Diese Website wird derzeit auf gendergerechte Sprache umgestellt. Wir bitten um Verständnis, wenn noch nicht an allen Stellen genderneutral formuliert wurde – wir arbeiten daran!

Gesundheitsschutz

Der Gesundheitsschutz beinhaltet die Prävention und Verhinderung arbeitsbedingter Erkrankungen. Maßnahmen hierfür sind Begehungen, Arbeitsplatzanalysen und die Beurteilung der Gefährdung an jedem Arbeitsplatz sowie die Früherkennung arbeitsbedingter Erkrankungen durch arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen.
Die Betriebsärztin hat die Aufgabe, sowohl die Arbeitgebenden als auch den Personalrat und die Mitarbeitenden in allen Fragen zu Wechselwirkungen von Arbeit und Gesundheit zu beraten und zu unterstützen. Sie berät insbesondere bei:

  • Arbeitsphysiologischen, arbeitspsychologischen und ergonomischen Fragen
  • Fragen des Arbeitsrhythmus, der Arbeitszeit und der Pausenregelung
  • Der Gestaltung der Arbeitsplätze, des Arbeitsablaufs und der Arbeitsumgebung
  • Der Organisation der „Ersten Hilfe” im Betrieb
  • Fragen der Wiedereingliederung
  • Begehungen von Arbeitsbereichen und Arbeitsplätzen
  • Der Untersuchung von Ursachen arbeitsbedingter Erkrankungen
  • Der Entwicklung von Konzepten zur Prävention arbeitsbedingter Erkrankungen

Betriebsärztin an der UdK Berlin

Frau Dr. med. Marianne Engelhardt-Schagen
Fachärztin für Arbeitsmedizin/Umweltmedizin

E-Mail: betriebsaerztin_ @udk-berlin.de
Externes Büro:
Tel.: (030) 8137853
donnerstags in der UdK Berlin zu erreichen unter der Tel.: (030) 3185 2925

Die Betriebsärztin ist weisungsfrei und muss die Regeln der ärztlichen Schweigepflicht beachten.

Sprechstundentermine Oktober bis Dezember 2020

Sprechstunden finden in folgenden Räumen statt:
EIN: Einsteinufer 43-53, Raum 201, Betriebsarztzimmer / Erste Hilfe Raum
Ha 33: Hardenbergstraße 33, Raum 32, Erste Hilfe Raum

Oktober
Donnerstag 08. Oktober, 10:00-12:00 Uhr Einsteinufer
Donnerstag 15. Oktober, 10:00-12:00 Uhr Einsteinufer
Donnerstag 22. Oktober, 09:00-10:30 Uhr Hardenbergstraße
Freitag 30. Oktober, 09:00-10:00 Uhr Einsteinufer

November
Dienstag 10. November, 10:00-12:00 Uhr Einsteinufer
Donnerstag 12. November, 09:00-10:00 Uhr Hardenbergstraße,10:30-12:30 Uhr Einsteinufer
Donnerstag 19. November, 12:00-14:00 Uhr Einsteinufer
Donnerstag 26. November, 09:00-10:00 Uhr Hardenbergstraße,10:30-12:30 Uhr Einsteinufer

Dezember
Donnerstag 03. Dezember, 10:00-12:00 Uhr Einsteinufer
Donnerstag 10. Dezember, 09:00-10:00 Uhr Hardenbergstraße,10:30-12:30 Uhr Einsteinufer
Donnerstag 17. Dezember, 09:00- Einsteinufer

 

Anfragen auch außerhalb der Sprechstunden und in den Semesterferien
unter der E-Mail-Adresse
: betriebsaerztin@udk-berlin.de 

Grippeschutzimpfung

Die Stammzusammensetzung der Influenza Impfstoffe muss jedes Jahr an die aktuelle epidemiologische Situation angepasst werden, weil sich die Eigenschaften der zirkulierenden Influenzaviren verändern.
Der diesjährige Impfstoff wurde gemäß Empfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) zusammengestellt. In der Saison 2020/2021 wurde wieder ein tetravalenter Impfstoff empfohlen, der auch an der UdK Berlin zur Verfügung stehen wird.


Die Influenzaimpfungen werden angeboten am:
Mittwoch 30. September 12.00-16.00 Ha 33, Raum 32
Mittwoch 7. Oktober, 11.00 -15.00 Einsteinufer, Raum 201
Donnerstag 22. Oktober 11.00-14.00, Ha 33 Raum 32
Freitag 30. Oktober 10.00-14.00, Einsteinufer, Raum 201


Eine Besonderheit in diesem Jahr: wegen der Corona Abstands-und Hygieneregeln müssen Sie in diesem Jahr mit Mund/Nasenschutz/MNS zur Impfung kommen und sich  vorher anmelden.  

Alle Termine sind ausgebucht. Wenn wir neue Temine anbieten können, veröffentlichen wir hier den link zur Anmeldung:


HINWEIS: Bitte tragen Sie sich nur an einem Termin ein, NICHT an allen wo "man kann" und NICHT wenn der schon belegt ist! Bitte klicken Sie auch auf „SPEICHERN“ ganz rechts (nach rechts scrollen!), sonst zählt Ihre Anmeldung nicht!
Das Robert Koch Institut empfiehlt die Impfung gegen die saisonale Influenza insbesondere folgenden Personengruppen:
•    Mitarbeiter*innen über 60
•    Mitarbeiter*innen mit chronischen Erkrankungen
•    Mitarbeiter*innen mit geschwächtem Immunsystem
•    Mitarbeiter*innen aus Bereichen mit viel Publikumsverkehr
•    Die Ständige Impfkommission am Robert Koch Institut hat zusätzlich eine Impfempfehlung für Schwangere ab 2. Schwangerschaftsdrittel ausgesprochen.  


Der Impfstoff ist gut verträglich, gelegentlich können Rötungen und Schwellungen an der Impfstelle vorkommen. Diese gehen aber schnell vorüber und sind harmlos. Als weitere Nebenwirkungen können selten Übelkeit, Muskel- und Kopfschmerzen auftreten. Die Impfung gegen die saisonale Influenza wurde auch in den vergangenen Jahren angeboten.