Jam Session im Café Carla, bekanntlich lässt sich Musik mit einem erfrischenden Getränk umso mehr genießen!

mehr
 

Foto: Jazz-Institut Berlin

 

Musikfestival
 

Foto: UdK Berlin, Gestaltung: NODE Berlin Oslo

 

crescendo 2023 — Das Musikfestival der UdK Berlin

Mensch, Maschine! Musik!

Sind Menschen und Maschinen gegensätzlich? Wie sinnlich sind Maschinen, können sie womöglich hören und ästhetisch anspruchsvolle Musik schaffen?

Diesen Fragen geht das Musikfestival auf vielfältige Art und Weise nach. Werfen Sie doch einen Blick in den Veranstaltungskalender!

Es spielen Studierende, Lehrende und weltbekannte internationale Gäste. Bis auf wenige Ausnahmen finden sämtliche Konzerte im Konzertsaal der UdK Berlin und bei freiem Eintritt auf Spendenbasis statt. Das Festival steht seit 2017 unter der künstlerischen Leitung von Prof. Markus Groh und Prof. Konstantin Heidrich.

mehr
 

11. Mai, 19:30 Uhr
please press start – Eröffnungskonzert

Wir drücken den Startknopf und eröffnen crescendo 2023 mit einem Konzert, welches scheinbar Gegensätzliches zusammenbringt: Das Symphonieorchester der UdK Berlin unter der Leitung von Steven Sloane gibt in der Zusammenführung von romantischen und modernen Klängen einen Vorgeschmack auf das restliche Programm des Festivals. Für alle, die nicht vor Ort sein können, wird das Konzert auch online übertragen!

 

Richard Wagner: Der Fliegende Holländer – Ouvertüre
György Ligeti: Ramifications
Igor Strawinsky: Der Feuervogel (1919)
Sergej Rachmaninow: 3. Klavierkonzert d-Moll op. 30

 

Symphonieorchester der UdK Berlin
Irina Chistiakova
, Klavier
Steven Sloane, Leitung

mehr
 

Foto: Peter Adamik

 

Foto: Andreas Sommer

 

Do 11. - 14. Mai
Ausstellung Sound Studies

Die crescendo-Konzerte vom 11. bis 14. Mai werden in diesem Jahr von einer besonderen Ausstellung im Foyer des Konzertsaals der UdK Berlin begleitet. Lottie Sebes und Andreas Sommer, beide Absolvent*innen des UdK-Masterstudiengangs „Sound Studies and Sonic Arts“, präsentieren zwei interaktive Sound-Installationen, die weitere Perspektiven des Zusammenwirkens von Mensch und Maschine eröffnen und diesbezügliche Machtverhältnisse hinterfragen.

 

Die Ausstellung wird am 11. Mai um 18.30 Uhr mit einer kurzen Vernissage durch die beiden Künstler*innen eröffnet.

Die Installationen können vom 11. bis 14. Mai jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn sowie in den Konzertpausen im Foyer des Konzertsaals der UdK Berlin, Hardenbergstr./Ecke Fasanenstr. besichtigt werden.

mehr
 

15. Mai, 19:30 Uhr
Happy Birthday György, Max & Sergej! Kammermusik zum Dreifach-Jubiläum I

crescendo zu Gast in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche!

 

Die Orgel steht im Mittelpunkt dieses Konzerts. Es erklingen Orgelwerke von Ligeti und Reger. Zudem werden Regers Klaviertrio Nr. 1, Lieder von Rachmaninow und dessen Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19 zu hören sein.

 

Max Reger: Klaviertrio Nr. 1 h-Moll op. 2
Max Reger: „Hallelujah! Gott zu loben“ op. 52/3
Sergej Rachmaninow: Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19
Sergej Rachmaninow: Lieder
György Ligeti: Volumina für Orgel


Nora Chastain, Violine / Hartmut Rohde, Viola / Benjamin Kruithof, Violoncello / Aaron Selig, Gesang / Nadal Roig i Serralta, Marco Heise, Dimitar Dimitrov, Orgel / Ana Bakradze, Evgeny Nikiforov, Björn Lehmann, Klavier

mehr
 

Foto: Urban Ruths

 

Foto: Nikloaj Lund

 

18. Mai, 19:30 Uhr
Leonkoro Quartet

Es gibt wohl kein Streichquartett, dessen Karriere im vergangenen Jahr steiler verlief als die des Leonkoro Quartet (Jonathan Schwarz, Violine / Amelie Wallner, Violine / Mayu Konoe, Viola / Lukas Schwarz, Violoncello).

