QuerKlang und NACHHALL - Experimentelles Komponieren in der Schule – Konzert

k&k kultkom

QuerKlang und NACHHALL bringt im Rahmen von MaerzMusik 2022 – Festival für Zeitfragen Kollektiv-Kompositionen von Schüler*innen Berlins zur Uraufführung. In Rahmen von QuerKlang und NACHHALL erforschen sie Klänge, setzen diese in Beziehung zueinander und machen ihre Entdeckungen für andere hörbar. Begleitet werden sie von Teams, bestehend aus Pädagog*innen, Komponist*innen und Studierenden. Die Welt der Schule, die der universitären Ausbildung und die der Musiker*innen und Komponist*innen werden dabei in einen spannungsreichen Zusammenhang gebracht.

Bei dieserm Konzert handelt es sich um Uraufführungen von Gruppen-Kompositionen. Die Schüler*innen kommen von der Carl-von-Ossietzky-Oberschule, der Schulfarm Insel Scharfenberg, der Parzifal-Schule Berlin und dem Musikgymnasium C.Ph.E. Bach. Sie arbeiten zusammen mit den Komponist*innen Andrei Cucu, Sabine Vogel, Tomoya Yokokawa und Anais-Nour Benlachhab.


Querklang ist ein Projekt von KULTURKONTAKTE e.V. in Zusammenarbeit mit kultkom, der Universität der Künste Berlin / klangzeitort und Berliner Festspiele / MaerzMusik – Festival für Zeitfragen.

Finanziert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie von Berlin

QuerKlang

Info