DER STAND DER DINGE

Quelle: Anna Dieterich

DER STAND DER DINGE – ein Hörstück in 39 Bildern

Ein corona-kreatives Abschlussprojekt des Studiengangs Gesang/Musiktheater im Fach Sprecherziehung

Mit: Lea Kohnen, Marie Maidowski, Max Jakob Rößeler und Tobias Zepernick

„Wann immer Sie sich unsicher sind, ob Sie etwas Sexistisches sagen oder tun, machen Sie die einfachste Sexismusprobe, die es gibt: Vertauschen Sie im Kopf die Geschlechterrollen“ (Margarete Stokowski)

In DER STAND DER DINGE – ein Hörstück in 39 Bildern machen wir diesen Tausch nicht nur im Kopf. In Maja Zades Theaterstück status quo werden durch konsequenten Rollentausch die realen Machtverhältnisse umgedreht. Männer werden so behandelt, wie es Frauen oft genug passiert. Die Mechanismen der Ungleichheit treten hervor, unbemerkter Alltagssexismus wird offensichtlich. Im Beruf, aber auch in künstlerischen Arbeitsprozessen im Theater: Überall wird durch das von außen zugeschriebene Geschlecht ein Unterschied gemacht. Collagiert ist das Hörstück mit Texten aus anderen Epochen und Perspektiven. So spannen wir einen emanzipatorischen Bogen von Euripides über Schiller bis zu Stokowski. Zusätzlicher Service: In der Rubrik „how to be a feminist“ geben wir Tipps und Hinweise für zukünftige Feminist*innen.

Aufnahme, Schnitt und Sounddesign: Hannes Baier
Konzept und Regie: Anna Dieterich

Mit freundlicher Unterstützung der Frauenbeauftragten und der AG Frauenfördergelder. 

Das Hörstück war vom 18. Oktober 2021 bis 19. Februar 2022 online verfügbar.

Impressionen

Lea Kohnen

Quelle: Anna Dieterich

Marie Maidowski

Quelle: Anna Dieterich

Max Jakob Rößeler

Quelle: Anna Dieterich

Tobias Zepernick

Quelle: Anna Dieterich

Hannes Baier

Quelle: Anna Dieterich
Quelle: Anna Dieterich

Verwandte Themen