Welch ein Glück, dass drei der Mitglieder aktuelle bzw. ehemalige Studierende der UdK Berlin sind und sie mit Freuden an ihren Studienort zu einem Konzert zurückkehren. Dabei werden Streichquartette des 18. und 20. Jahrhunderts dargeboten, die einmal mehr die Vielseitigkeit dieser Gattung unterstreichen.


Anton Webern: Langsamer Satz für Streichquartett
Joseph Haydn: Streichquartett C-Dur op. 33,3 Hob. III: 39
Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur op. 35

mehr
 

Spende

Die UdK Berlin engagiert sich für Menschen in Not. In diesem Jahr gehen die Spenden des Festivals bis zur Hälfte an die „Aktion Deutschland Hilft“ und kommen den Erdbebenopfern in der Türkei und in Syrien zugute.

mehr
 

Foto: UdK Berlin, Gestaltung: NODE Berlin Oslo

 

Aktionstag
 

Foto: Katharina Brenner

 

11. Mai, 09:30 - 19:30 Uhr
Aktionstag Nähe und Distanz der Fakultät Musik

„Nähe und Distanz“ im Alltag einer Kunstuniversität. Ein Aktionstag der Fakultät Musik an der UdK Berlin

 

Die AG Frauenförderung lädt am 11. Mai zu dem Aktionstag Nähe und Distanz ein. In Impulsreferaten, Workshops, Diskussionen und durch Anregungen über künstlerische Beiträge werden gemeinsam Fragen nach einem professionellen Umgang mit Nähe und Distanz an künstlerischen Hochschulen oder Universitäten diskutiert.

mehr
 

Unser Tipp für Sie:
 

Foto: Simon Hertling

 

Newsletter der UdK Berlin

Bei vier Fakultäten, zwei hochschulübergreifenden Zentren und über 600 Veranstaltungen im Jahr ist viel los an der Universität der Künste Berlin. Wer sich regelmäßig informieren möchte, kann dies mit den verschiedenen Newslettern tun. Im Semester erscheinen sie meist monatlich und bieten Neuigkeiten zu ihren jeweiligen Fachbereichen.

So informiert der Newsletter des Julius-Stern-Instituts explizit über anstehende Veranstaltungen, Konzerte und Projekte unseres Instituts für musikalische Nachwuchsförderung.

Auch der Studiengang Tonmeister, das Turmstudio und der Staats- und Domchor haben eigene Newsletter, in denen Sie detaillierte Infos zum jeweiligen Bereich erhalten. Stöbern Sie gerne im mannigfachen Angebot!

mehr
 

Foto: 2016 crescendo

 

Social Media

Folgen Sie uns auch auf Instagram oder Facebook für tagesaktuelle News rund um die Fakultät Musik der UdK Berlin!

 

 

Impressum
Herausgeber: Universität der Künste Berlin, Der Präsident
Verantwortlich: Künstlerisches Betriebsbüro der UdK Berlin
Mitarbeit:
Texte/ Redaktion: Elisa Winkler, Jeruscha Strelow
Fotos: UdK Berlin - Gestaltung: NODE Berlin Oslo, Jazz-Institut Berlin, Peter Adamik, Andreas Sommer, Urban Ruths, Nikloaj Lund, Katharina Brenner, Simon Hertling, 2016 crescendo
Bundesallee 1-12, 10719 Berlin
Tel: 030 31 85 2656
Fax: 030 31 85 162 795
E-Mail: kbb@udk-berlin.de
Web: www.udk-berlin.de/musik

 

Wenn Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.
Falls sich Ihre Adresse geändert hat, melden Sie sich bitte hier ab und melden sich dann hier mit Ihrer neuen Adresse an.

© 2024 UdK Berlin