Protocol

Quelle: Protocol

Quelle: Protocol

Releaseveranstaltungen zur Ausgabe Nr. 9

 

(english below)

 

Die Protocol Nr. 9 zum Thema "Fehler" ist im Druck. Wir möchten Euch alle ganz herzlich zu unseren zwei Veranstaltungen im Zuge der Veröffentlichung einladen:

Am Donnerstag, den 26. Oktober 2017, um 18 Uhr findet der Release des Magazins im Foyer des Hauptgebäudes der Universität der Künste in der Hardenbergstraße 33 in 10623 Berlin statt. Kommt und feiert mit uns!

Außerdem freuen wir uns auf unsere Lesung bei Books People Places, einem Buchladen für Architektur in der Kulmer Str. 20A, 10783 Berlin. Am Samstag, den 28. Oktober, um 19 Uhr werden wir dort die neue Ausgabe vorstellen. Wir haben einige unserer Autoren und Autorinnen eingeladen, die aus ihren Artikeln lesen werden. Schaut vorbei und diskutiert mit uns!

Viele liebe Grüße
die Redaktion der Protocol Nr. 9

 

The Protocol Nr. 9 on the topic of "mistake" is printed! The current issue showcases a variety of original works brought together under the theme of “mistake”. We would like to warmly invite you to our two release events:The release of the magazine will take place in the entrance hall of the main building of the University of the Arts, Hardenbergstr. 33, 10623 Berlin on Thursday, October 26th, 2017 at 6 p.m. Come and celebrate with us!


On Saturday, October 28th, 2017 at 7 p.m., we are going to present the current issue at Books People Places. This architecture book shop is located at Kulmer Str. 20A, 10783 Berlin. Some of our authors are going to read from their articles there. We are looking forward to the discussion - and seeing you around!

Sincerely,

the editors of Protocol Nr. 9


Quelle: Hanzer; Liccini

Konzept

Die Protocol ist eine interdisziplinäre und unabhängige Plattform für aktuelle Diskurse rund um das Thema Architektur – frei nach dem Konzept: Architektur im Kontext.

Architektur im Kontext – wir als unabhängiges studentisches Magazin – initiiert von Studierenden des Studiengangs Architektur der Universität der Künste Berlin – sind gespannt darauf, wie diesem Kontext durch Beiträge verschiedener Disziplinen Gestalt verliehen wird. Ein Call for Contributions gibt für jedes Heft ein Thema vor, welches mit Bezug zu architekturrelevanten Fragestellungen von allen Interessierten frei bearbeitet und interpretiert werden kann.

Architektur im Kontext – innerhalb der UdK und darüber hinaus verstehen wir den Dialog mit anderen Wissensformen und künstlerischen Positionen als Chance. Die Protocol schafft somit eine Plattform für eigenständige Ansätze, die undogmatisch und frei assoziativ, quergedacht oder experimentell erweiterte Perspektiven aufzeigen und Sichtweisen sowie Methoden sammeln, um diese einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zu dem Austausch gehört andersherum, dass wir ausgewählte Arbeiten und Ergebnisse aus dem Studiengang Architektur der UdK veröffentlichen und diese außerhalb unserer Räume einem kritischen Publikum präsentieren.

Die Protocol freut sich darauf, mit den kommenden Ausgaben von vielen Köpfen weitergebaut und mit Inhalt gefüllt zu werden.