Praktikum mit PROMOS

Förderung von Praktika über PROMOS

Wenn Sie ein Praktikum in einem Land planen, das nicht zum ERASMUS+-Bereich gehört oder in Ihrem momentanen Studienabschnitt bereits mehr als 10 Monate mit ERASMUS/ERASMUS+ gefördert wurden, können Sie sich für ein PROMOS-Stipendium bewerben.

Das PROMOS-Programm wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und den Hochschulen durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst zur Verfügung gestellt. Die Hochschulen vergeben die Stipendien entsprechend den Richtlinien von DAAD und BMBF.

Weitere Infos zum PROMOS-Programm finden Sie hier.

Was kann gefördert werden

Gefördert werden können Praktika zwischen 6 Wochen und 6 Monaten, die nicht an einer der folgenden Einrichtungen absolviert werden:

Internationale Organisationen (z.B. der UNO), EU-Institutionen, Einrichtungen und Organisationen, die EU-Programme verwalten, Auslandsvertretungen Deutschlands, Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute (http://www.stiftung-dgia.de/institute.html), Goetheinstitute, Deutsches Archäologisches Institut sowie Deutsche Schulen im Ausland.

Praktika-Allgemein: Tipps für einzelne Länder

Hier entsteht nach und nach eine Sammlung nützlicher Tips für ein Praktikum im Ausland.

Argentinien:

Work and Travel Programm:
Mit einem Work&Travel-Visum können junge Leute (bis 30 Jahre) bis zu 1 Jahr in Argentinien leben und arbeiten (auch ein Praktikum absolvieren, jedoch nicht studieren). Das Visum berechtigt zu mehrmaliger Einreise, Reisen in Nachbarländer während des Aufenthalts sind möglich. Teilnehmen können nur deutsche Staatsangehörige sowie sechs weitere Nationalitäten.