News

Grunewald International Music Competition

Charlotte Melkonian (10, Violoncello bei Prof. Jens Peter Maintz) und Avalon Stottrop (14, Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg) sind mit Ersten Preisen bei der 1. Grunewald International Music Competition 2024 ausgezeichnet worden!

Der Wettbewerb wurde dieses Jahr zum ersten Mal ausgetragen, nämlich im ehemaligen Palais der Familie Mendelssohn, mitten im Berliner Grunewald.

Quelle: privat

Ottokar-Hahn-Preis

Beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert wurde auch 2024 der Ottokar-Hahn-Sonderpreis durch das Julius-Stern-Institut vergeben.
44 junge Teilnehmer wurden damit kategorieübergreifend für ihre herausragende Leistungen in den jüngsten Altersgruppen IA und IB geehrt. Der Freundeskreis des Julius-Stern-Instituts stiftet in Erinnerung an seinen Gründer, Herrn Ottokar Hahn, diesen mit einem kleinen Geldpreis verbundenen Preis.

 

Quelle: privat

Unabhängigkeit Litauens

Die Schwestern Kaja (15) und Klėja Kašubaitė (13) (Klasse Prof. Markus Groh) veredelten die konzertante Feier zum 27. Jahrestag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens musikalisch. Das Foto zeigt die beiden mit der Regierungschefin Litauens, Ingrida Šimonytė und dem litauischen Botschafter Ramunas Misiulis.

Landeswettbewerb Jugend musiziert

Unsere Jungstudierenden verbuchen 14 Erste Preise auf ihr Erfolgskonto, 10 davon mit Höchstwertung. Die Details gibt’s hier. Mit Spannung erwarten wir das Bundesfinale von 16. – 22. Mai im schönen Lübeck.

Juniorakademie in Tschechien

Im Rahmen der Ševčík-Akademie veranstaltet Young Euro Classic für den musikalischen Nachwuchs 3er Länder, Tschechien, Frankreich und Deutschland, eine Juniorakademie. Zehn unserer Jungstudierenden werden vom 4. bis zum 17. August die Möglichkeit haben, in Horažďovice/Tschechien, unter Anleitung von internationalen renommierten Dozierenden die Ševčík-Methodik kennenzulernen. Nach Auftritten vor Ort beim Otakar-Ševčík-Festival, findet am 18. August im Konzerthaus am Gendarmenmarkt das Abschlusskonzert statt.

Regionalwettbewerbe Jugend musiziert

Unsere Studierenden haben die diesjährigen Regionalentscheide mit insgesamt 16 Ersten Preisen absolviert, 9 davon mit Höchstwertung. Hier die Details.

Exzellenzforum

In Zusammenarbeit mit der Kronberg Academy, der Young Academy Rostock, dem Frühförderinstitut der Musikhochschule Lübeck und dem Julius-Stern-Institut der UdK findet im März 2024 erstmals ein Exzellenzforum an der Musikhochschule Rostock statt. Es soll jungen Talenten die Begegnung mit den Alumni der Kronberg Academy ermöglichen. In der ersten Arbeitsphase Ende März sind drei unseren Jungstudierenden dabei. Das Abschlusskonzert findet am Samstag, den 30.03.2024 um 14.30 Uhr im Ballsaal im Grandhotel Heiligendamm statt.

Samstag, 30.03.2024, 14.30 Uhr

Ballsaal im Grandhotel Heiligendamm
Telefon: 038203 / 740-0
Reception@grandhotel-heiligendamm.de

Bundespreis Jugend komponiert

Alexander Polinskiy (15, Komposition bei Prof. Dr. Tom Rojo Poller) hat beim diesjährigen Bundeswettbewerb Jugend komponiert für seinen Zyklus Five Pieces for Violin Solo den Bundespreis erhalten. Im August soll das Werk im Anschluss an den Besuch der renommierten Kompositionswerkstatt Weikersheim an der Musikhochschule Frankfurt aufgeführt und aufgenommen werden.

Trio d’anches im Äther

Letztes Jahr hatte das Trio d’anches mit der jetzt 18-jährigen Luise Geschner (Klarinette bei Sylvia Schmückle-Wagner), der Oboistin Mathilde Major und dem Fagottisten Bodo Freitag (beide extern) im Wettbewerb Jugend musiziert den Sonderpreis des rbb in Gestalt eines Studioaufenthalts gewonnen. Die Aufnahmen werden nun im Gespräch mit dem Ensemble vorgestellt.

