Solo / Dance / Authorship (SODA) Master

Bewerbungsfristen und Voraussetzungen

Bewerbungsfrist

01. Februar - 01. April 2022  für das Sommersemester des nächsten Jahres 2023

 

Zulassungsvoraussetzungen

Ein Bachelor- oder ein gleichwertiger Studienabschluss.
In begründeten Ausnahmefällenkann eine Zulassung zum Studium auch erfolgen, wenn Bewerber*innen die für das Studium erforderliche Zulassungsvoraussetzungen im Rahmen einer substantiellen beruflichen Praxis äquivalent erworben haben.
Nachweis einer besonderen künstlerischen Begabung im Feld körperbasierter Performancekunst
Die Lehrveranstaltungen finden in englischer Sprache statt; es sind daher sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich, die im Rahmen des Zulassungsverfahrens überprüft werden.
grundlegende Computer-/ IT-Kenntnisse

Ihre Bewerbung - Schritt für Schritt

Alle im folgenden genannten Schritte müssen innerhalb der Bewerbungsfrist des Studiengangs erfolgen.  Es wird empfohlen, die Bewerbung möglichst frühzeitig innerhalb der Bewerbungsfrist vorzunehmen, damit Sie auftauchende Fragen rechtzeitig mit unserem StudyGuide klären können.

  1. Registrieren und verifizieren Sie sich (sofern noch nicht in der Vergangenheit geschehen) im Campusmanagement-Portal der UdK Berlin: https://my.udk-berlin.de
     
  2.  Loggen Sie sich im Campusmanagement-Portal (https://my.udk-berlin.de) ein und stellen Sie innerhalb der Bewerbungsfrist dort einen Antrag auf Zulassung für den gewünschten Studiengang und laden Sie während des Bewerbungsprozesses folgende formale Unterlagen in einer PDF Datei (max. 20 MB) in das Bewerbungsportal hoch:

    ●  Bachelorzeugnisses oder Äquivalent (unbeglaubigt; das Original oder eine beglaubigte Fotokopie ist erst zur Immatrikulation vorzulegen)
    Im Ausland erworbene Hochschulabschlüsse müssen vor der Bewerbung an der UdK Berlin bei uni-assist zur Bewertung eingereicht werden. Das uni-assist Zertifikat (Vorprüfungsdokumentation / VPD) ist den vollständigen Bewerbungsunterlagen beizufügen. (Informationen für eine Bewerbung mit einem ausländischen Hochschulabschluss finden Sie weiter unten.)
    Kontoauszug (bei Überweisungaus dem Ausland Einzahlungsnachweis) über eine Gebühr in Höhe von 30,00 EUR für die Durchführung des Bewerbungs-und Zulassungsverfahrens. Eine Rückzahlung der Gebühr ist auch bei Rücknahme der Bewerbung ausgeschlossen. Nähere Informationen dazu: siehe unter 3.
    ●  ggf. Nachweise über Berufsausbildungen und -tätigkeiten
    ● Hochschulwechsler*innen fügen einen Nachweis bisheriger Studien- und Prüfungsleistungen bei. Nähere Informationen finden Sie hier.
    tabellarischer Lebenslauf aus dem, soweit vorhanden, Studienleistungen, Berufserfahrung und weitere Qualifikationen, Mitwirkung an Projekten, Forschungstätigkeiten, Preise, Auszeichnungen oder Stipendien hervorgehen
    ● ein Motivationsschreiben (max. 500 Wörter), das folgende Informationen beinhaltet:
    - Gründe des*r Bewerbers*in für die Wahl des 2-jährigen Vollzeit Studiengangs sowie die Erwartungen in Bezug auf das Studium
    - Bitte nennen Sie am Ende des Schreibens zwei Referenzpersonen mit Kontaktangaben (Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) an, die bei Bedarf kontaktiert werden können.
    ●  Ein künstlerisches Forschungsstatement (max. 1000 Wörter), das die aktuellen kreativen und künstlerischen Forschungsinteressen der Bewerberin/des Bewerbers umreißt; Erläuterung, wie diese durch eine körperbasierte performative Praxis angesprochen werden könnten, unter Angabe von Einzelheiten zum Inhalt und zur Methodik
    -  Überlegungen zum Verhältnis der künstlerischen Praxis der Bewerber*in und einem breiteren kulturellen und sozialen Kontext

