Gestaltung des bewegten Bildes

Großaufnahme des Suchers einer Kamera, in dem eine weibliche Person gezeigt wird.
Quelle: Dariya Susak / Yulia Tatarchenko

Der Lehrbereich Gestaltung des bewegten Bildes beschäftigt sich mit den Gestaltungsfragen von Film und Video. Die Studierenden sollen sich im Umgang mit technischen Bild- und Tonmedien professionalisieren und künstlerisch-gestalterische Arbeiten für unterschiedliche Themen, Anlässe, Formate und Anwendungen entwickeln und realisieren, auch in Kooperation mit anderen Disziplinen.

 

Es kann sich dabei um ein- oder mehrkanalige Videoarbeiten, Installationen, Objekte, interaktive Anwendungen oder mediale Inszenierungen handeln unter Einsatz von Realaufnahmen, Animationstechniken und digitaler Postproduktion.

 

Die Auseinandersetzung mit den Werken anderer RegisseurInnen, GestalterInnen und KünstlerInnen sowie die Beschäftigung mit Gestaltungslehren, Kunst-, Film- und Mediengeschichte soll die eigene Wahrnehmung und das Urteilsvermögen schulen und befähigen, die eigene Arbeit in einen Kontext zu stellen.

FACHKLASSE/ENTWURFSBEREICH

Die Klasse „Gestaltung des bewegten Bildes“ richtet sich an

Studierende des Studiengangs Kunst und Medien sowie an Studierende des Bachelor-Studiengangs Visuelle Kommunikation ab dem 3. Semester.

Grundkenntnisse und praktische Erfahrung in der digitalen Videoproduktion werden vorausgesetzt.

GRUNDLAGEN

In den ersten beiden Studiensemestern des Studiengangs Visuelle Kommunikation ist der Bereich Bewegtbild Teil des Moduls „Grundlagen des Entwerfens“.

 

Das Praxisseminar „Grundlagen Bewegtbild I“ (Sommersemester) führt vertiefend in die Gestaltungsgrundlagen von Film und Video ein sowie in die Geschichte und Theorie des Films und der Medienkunst.

Ergänzend werden Workshops wie „Kamera, Licht und Ton - Einführung“ und „Digitale Bild- und Tonmontage - Einführung“ angeboten.

 

Die Lehrveranstaltung richtet sich an Studierende des Bachelor-Studiengangs Visuelle Kommunikation ab dem 2. Semester.

 

Ziel des Praxisseminars „Grundlagen Bewegtbild II“ (Wintersemester)

ist es die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Videoproduktionsbereich zu vertiefen. Es werden fortgeschrittene Gestaltungsmöglichkeiten und Arbeitsprozesse im Bereich des bewegten Bildes kennengelernt unter der besonderen Berücksichtigung der digitalen Postproduktion.

 

Diese Lehrveranstaltung richtet sich an Studierende der Studiengänge Kunst und Medien sowie Visuelle Kommunikation ab dem 3. Semester.

 

Grundkenntnisse und praktische Erfahrung in der digitalen

Videoproduktion werden vorausgesetzt.

KONTAKT

Prof. Anna Anders
E-Mail: anna.anders_ @udk-berlin.de
Sprechzeiten: mittwochs 11-12.30 Uhr nach Vereinbarung
Raum 126

 

Künstlerischer Mitarbeiter: Alexander Peterhaensel
E-Mail: udk[at]avarchitectures.com
Sprechzeiten: freitags 15-16.30 Uhr nach Vereinbarung
Raum: 125

 

Tutor: Julian Loscher
E-Mail: julian.loscher[at]googlemail.com

STANDORT

Universität der Künste Berlin

Fakultät Gestaltung

Institut für zeitbasierte Medien

Grunewaldstr. 2-5

10823 Berlin-Schöneberg