Aktuelles

Udk Rundgang 2019

Quelle: Clarissa Fuhr

UdK Rundgang 2018

Quelle: Isabelle Lange

KLEIDUNG IM BEWEGTBILD

Gerne laden wir Sie / Dich zu unserer Ausstellung ein

KLEIDUNG IM BEWEGTBILD 

Anna Philippa Müller, Isabelle Marie Lange, Jana Donis, Johanna Schraut, Lydia Pietschmann, Maja Svartaker, Nuria Heyck, Zeehyun Soh und Laura Schäffler

Leitung: Prof. Lisa Meier, Julia Burde, Renata Helker, Sophie Klebba, Andrea Gohl, Julian Landweer

Babelsberger Salon, 1.Symposium Gender- Forschung- Film 03.-05.5.2018 

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Potsdam

Die Ausstellung ist geöffnet am Freitag den 04.05.2018 von 10:00- 20:00 Uhr und Samstag den 05.05.2018 von 10:00- 17:00 Uhr. Eine Vorstellung der Arbeiten findet am Freitag den 04.05.2018 um 18 Uhr statt.

https://www.filmuniversitaet.de/fileadmin/user_upload/pdfs/Gleichstellung/Babelsberger_Salon/Babelsberger-Salon-Kaltalog-2018.pdf


Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Akkreditierung ist empfehlenswert.

Postcolonial Cinema

mit Prof. Dr. Katja Rothe / (Prof. Lisa Meier)

UdK Berlin, Hardenbergstr. 33

Montag, 04.12.2017, 18-20 Uhr, Ringvorlesung, Raum 158, mit Trinh T. Minh-ha (Theoretikerin, Autorin, Komponistin und Filmemacherin, Berkeley)

Lietzenburgerstraße 45               

Montag, 15.01.2018, 14-18 Uhr, Postcolonial Cinema: Rothe/Meier, Raum 105 // Dienstag, 16.01.2018, 14-18 Uhr, Postcolonial Cinema: Rothe/Meier, Raum 105 // Mittwoch, 17.01.2018, 15-18 Uhr, Postcolonial Cinema: Rothe/Meier, Raum 105 // Donnerstag, 18.01.2018, 14-18 Uhr, Postcolonial Cinema: Rothe/Meier, Raum 105 // Freitag, 19.01.2018, 14-18 Uhr, Postcolonial Cinema: Rothe/Meier, Raum 105

Wie steht der Film zu der gesellschaftlichen Realität nach dem Ende der Kolonialreiche seit den 1980ern bis zur Gegenwart, die von Migration und Flucht geprägt ist? Gibt es spezifische visuell-poetische Narrationsformen, um die Besonderheiten nicht-europäischer Kulturen auszudrücken? U.a. Ousmane Sembene ‚Reassemblage’ (USA 1982), Trinh T. Minh-ha sowie Filmen wie ‚Wend kuuni’ (Burkina Faso 1982, Gaston Kaboré), ‚Yeelen’ (Mali/Burkina Faso/Frankreich/BRD 1987, Souleymane Cissé) und ‚Sankofa’ (Burkina Faso/BRD/Ghana/USA/Großbritannien 1993, Haile Gerima).

Das Seminar fragt, wie mit „Fremdheit“ im Film verhandelt wird, auch in den europäischen, postmigrantischen Gesellschaften (z.B. Stephen Frears ‚My Beautiful Laundrette’, Großbritannien 1985) und Derek Jarmans ‚The Garden’ (Großbritannien 1990), aber auch im Mainstream-Film wie ‚The English Patient’ (USA1996, Anthony Minghella). Im Seminar wird nah am Material gearbeitet und diskutiert. 

Literatur:

Chow, Rey: Primitive passions: visuality, sexuality, ethnography, and contemporary Chinese cinema. New York: Columbia University Press 1995, S. 173-202. // Harrow, Kenneth W. (ed.): African cinema: postcolonial and feminist readings. Trenton, NJ: Africa World Press 1999. // Kohn, Nathanel / Lee, Y.S.: Faces/Off: Challenges to postcolonial theory along the Hong Kong-Hollywood axis. In: Cultural Studies/Critical Methodologies 1,3 (2001), S. 335-354.

