Ulrich und Burga Knispel-Stiftung

Ulrich Knispel

Im September 2005 vermachte Burga Knispel das in ihrem Besitz verbliebene Werk ihres Mannes Ulrich Knispel der Universität der Künste. Damit wurde am 1. Oktober 2005 die „Stiftung Ulrich und Burga Knispel“ eingerichtet, deren Zweck es ist, durch den Verkauf der Bilder Studierende der Fakultät Bildende Kunst der UdK insbesondere durch Gewährung von Stipendien zu unterstützen. Dem Stiftungsrat gehören Prof. Karsten Konrad, Julia Kühlcke und Uwe Hand (Stand 2018) an.

1911       Geboren am 18.9. in Altschaumburg bei Küstrin

1930-36  Studium der Fächer Kunst und Werken in Halle (Schüler von Erwin Hahs), Königsberg

               (Schüler von Alfred Partikel und Fritz Burmann) und Berlin (u.a. bei Konrad v.

               Kardorff und Curt Lahs) sowie Physik an der Universität Halle.

1936-38   Referendariat in Eisleben und Magdeburg

1939-45   Kriegsdienst und Gefangenschaft

1946-48   Freischaffender Maler und Schüler von Erwin Hahs an der Kunstschule Burg

               Giebichenstein/Halle

1948-51   Leiter der Grundlehre und künstlerischer Leiter der Hochweberei ebenda

1951        Fristlose Entlassung, Beschlagnahmung aller Arbeiten, Flucht nach Berlin (West)

1951-53   Freiberuflich tätig

1953-56   Freier Maler und Kunsterzieher in Scheeßel/Bremen

1956-61   Kunsterzieher am Max-Planck-Gymnasium in Dortmund

1961-65   Abteilungsleiter Grundlehre an der Werkkunstschule Dortmund

1965-77   HfBK/HdK Berlin: Professor für Grundlehre, ab 1975 Leiter der Grundlehre

1978        Gestorben am 20.11.1978 in Reutlingen.

Preisträger*innen 2021

Ferdinand Dölberg (Klasse Zipp)

Calman (Klasse Favre) Anerkennungspreis

Preisträgerin 2020

Afaf Younes (Klasse Held)

Preisträger 2019

Ferdinand Dölberg  (Klasse Zipp)

Preisträger 2018

Andreas Fischer  (Klasse Zipp)

Yannick  Riemer  (Klasse Zipp) Anerkennungspreis

Fabian Hub  (Klasse Zipp) Anerkennungspreis

Preisträger 2017

Julius Bobke (Klasse Held)

Yannick Riemer (Klasse Zipp)  Anerkennungspreis

Preisträger 2016

Walter Peng Yu   (Klasse Favre)