Lilly Pöhlmann | KREISEN – Tanz

© Lilly Pöhlmann

maC Masterprojekt

KREISEN beschäftigt sich mit dem Prozess der Verausgabung und dem Zustand der Erschöpfung.  Was geschieht, wenn die Energie eines Körpers bis an die Grenzen seiner Kapazität verbraucht wird, und welche transformierenden und auch zerstörenden Kräfte birgt eine übermäßige Verausgabung? Zusammen mit fünf Tänzer*innen wird ein Zustand erforscht, der zwischen Lust und Erschöpfung oszilliert.

Konzept und Choreographie: Lilly Pöhlmann
Tänzer*innen und Co-Choreographie: Therese Bendjius, Felipe Fizkal, Martina Gambardella, Giulia Rossi und Bryn Thomas
Kostüm: Katri Saloniemi
Sound: Francisco Petrucci
Licht: Nicolás San Martín
Dramaturgie: Josefin Pöhlmann

Info