Udk Rundgang 2017

Kostümbild und Fotografie: Isabelle Lange l Model: Nikolay Sidorenko l Grafik: Julia Brülisauer

Quelle: Stdg. KB

Andrea Gohl - Film Kostümbild und Fotografie

Workshop, Juni 2017

Fotografie ist für Film KostümbildnerInnen ein wesentliches Arbeitsmittel im aktuellen Filmschaffen: in der Recherchearbeit, im Entwurfsprozess, in der Überprüfung der Wirksamkeit der Kostüme im zweidimensionalen Medium Film, in der Kommunikation mit dem künstlerischen Team und der Produktion. Mit Andrea Gohl, Foto- und Videokünstlerin, Studiengang Leiterin und Dozentin für Fotografie, F+F, Schule für Kunst und Design, Zürich/CH, werden wir das Fotografieren von Kleidung/Körper und Kostüm sowohl von technischer wie von künstlerischer Seite, im Studio und im öffentlichen Raum auseinandersetzen.

Werkstattgespräch mit Gitti Fuchs - Kostümbildnerin von TONI ERDMANN

Mo 24.04.2017, Lie, Raum 105, 14-16 Uhr

Quelle: NFP marketing & distribution GmbH

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund/Köln 2017

Fr 07.04.2017, 15.00 Uhr, the black frame

BABELSBERGER SALON 

Die Konstruktion des Weiblichen im Film, Sequenzanalysen

Referate von Johanna Schraut (UdK Berlin, FG Film Kostümbild) und weiteren Studierenden der Filmuniversität Conrad Wolf und der DFFB.

UdK Rundgang 2016

Quelle: Lisa Meier

Quelle: Arno Declair
Quelle: Arno Declair
Quelle: Arno Declair
Quelle: Arno Declair
Quelle: Arno Declair
Quelle: Arno Declair

Prof. Dr. Katja Rothe: Maya Deren – Filmemacherin und Forscherin

Seminar, 7.11., 21.11.2016, 16.1.2017

Maya Deren war eine US-amerikanische Avantgardefilm-Regisseurin der 1940er und 1950er Jahre, Filmtheoretikerin, Tänzerin und Forscherin. Wir diskutieren ihre Ästhetik und ihr Forschungsprogramm.

3 Part Workshop „E-Textiles“

in cooperation with: Design Research Lab UdK Berlin, with Berit Greinke as the coordinator

Part 1

Introduction E-Textiles/wearables with Ebba Fransén Waldhör and Pauline Vierne

Part 2

Workshop "Soundtopia: Possibilities for Future Sonic Body and Behaviour" with Vidmina Stasiulyte, Early Stage Researcher on the EU-project „Arcintex ETN“

Part 3

Workshop „Digital Fabric“ with Angella Mackey, Early Stage Researcher on the EU-project „Arcintex ETN“

November and December

Andrea Gohl - Film Kostümbild und Fotografie

Workshop, Juni 2016

Fotografie ist für Film KostümbildnerInnen ein wesentlichen Arbeitsmittel im aktuellen Filmschaffen: in der Recherchearbeit, im Entwurfsprozess, in der Überprüfung der Wirksamkeit der Kostüme im zweidimensionalen Medium Film, in der Kommunikation mit dem künstlerischen Team und der Produktion. Mit Andrea Gohl, Foto- und Videokünstlerin, Studiengang Leiterin und Dozentin für Fotografie, F+F, Schule für Kunst und Design, Zürich/CH, werden wir das Fotografieren von Kleidung/Körper und Kostüm sowohl von technischer wie von künstlerischer Seite, im Studio und im öffentlichen Raum auseinandersetzen.

Aktuelle Theorien in den Gender- und Queer Studies: Gefühle, Materialität und Prekariat

Montag 19.10., Dienstag 20.10. und Donnerstag 22.10., jeweils 10-16 Uhr, Lie., Raum 105

Dozentinnen: Katja Rothe, Lisa Meier, 

Im Seminar werden neuere Ansätze in der Geschlechterforschung, aus der Queer Theory und aus Perspektive feministischer Kritik aus folgenden Bereichen vorgestellt: New Materialism, Public Feelings, spekulativer Konstruktivismus, (Anti-)Kapitalismus/Prekarität. Viele dieser neuen Ansätze beziehen sich dezidiert auch auf künstlerische Praktiken bzw. gehen daraus hervor. Im Seminar werden deshalb theoretische Entwürfe anhand künstlerischer Arbeiten vorgestellt. Es sind Gäste eingeladen:

