Datenschutzbeauftragter

Zu den Aufgaben des behördlichen Datenschutzbeauftragten gehört insbesondere, auf die Einhaltung der allgemeinen und besonderen Datenschutzvorschriften hinzuwirken, die datenverarbeitenden Stellen bei der Umsetzung der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zu unterstützen und die bei der Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen Personen mit den Bestimmungen des Datenschutzes vertraut zu machen. Eine weitere Aufgabe besteht im Führen der Dateibeschreibungen nach § 19 Berliner Datenschutzgesetz.

Dateibeschreibungen

Nach § 19 Abs. 2 Berliner Datenschutzgesetz sind beim behördlichen Datenschutzbeauftragten die Dateibeschreibungen zu führen. Die Dateibeschreibungen sind von den einzelnen datenverarbeitenden Stellen mit Hilfe der vorgegebenen Formulare zu erstellen. Zu melden sind Dateien in der automatisierten Datenverarbeitung, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werde sowie alle Geräte, mit denen dies geschieht. Grundsätzlich hat eine ausführliche Dateibeschreibung nach dem Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG) zu erfolgen, für bestimmte Dateien genügt eine Kurzbeschreibung nach dem Informationsverarbeitungsgesetz (IVG).

Kontakt

Universität der Künste Berlin
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Jens Gebler
Postfach 12 05 44
D-10595 Berlin

Besucheranschrift:
Einsteinufer 43-53, Raum 529
Berlin-Charlottenburg

Sprechzeiten: Di 9-11 Uhr,

Tel. (030) 3185-2422
Fax (030) 3185-2086
E-Mail jens.gebler_ @intra.udk-berlin.de