Diese Website wird derzeit auf gendergerechte Sprache umgestellt. Wir bitten um Verständnis, wenn noch nicht an allen Stellen genderneutral formuliert wurde – wir arbeiten daran!

Prof. Martin Rennert

Kurzvita

Von 2006 bis Anfang 2020 war Prof. Martin Rennert Präsident der Universität der Künste Berlin. Geboren 1954 in New York, studierte er klassische Konzertgitarre in Wien, Granada und Graz. 1985 wurde er zum Professor für Gitarre an die Hochschule der Künste Berlin berufen, von 1989 bis 1995 war er Dekan der Fakultät Musik der UdK Berlin. Während seiner Amtszeit als Präsident war Prof. Martin Rennert stellvertretender Vorsitzender der Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Universitäten und Hochschulen des Landes Berlin (LKRP) sowie Sprecher der künstlerischen Hochschulen in der LKRP. Seit 1995 übernahm Prof. Rennert darüber hinaus gutachterliche Tätigkeiten bei der Europäischen Union für Fragen der Kulturpolitik und der künstlerischen Ausbildung im Rahmen von Beitrittsverhandlungen sowie für Kultur- und Wissenschaftsministerien verschiedener europäischer und außereuropäischer Staaten. Von 1995 bis 1997 war Prof. Martin Rennert Präsident der European League of Institutes of the Arts (ELIA) in Amsterdam. Von 2007 bis 2019 war er Mitglied im Beirat der Zürcher Hochschule der Künste. Von 2011-2018 war er Mitglied des Rundfunkrats des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), im April 2019 wurde er neu in dessen Verwaltungsrat gewählt. Seit Februar 2020 ist er Mitglied des Vorstands der Einstein Stiftung Berlin.