    ● Ebenfalls innerhalb der Bewerbungsfrist müssen folgende künstlerische Arbeitsproben (Videos) online auf der Plattform "Bemus" hochgeladen werden.
    3 Beispiele aus der eigenen körperbasierten und performativen Praxis des*r Bewerbers*in (jeweils mindestens 5 Minuten). Insgesamt soll das eingereichte Videomaterial nicht länger als 20 Minuten sein.
    Alle Arbeitsproben müssen mit Namen, Titel der Arbeit, Entstehungsjahr, und Erläuterung zur Rolle des*r Bewerbers*in bei der Produktion versehen sein.
    Die akzeptierten Dateiformate sind MP4 (2 GB), M4V (2 GB), MOV (2 GB) und PDF (500 MB), max. 6 Dateien mit einem Gesamtvolumenen von max. 8 GB.

    Upload Link: https://bemus.udk-berlin.de/
    Die Login-Daten sind dieselben wie bei der Registrierung unter my.udk-berlin.de
     
  3. Informationen zur Überweisung der 30 €: bitte überweisen Sie die Gebühr für die Teilnahme am Zulassungsverfahren auf folgendes Konto:
    Kasse der UdK Berlin
    Berliner Volksbank
    IBAN: DE 72 1009 0000 8841 0150 46
    BIC: BEVO DE BB XXX
    Verwendungszweck: 35/01036, Studiengang, Name, Bewerbungsnummer

    Berliner Volksbank eG
    Budapester Straße 35
    10787 Berlin
    Germany

    Bei Auslandsüberweisungen:
    Bitte achten Sie darauf, dass Sie bei der Überweisung alle anfallenden Überweisungsgebühren (OUR – sender pays costs) übernehmen.

 

-> Sie haben zum Zeitpunkt der Bewerbung noch keinen Bachelorabschluss?

-> Sie haben einen internationalen Studienabschluss?

-> Sie sind ein*e Bewerber*in aus der VR China oder Vietnam?

Zulassungsverfahren

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

 Bewerber*innen, die alle formalen Kriterien erfüllen, werden zum Aufnahmeverfahren zugelassen, das aus einer Vorauswahl und einer Aufnahmeprüfung besteht.

Zweck des Zulassungsverfahrens ist es, die Eignung und Befähigung des*r Bewerber*in für die Aufnahme eines Masterstudiengangs sowie die spezifische künstlerische Eignung im Feld körperbasierter performativer Künste festzustellen.
Die*der Bewerber*in muss diese Kenntnisse und ein Potenzial für eine künstlerische, kritische und intellektuelle Entwicklung nachweisen, die einen erfolgreichen Abschluss eines Masterstudiengangs erwarten lassen.

Die Vorauswahl der Bewerber*innen erfolgt auf Basis der eingereichten Arbeitsproben.
Die Vorauswahl entscheidet darüber, ob der*die Bewerber*in zur  Aufnahmeprüfung eingeladen wird.
Bewerber*innen, die für die Aufnahmeprüfung ausgewählt werden, erhalten mit der Einladung detaillierte Informationen, zu Ablauf und Format; wegen der Pandemie wird die Aufnahmeprüfung voraussichtlich online stattfinden.

Barrierefreiheit

Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen und verpflichten uns, angemessene Vorkehrungen zu treffen, um den Studierenden die volle Teilnahme am Studentenleben zu ermöglichen. Alle Bewerbungen werden ausschließlich auf der Grundlage der akademischen Leistungen und des Potenzials gemäß den veröffentlichten Auswahlkriterien für den Studiengang bewertet.
Die Universität und ihre Fakultäten nehmen ständige Anpassungen vor, um dem Unterstützungsbedarf behinderter Studierender gerecht zu werden, z. B. die Verbesserung des Zugangs zu den Gebäuden, sind sich aber auch der Tatsache bewusst, dass jeder Mensch anders ist und möglicherweise weitere Änderungen erwogen und umgesetzt werden müssen.

Die Studios am HZT sind Rollstuhl-zugänglich. Es gibt eine Rollstuhl-zugängliche Toilette vor Ort. Weitere Maßnahmen zur Ermöglichung des Zugangs und individuelle Lösungen werden von Seiten der Hochschule ausdrücklich unterstützt, um individuelle Lösungen zu finden. Bei Fragen zur Barrierefreiheit im Rahmen des Bewerbungsprozesses können sich Bewerber*innen gerne an das HZT über die folgende E-Mail Adresse wenden: accessibility_ @hzt-berlin.de
Für allgemeine Anfragen wenden Sie sich bitte an: soda_support_ @hzt-berlin.de