Prof. Dr. Martin Supper

Kurzvita

Prof. Dr. Martin Supper (*1947) lehrt Elektroakustische Musik und Klangkunst an der Fakultät Musik. Studium der Informatik, Linguistik und Musikwissenschaft an der Technischen Universität Berlin. Ab 1980 als DAAD-Stipendiat zwei Jahre am Instituut voor Sonologie der Rijksuniversiteit Utrecht. Dort Studium der Computermusik und Elektroakustischen Musik bei Gottfried Michael Koenig. Diplom in Informatik, Promotion in Musikwissenschaft. Supper leitete an der Universität der Künste Berlin von 1985 bis 2017 das heutige UNI.K | Studio für Klangkunst und Klangforschung und zusätzlich von 2009 bis 2015 den postgradualen Masterstudiengang Sound Studies, ebenfalls UdK Berlin. Seit 2013 lehrt Supper regelmäßig Klangkunst am Shanghai Conservatory of Music.

Über akademische Austauschprogramme war Martin Supper zum Teil mehrfach an folgenden Einrichtungen tätig: IRCAM Paris (Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique), Université de Paris-Sorbonne IV: Musicologie et nouvelles technologies, CNSMDP (Conservatoire national supérieur de musique et de danse de Paris), NYU (New York University), De Montford University Leicester Music: Technology and Innovation Research Centre, KMH (Königliche Musikhochschule Stockholm), Conservatorio Giuseppe Verdi Mailand, Hochschule für Musik Claudio Monteverdi Bozen, Ionian University Corfu.

Weitere Informationen zu Professor Supper finden Sie hier.