Diese Website wird derzeit auf gendergerechte Sprache umgestellt. Wir bitten um Verständnis, wenn noch nicht an allen Stellen genderneutral formuliert wurde – wir arbeiten daran!

Umnutzung: Kultur in alten Gebäuden

Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker
Quelle: Thomas Donker

Umnutzung: Kultur in alten Gebäuden

Im Rahmen der jährlichen Kooperation des Studiengangs mit der Wüstenrot Stiftung fanden vom 25. bis 27. April 2016 Vorträge und Exkursionen statt. Das gemeinsame Dachthema für die Projektarbeiten der Studierenden ist „Umnutzung: Kultur in alten Gebäuden“. Die Studierenden des 13. Jahrgangs und die Dozenten aus den beteiligten Seminaren bereiten sich gemeinsam auf die Projektarbeit vor. Am 25.04. gab es eine Einführung in das Thema durch den Architekten Andreas Potthoff vom Denkmalschutzamt Hamburg. An zwei Tagen ging es dann auf Exkursion, u.a. zum ehemaligen Amerika Haus, in dem heute die Fotogalerie C/O Berlin zuhause ist. Auch das große Architekturbüro Kleihues+Kleihues wurde besucht - in der ehemaligen Müllverladestation des Architekten Paul Baumgarten. Oder die Kirche St. Agnes in Kreuzberg (Werner Düttmann), in der der Galerist Johann König heute Kunst zeigt.

Angeregt von den Begegnungen mit den Gebäuden, mit Bauherren und Architektinnen, werden die Studierenden im Laufe des Semesters dazu ihre eigenen Themen entwickeln, recherchieren und publizieren: Eine achtseitige Zeitungsbeilage, die am 19. Juli 2016 überregional in der tageszeitung (taz) erscheinen wird. Außerem eine 30-minütige Fernsehreportage für den Rundfunk Berlin Brandenburg rbb. Und eine fünfteilige Serie von Hörstücken/Kurzfeatures, die im rbb-Kulturradio ausgestrahlt werden. Die Semesterarbeiten werden am Mittwoch, 20. Juli 2016, in der Filmbühne am Steinplatz präsentiert.