Prof. Dr. Barbara Wittmann

Kurzvita

Barbara Wittmann studierte Kunstgeschichte in Wien und Berlin. Promotion 1999 an der Freien Universität Berlin mit einer Arbeit zu Édouard Manets Portraitwerk. Von 1999 bis 2003 wissenschaftliche Assistentin am Fach Kunstgeschichte der Universität Trier, im Sommersemester 2003 Gastdozentin an der Technischen Universität Istanbul. Von 2003 bis 2005 Gastwissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin (gefördert durch ein Stipendium der Gerda Henkel Stiftung und einen Preis des IFK Wien), von Herbst 2005 bis Sommer 2006 Postdoc-Stipendiatin am Kunsthistorischen Institut in Florenz (Max-Planck-Institut). Während dieser Zeit konzipierte sie gemeinsam mit Christoph Hoffmann und Hans-Jörg Rheinberger die institutsübergreifende Forschungsinitiative »Wissen im Entwurf. Zeichnen und Schreiben als Verfahren der Forschung«, in deren Rahmen sie von September 2006 bis Juni 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin tätig war. 2010 bis 2013 war Barbara Wittmann Juniorprofessorin für »Medien des Entwerfens« an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar und leitete am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) das Research-Fellow-Programm »Werkzeuge des Entwerfens«. Dezember 2013 bis September 2016 Professorin für Kunst- und Bildgeschichte der Moderne und Gegenwart an der Humboldt-Universität zu Berlin. Februar 2014 Habilitation an der Bauhaus-Universität Weimar. Oktober 2016 bis März 2018 Professorin für Kunstgeschichte mit Schwerpunkt 17.-19. Jahrhundert an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seit April 2018 Professorin für Kunstgeschichte/ Kunstwissenschaft/ Kunsttheorie an der Universität der Künste in Berlin.

Barbara Wittmann is an art historian focusing mainly on 19th and 20th-century art, on the theory and practice of (scientific) drawing and the history of children’s drawings. She studied art history in Vienna and Berlin and earned her PhD in 1999 at the Freie Universität Berlin (with a thesis on Édouard Manet’s portraiture). She worked as a research scholar at the University of Trier, at the Max Planck Institute for the History of Science in Berlin, at the IKKM/Bauhaus Universität Weimar and spent a term as postdoctoral research fellow at the Kunsthistorisches Institut in Florence, Italy (Max Planck Institute). 2013-2016 Professor of Modern and Contemporary Art at the Humboldt Universität, Berlin. 2016-2018 Professor of Art History (17th-19th Century) at the Goethe Universität, Frankfurt am Main. Since April 2018, Barbara Wittmann has been Professor of Art History and Theory at the Universität der Künste, Berlin.

Aktuelles Forschungsprojekt

»Nachlass zu Lebzeiten. Das Gesamtwerk als Horizont künstlerischer Produktion in der Moderne und Gegenwart«

Webseite des Forschungsprojekts

(Projektförderung durch die Volkswagen Stiftung)