Diese Website wird derzeit auf gendergerechte Sprache umgestellt. Wir bitten um Verständnis, wenn noch nicht an allen Stellen genderneutral formuliert wurde – wir arbeiten daran!

Prof. Dr. Andreas Sieling

Kurzvita

Andreas Sieling studierte Orgel an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Prof. Hans-Dieter Möller und Kirchenmusik (A-Diplom) in Halle (Saale) sowie Musikwissenschaft, Germanistik und Publizistik in Berlin. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn in fast alle europäischen Länder, nach Russland, in die USA und Kanada. Seit 1999 unterrichtet Sieling „Künstlerisches Orgelspiel“ sowie Aufführungspraxis, Orgelliteraturkunde, Orgelkunde und -methodik an der Universität der Künste Berlin, die ihn zum Honorarprofessor ernannte. Nach kirchenmusikalischen Tätigkeiten seit seinem 14. Lebensjahr in verschiedenen Gemeinden ist Sieling seit 2005 als Domorganist an der Großen Sauer-Orgel im Berliner Dom tätig. Darüber hinaus ist Andreas Sieling als Orgelsachverständiger und Juror bei Wettbewerben gefragt. Über die Jahre erschienen zahlreiche CD-Einspielungen bei Dabringhaus und Grimm. Zuletzt wurde die CD „Alte Meister“ mit Werken von Bach, Buxtehude, Muffat, Kerll u. a. in spätromantischer Interpretationen nach Karl Straube an der Sauer-Orgel des Berliner Doms produziert. Im Dezember 2013 erschien eine durch die Stiftung der Berliner Philharmoniker in Auftrag gegebene CD an den Orgeln des Berliner Musikinstrumentenmuseums.