10.02.2024, 18:00 Uhr, Talente und Karrieren, rbb Kultur

Das JSI in Griechenland

Anfang Februar 2024 werden Jungstudierende des Julius-Stern-Instituts (Iris Groh und Pavlos Vlitakis, Violine, Anouk-Minou Toth, Violoncello und Manoush Toth, Klavier) bei einer Konzertreise nach Griechenland auf den Inseln Chios und Oinousses beim Chios Music Festival auftreten. Sie präsentieren ein buntes kammermusikalisches Programm und werden gemeinsam mit Schüler*innen des dortigen Musikgymnasiums konzertieren.

The London Organ Competition

Beim internationalen Orgelwettbewerb in London Ende Dezember erlangte Pascal Georges (14, bei Prof. Henry Fairs) den ersten Preis in der Junior Section.

La música del siglo, Costa Rica

Beim internationalen Festival und Wettbewerb für zeitgenössische Musik La música del siglo, das Ende November/Anfang Dezember an der Universidad Nacional en Heredia, Costa Rica, stattfand, gewannen Kaja Kašubaitė (14, Klavier bei Prof. Markus Groh) den Grand Prix und Klėja Kašubaitė (13, Klavier, ebenfalls bei Prof. Groh) den 1. Preis. Auch im Festival spielten die Schwestern, solo und im Duett.

Bachwettbewerb Köthen

Michael Nagel (18, Klavier bei Stefan Lietz) hat beim 13. Nationalen Bachwettbewerb für junge Klaviertalente in Köthen den 3. Preis in der AGIII und den Preis der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld für den besten Teilnehmer des Landes Sachsen-Anhalts geholt! Zu alledem wurde ihm vom Staatsminister und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt Rainer Robra der Landesförderpreis in Anerkennung besonderer Leistungen bei überregionalen Wettbewerben verliehen!

Dussmann-Wettbewerb

Rafaela Luna Großkopf (10, Violine bei Michiko Feuerlein) ist beim 13. Dussmann-Wettbewerb 2023 mit dem 2. Preis in der Altersgruppe 1 geehrt worden. Ezra Bollig-Welborn (12, Violine, ebenfalls bei Michiko Feuerlein) freut sich über den 3. Preis.

Der Sonderpreis in AG 2 geht an Gahyun Kim (17, Viola bei Yuta Nishiama). Sie wird außerdem von der Junior-Jury zur überzeugendsten musikalischen Persönlichkeit gewählt.

Der 1. Preis für Kammermusik sowie die Auszeichnung der Junior-Jury für das beste musikalische Zusammenspiel geht an das mit Preisen schon verwöhnte Quartett: Roman Spirin (13, Violine bei Peter Rainer), Kira Koch (13, Violine bei Michiko Feuerlein), Laila Honda (11, Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg) und Lennard Noah Voigt (Cello, nicht am JSI).

3sat und rbb

Am Samstag, dem 14. Oktober wird auf 3sat eine Sendung mit dem Titel Wunderkinder ausgestrahlt. Hier wird u. a. unsere Jungstudentin Charlotte Melkonian (10, Cello bei Prof. Maintz) vorgestellt. Jetzt schon zu finden in der 3sat Mediathek.

Am Samstag, dem 7. Oktober war in der rbb-Reihe Talente und Karrieren eine Folge über das Julius Stern Institut zu hören.

4. Young Ludwig Jugendmusikwettbewerb

Äusserst erfolgreich verlief für einige unserer Jungstudierenden die 4. Ausgabe des internationalen "Young Ludwig Jugendmusikwettbewerbs". Dieser fand vom 24. September bis 01. Oktober an der Universität der Künste Berlin statt. Wir gratulieren den Preisträger*innen des Julius-Stern-Instituts herzlich:

1. Preis:
Eva Lietz (11, AG I), Klavier bei Stefan Lietz
Avalon Stottrop (13, AG II), Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg
Kira Elisabeth Koch (13, AG II), Violine bei Michiko Feuerlein

2. Preis:
Diana Borchardt (14, AG II), Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski

3. Preis:
Matilda Wagner (11, AG I), Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski
Lea Jonscher (16, AG III), Violine bei Prof. Tomasz Tomaszewski

Der Sonderpreis des Julius-Stern-Instituts, welcher einen Auftritt bei einem repräsentativen Konzert des Instituts beinhaltet, ging an Julius Egensperger (Klavier, AG III).

major minor berlin 23 - Die Rolle der musikalischen Frühförderinstitute in den Musikhochschulen und ihre Sichtbarkeit in der Gesellschaft

Am 18. und 19. November 2023 findet auf Initiative des Julius-Stern-Instituts ein Treffen der Frühförderinstitute der deutschen Musikhochschulen unter dem Titel major minor berlin statt. Die Tagung richtet sich mit ihrer Thematik auch an Fachkolleg*innen und Gäste, die an der Förderung besonders begabter junger Musiker*innen interessiert sind.

 Quelle: Peter Adamik