Paula Salomon-Lindberg-Wettbewerb "Das Lied"

Preisträgerinnen und Preisträger des 16. Paula Salomon-Lindberg-Wettbewerbs "Das Lied"

Quelle: Patrick Reu

Der Wettbewerb

Die Universität der Künste Berlin veranstaltet vom 29. September bis 2. Oktober 2021 zum 17. Mal den Paula Salomon-Lindberg-Wettbewerb "Das Lied" – ein Wettbewerb für Studierende an Musikhochschulen und vergleichbare Institute in Europa und Israel im Fach Gesang und Klavier.

Paula Salomon-Lindberg studierte Gesang bei Julius Raatz-Brockmann an der Berliner Hochschule für Musik, eine der Vorgängerinstitutionen der heutigen UdK Berlin. Sie ist Initiatorin und Namensgeberin des Liedwettbewerbs der UdK Berlin, der seit 1989 ausgetragen wird.

In den Wettbewerbsrunden tragen die Bewerber*innen eine von der Jury bestimmte Auswahl aus dem angemeldeten Repertoire vor. Der Wettbewerb ist öffentlich und wird im Konzertsaal der UdK Berlin durchgeführt.

Repertoire

Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen:

A Ein Querschnitt durch das Liedschaffen des 20. und 21. Jahrhunderts. Das internationale Repertoire soll mindestens vier Komponist*innen und pro Komponist*in maximal drei Lieder enthalten (Originalfassung Gesang / Klavier). Möglich sind auch bis zu 3 Werke für Stimme solo.– 10 Lieder*
Ausgeschlossen sind: R. Strauss, G. Mahler, H. Pfitzner, O. Schoeck, S. Rachmaninow, A. Berg „Jugendlieder“, „Sieben frühe Lieder”, Max Reger und A. Schönberg op.1 und 2.

B Lieder, komponiert bis 1918, zusammengestellt unter einem selbst zu wählenden und zu formulierenden Motto. Das Repertoire soll pro Komponist*in maximal drei Lieder enthalten (deutsche Originalfassung Gesang / Klavier). – 10 Lieder*

*Änderungen des Repertoires nur nach Rücksprache mit der künstlerischen Leitung.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Gesangstudent*innen sowie deren studentische Pianist*innen, die zum Zeitpunkt der Anmeldung an Musikhochschulen und vergleichbaren Instituten in Europa und Israel immatrikuliert sind. Sänger*innen / Pianist*innen müssen nach dem 3. Oktober 1990 geboren sein. Pianist*innen, die nicht an einer Hochschule immatrikuliert sind und / oder das Höchstalter überschritten haben, können zugelassen werden, sie sind jedoch vom Sonderpreis für die/den beste*n Pianist*in ausgeschlossen.

 

Die Gewinner des Wettbewerbs verpflichten sich zur Teilnahme am Abschlusskonzert (Samstag, 02.10.2021), dessen Programm von der Jury festgelegt wird. Spätester Anreisetermin für alle Teilnehmer ist Dienstag, 28.09.2021. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Kosten. Die Universität der Künste Berlin übernimmt keine Reise- und Aufenthaltskosten. Es wird empfohlen, die Unterkunft rechtzeitig zu buchen.

Wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie bei Ihrer Reiseplanung die aktuell geltenden Pandemiebestimmungen. Unter udk-berlin.de/daslied werden die Hygienebestimmungen des Wettbewerbs rechtzeitig im Vorfeld kommuniziert.

Anmeldung

Bitte füllen Sie für die Anmeldung zum Paula Salomon-Lindberg-Wettbewerb 2021 das vollständige Anmeldeformular aus und schicken dieses bis Mittwoch, den 14. Juli 2021, 24 Uhr zusammen mit den folgenden Unterlagen an: daslied@udk-berlin.de

Hier kommen Sie zur Anmeldung zum Wettbewerb.

Einzureichende Unterlagen:
- vollständig ausgefülltes Online-Anmeldeformular
- aktuelle Studienbescheinigungen
- aktuelle Kurzbiografien und Künstler*innenfoto (max. 1/2 DIN A4-Seite)

Zeitplan / Ablauf

Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 14. Juli 2021, 24 Uhr

Registrierung am 28.09.2021
Saalproben am 28.10.2021 t.b.a.
1. Runde: 29. und 30.09.2021
2. Runde: 01.10.2021
Preisträger*innenkonzert 2.10.2021 um 20 Uhr im Konzertsaal der UdK Berlin
 

Jury

Axel Bauni (Vorsitz), Pianist, Universität der Künste Berlin, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim
Ursula Hesse von den Steinen, Sängerin und Gesangspädagogin,  HfM Hanns Eisler Berlin und Robert Schumann Hochschule Düsseldorf
Sarah Maria Sun, Sängerin und Gesangspädagogin, Dresden/Luzern
Dr. Margarete Zander, Journalistin (u.a. NDR Kultur, rbb Kultur, DLF Kultur, Crescendo)
Markus Hadulla, Pianist, Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien
Olaf Bär, Sänger, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, Dresden
Pauliina Tukiainen, Pianistin, Universität Mozarteum, Salzburg

Preise

1. Preis 3.500 Euro
2. Preis 1.500 Euro
3. Preis 1.000 Euro

Sonderpreis  2.500 Euro für die/den beste Pianist*in

Verwandte Themen