Siegmar Zacharias, Performerin, Berlin

Dr. Antke Engel, Queer-Theoretikerin

Prof. Dr. Gertrud Lehnert, Institut für Künste und Medien, Universität Potsdam

Prof. Dr. Katja Rothe UdK Berlin, Juniorprofessorin, Theaterwissenschaft und Dramaturgie, Fakultät Darstellende Kunst / Frauenbeauftragte, Fakultät Darstellende Kunst / Stellvertretende Frauenbeauftragte, Universitätsleitung

Ausstellung: FILM KOSTÜM BILDER

Der Klempner und die Schneiderin, Kostümbild: Thekla Onken, Regie: Katinka Narjes, Kamera: Paul Rohlfs

Quelle: dffb

Gerne laden wir Sie / Dich zu unserer Ausstellungseröffnung am Mittwoch, den 24.9.2014 um 17 Uhr in die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin ein.

Potsdamerstraße 2, 10785 Berlin, 9.Etage

Dauer der Ausstellung: 25.9.2014 bis Ende Januar 2016

Der Fokus dieser Ausstellung liegt auf dem Kostümbild als wesentlicher Bestandteil des visuellen Konzepts eines Films. Einzelfilmbilder aus der gemeinsamen Arbeit von Studierenden der Universität der Künste Berlin, Studiengang Kostümbild – Film und Studierenden der DFFB versinnlichen die ästhetischen Anforderungen, die an das Kostümbild im Film gestellt werden. Sie laden den Betrachter / die Betrachterin  zum Sinnieren und Assoziieren über die  Gestaltung von Film Kostüm Bildern ein.

Die Ausstellung skizziert die aktuelle künstlerische Auseinandersetzung der Studierenden im fiktionalen narrativen Film.

Kuratorin: Prof. Lisa Meier, Studiengang Kostümbild – Film, UdK Berlin

Co- Kuratorin: Rufina Rudolph, Studierende Studiengang Kostümbild UdK Berlin

Leitung der Zusammenarbeit UdK Berlin Studiengang Kostümbild – Film  und DFFB

Prof. Lisa Meier und Bodo Knapheide, Studienleiter Regie, Kamera, Produktion

Ausstellung: BILDER DENKEN - Das Film Kostüm Bild

Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier
Quelle: Lisa Meier

Das Kostümbild ist ein wesentlicher Bestandteil des visuellen Konzepts eines Films. Die Ausstellung im Zoofenster Berlin präsentiert Arbeiten von Kostümbild Studierenden der UdK Berlin, die in Zusammenarbeit mit Studierenden der Deutschen Film- und Fernsehakademie (DFFB) entstanden sind.

Exponate und Projektionen versinnlichen die ästhetischen Anforderungen die an das Kostümbild im Film gestellt werden. Individuelle Methoden, künstlerische Prozesse und Positionen in der Entwurfsarbeit des Filmkostümbilds werden sichtbar – vom Entwurf, über die Realisierung bis zu seiner Wirkung im Film. 

Die Ausstellung im Zoofenster Berlin gewährt Einblick in die aktuelle künstlerische Auseinandersetzung und Produktion der Studierenden des Studiengangs Kostümbild/Film der UdK Berlin und der Studierenden der DFFB.

Die Ausstellungseröffnung findet am Montag den 4.2.2014 um 18.00 Uhr im Zoofenster Berlin statt.

Prof. Lisa Meier, Kuratorin, Studiengang Kostümbild/Film UdK Berlin 

Sophie Klebba, Co-Kuratorin, Studentin UdK Berlin

Bodo Knapeide, Studienleiter DFFB

Kai Miedendorp, Lichtdesign, Student DFFB

Projektmanagement: Kornelia Geiger, arts only berlin

Veranstalter: Harvest United Enterprises / Swan Operations

Adresse: Zoofenster Berlin, Joachimstaler Straße /  Ecke Kantstraße,

Öffnungszeiten: 4.2.2014-22.2.2014, Mo – So 16.00-22.00 Uhr