Diese Website wird derzeit auf gendergerechte Sprache umgestellt. Wir bitten um Verständnis, wenn noch nicht an allen Stellen genderneutral formuliert wurde – wir arbeiten daran!

Allgemeine Informationen zur Dokumentation des Sommersemesters 2020

Einladung zur Dokumentation des Sommersemesters 2020

Das Sommersemester 2020 war voller Herausforderungen und Veränderungen geht nun in seine Endphase, und wir möchten den Lehrenden und Studierenden die Möglichkeit anbieten, in verschiedenen Formaten ihre Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren oder sie in einer längerfristigen Form medial zu konservieren. Dazu bieten wir drei differenzierte Speicher und Archivierungsformate an.

Die zentrale Kontaktmail für alle drei Format ist dokusose20_ @udk-berlin.de  

  • Das zentrale Format der Dokumentation umfasst die digitale Präsentation von euren Projekten auf der UdK-Webseite. Das Website-Team der UdK Berlin hat gerade eine Seite erstellt, die im Bereich „Universität“ der Website verortet werden wird (www.udk-berlin.de/dokusose) . Hier werden – sortiert nach Rubriken – die einzelnen Projekte als Kachel und mit Kurzbeschreibung präsentiert, um dann einen Absprunglink auf eure eigenen Websites oder Unterseiten der UdK-Website zu verweisen. Wie die einzelnen Rubriken aussehen könnten wäre z. B. hier einzusehen: www.udk-berlin.de/opencall2020/.
     

Solltet ihr einen Film gedreht oder mit Bewegtbild gearbeitet haben, dann können eure Projekte zusätzlich auch unter dem UdK-eigenen Vimeo Kanal ( https://vimeo.com/udkberlin ) gezeigt werden. Dort wird eine eigene Rubrik eigenrichtet, die erkenntlich macht, dass es Arbeiten dieses Sommersemesters sind. Bitte wendet euch per Email mit einer Beschreibung die Stabsstelle Marketing/Zentrale Veranstaltungen, Iris Mundhenke (iris.mundhenke_ @intra.udk-berlin.de) .

 

  • Eine besondere Archivierung bietet die Universitätsbibliothek an. Sie gibt Euch die besondere und neue Möglichkeit, eure künstlerischen und gestalterischen Projekte im Open Access und entsprechend der Langzeitarchivierung zu veröffentlichen, zu verschlagworten und in den richtigen Repositorien zu lagern. Eine Einführung in dieses Projekt und die Open-Access-Policy der UdK Berlin  lassen sich hier nachlesen https://www.udk-berlin.de/service/universitaetsbibliothek/wir-ueber-uns/open-access-an-der-udk/. Wichtig ist es hier anzumerken, dass grundsätzlich eine große Breite von künstlerischen und gestalterischen Projekten gespeichert werden kann, also nicht nur Texte, Musik oder Bilder, sondern auch Zeichnungsdaten, 3D-Modelle oder Scans. Details können gerne mit der stellvertretende Bibliotheksleiterin Frau Friederike Kramer (friederike.kramer@intra.udk-berlin.de) geklärt werden. Experimenten stehen wir offen gegenüber.

Je nach Eingang eurer Arbeiten wird die Website Anfang bis Mitte Juli, in jedem Fall aber vor Ende des Semesters, online gehen unter www.udk-berlin.de/dokumentationSommerSemester2020 . Bitte schickt dafür folgende Informationen bis spätestens 20. Juli an: dokusose20@udk-berlin.de:

 

Titel

kurzer Beschreibungstext (maximal 500 Zeichen)

betreuende*r Prof

beteiligte Studierende mit zugeordnetem Studiengang

Link zu einer externen Seite, Social Media Kanälen oder anderen UdK-Seite, die das Projekt näher beschreiben

Bitte maximal vier Fotos/ Visuals (als jpg oder png, max. 2 MB pro Datei). Achtung! Mit euer Zusendung gehen wir davon aus, dass die Fotos rechtefrei verwendbar sind und sie für diesen Zweck verwendet werden dürfen.  Bitte sendet auch die entsprechenden Copyright-Angaben (Fotograf*in, Abbildung, evtl. Titel) mit.

Wo soll das Projekt, zusätzlich zur Website-Präsenz, gezeigt werden (Vimeo-Kanal? Open Access Bibliothek?)

Diese Angaben und das Material benötigen wir bis spätestens 20. Juli 2020

 

Wir sind gespannt auf eure Projekte, wir hoffen sehr, dass ihr Lust habt, eure Werke aus dieser Zeit mit den anderen Mitgliedern der Hochschule, aber auch der Welt zu teilen.

Bis zum Semesterende wünschen wir allen Mitgliedern der Universität eine produktive Zeit, genügend Kraft und  Ausdauer und natürlich Gesundheit.