Diese Website wird derzeit auf gendergerechte Sprache umgestellt. Wir bitten um Verständnis, wenn noch nicht an allen Stellen genderneutral formuliert wurde – wir arbeiten daran!

Prof. Dr. Christian Harnischmacher

Kurzvita

Christian Harnischmacher wurde am 29. Januar 1961 in Olpe/ Nordrhein-Westfalen geboren. Nach einem Schulmusikstudium (Sekundarstufe I) an der erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln absolvierte er ein Aufbaustudium der Sonderpädagogik. Es folgten die erste Staatsprüfung und eine Promotion. Studienaufenthalte an der Attila Zoller Creative School in New York und Meisterkurse bei John Scofield gehören ebenso zu seinem Werdegang wie die musikpädagogische Tätigkeit an verschiedenen städtischen Musikschulen. Nach dem Vorbereitungsdienst für das Lehramt und der zweiten Staatsprüfung war Christian Harnischmacher zunächst 15 Jahre an der Lindenschule (SfSB) Siegen tätig. Darüber hinaus erhielt er einen Lehrauftrag für Systematische Musikwissenschaft am Seminar „Musik und ihre Didaktik“ der Universität zu Köln. Es folgte ein Lehrauftrag für Systematische Musikwissenschaft an der Folkwang Hochschule für Musik und Theater in Essen sowie ein Lehrauftrag für Systematische Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik zu Köln. Christian Harnischmacher war Dozent für Lehrerfortbildung des Verband deutscher Musikschulen in Nordrhein-Westfahlen und Dozent für die regionale Lehrerfortbildung im Kreis Siegen-Wittgenstein. Seit 2008 ist er Universitätsprofessor für Musikpädagogik und -didaktik an der Universität der Künste Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der empirischen Lehr-Lern-Forschung sowie der Philosophie der Musikerziehung und den Methoden des Musikunterrichts. Christian Harnischmacher ist Gutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).