Natasha Barrett and Charo Calvo: Acousmatic Compositions | concert and talk

Quelle: SoundS

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur

Das Semester neigt sich dem Ende zu und wir freuen uns Ihnen noch zwei spannende Künslerinnen im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur vorstellen zu dürfen. die Reihe in Kooperation mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD lädt am 08. Juli 2018 zum Konzert und Gespräch mit Natasha Barrett, zur Zeit Edgar-Varèse-Gastprofessorin an der TU Berlin und Charo Calvo, 2017-18 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD ein.

Im Mittelpunkt dieses Abends steht das akusmatische Erlebnis, das beide Künstlerinnen in ihren Werken durch verschiedene Herangehensweisen erfahrbar machen. Dafür mobilisiert das TU Studio all seine Lautsprecher, um in der Villa Elisabeth ein Ambisonics-System in zwei Ebenen zu installieren, auf dem die Werke in drei Dimensionen live spatialisiert werden.

 

 

Natasha Barrett and Charo Calvo

Acousmatic Compositions

08. Juli 2018 | 19:00 Uhr (Türen 18:30) | Konzert und Gespräch (auf Englisch)

Villa Elisabeth, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin


Eintritt frei

 


 

Programm

So Real Charo Calvo, 2001 (2017 adaption)

four channel acousmatic composition for live diffusion

 

The Grass Charo Calvo, world premiere

four channel acousmatic composition for live diffusion

 

He slowly fell and transformed into the terrain - part 1 Natasha Barrett, 2016

acousmatic composition for higher-order ambisonics

 

Dark Flight with Luminescence Natasha Barrett, world premiere

acousmatic ambisisonics improvisation

 

Involuntary Expression Natasha Barrett, 2017 

acousmatic composition for higher-order ambisonics

 

Panel Discussion After the concert Natasha Barrett and Charo Calvo will be in conversation on stage with Henrik von Coler (TU Berlin) to talk about similarities and differences in their approach to acousmatic composition and spatialization.

 

 

Quelle: SoundS
Quelle: SoundS

Veranstaltungsort

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur

Die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Masterstudiengangs Sound Studies and Sonic Arts am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin und des Fachgebiets Audiokommunikation der TU Berlin. Eine Veranstaltung von Berliner Künstlerprogramm des DAAD in Kooperation mit die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur

www.ak.tu-berlin.de/reihe | www.udk-berlin.de/sound

 

Verwandte Themen