Das Studium im Überblick

Leitsystem Campus Charlottenburg: Din-Modul-System

Quelle: Elias Hanzer, Christian Pauling, Camila Peralta, Juan Garcia Sossa

Liegen, Sitzen und Stehen

Quelle: Young Sam Kim

Leitsystem Hochschule für Schauspielkunst

Quelle: Dora Ferency, Miriam Kadel, Philipp Koller, Isabel Kronenberger

Wittenau–Hermannstraße

Quelle: Judith Holly, Lizzy Onck, Camila Peralta Wieland, Katharina Schwarz

Integrationsrezepte

Quelle: Alexandra Koch, Elena Timoschenko

Subjektive Zeitwahrnehmung

Quelle: Malyn Gewinner, Romy Strasser

Mittenmang

Quelle: Katharina Schwarz, Catharina Sonnenberg

Richtlinie Wohnen

Quelle: Trixi Feller

Zwillingshaft

Quelle: Jo Anna-Flavia Schmidt, Ana Maria Sales Prado

Ausrichtung

Informationsdesign ist Teil des fachlichen Spektrums der Visuellen Kommunikation.

Informationsdesign macht komplexe Informationen leichter verständlich und besser anwendbar. Dieses ist heute und morgen eine Schlüsselkompetenz für die Gestaltung der Welt in der wir leben und das bessere Verständnis zwischen den Menschen.

Informationsdesign an der UdK Berlin verorten wir vor allem in einem gesellschaftlichen Kontext; unsere Zielsetzung ist es Orientierung zu ermöglichen, Wissen zu vermitteln und Partizipation zu fördern.

Projektstudium

Informationsdesign an der UdK Berlin verorten wir vor allem in einem gesellschaftlichen Kontext; unsere Zielsetzung ist es Orientierung zu ermöglichen, Wissen zu vermitteln und Partizipation zu fördern.

Unser Angebot in Forschung und Lehre richtet sich an Interessierte, die im Fachgebiet Informationsdesign ihre konzeptionellen, methodischen und praktischen Fähigkeiten entwickeln möchten oder, die sich mit dem Fachgebiet Informationsdesign theoretisch und forschend auseinandersetzen möchten. Hierzu gliedern wir das Fachgebiet Informationsdesign in die folgenden fünf Arbeitsfelder:

Visualisierung – transformierendes Gestalten

Signaletik – orientierendes Gestalten

Zeichensysteme – verständigendes Gestalten

Wissensbilder – bildendes Gestalten

Dokumentation – enzyklopädisches Gestalten

Diese Arbeitsfelder bilden die Grundlage zur fachlichen Ausrichtung der Projektarbeit in der Fachklasse. Sie werden nach Semester wechselnd angeboten und fokussieren dabei jeweils ein Thema mit einem starken Bezug auf aktuelle Fragen, Problemstellungen oder Ereignisse.

Die Arbeitsfelder bilden in einem konsekutiven Ablauf die jeweiligen Semester-Schwerpunkte. Dies ermöglicht es den Studierenden je nach persönlicher Interessenslage an einzelnen Semesterprojekten teilzunehmen oder auch die gesamte Bandbreite der Arbeitsfelder zu absolvieren, um sich so fokussiert für das Fachgebiet Informationsdesign zu qualifizieren.

Ergänzungsangebote

Das Projektstudium wird regelmäßig durch ergänzende Angebote von Dozierenden aus dem Informationsdesign oder angrenzender Fachgebiete begleitet. Analog zum jeweiligen Arbeitsfeld des Semesters können diese theoretischer oder praktischer Art sein. Für die Studierenden der Infoklasse ist die Teilnahme an dem Ergänzungsangebot in der regel verpflichtend.

Verwandte Themen