Tagung: Secrets, Treasures, and Sharing – Forschen und Teilen?

Quelle: BAS UdK

Secrets, Treasures, and Sharing – Forschen und Teilen?

25. - 26. Juni 2021

Programm: Ablauf und Informationen (Online-Event)
Wir werden das Cisco WEBEX-Konferenzsystem verwenden. Zugangslinks folgen in Kürze. Keine Vorregistrierung erforderlich. 
Technische Informationen

„Teilen“ gehört zu den fast uneingeschränkt positiven Setzungen, wenn heute über Forschen in Wissenschaft und Kunst gesprochen wird. Sei es in Ideen zu Transdisziplinarität und Wissenstransfer, im Interesse an Kollektiven, in der Überkommenheit des einsamen Genies, sei es in Forderungen nach Teilbarkeit und qualitätssichernder Mitteilbarkeit von Forschungsprozessen - Kreativität wird in offenen Laboren und Werkstätten gesehen, in verhandelbaren Räumen des Austausches, der Amalgamierung, des Spiels. Dennoch ist das dem Kreativen inhärente magische Denken, wo auch immer es in der Vergangenheit vermutet wurde, im Ritual, in chemischen Prozessen, auf der Fotoplatte, in analogen und digitalen Apparaturen, nach wie vor präsent: Möglicherweise findet es sich auf den in theoretischen Texten immer wieder aufscheinenden und sich zu riesigen Arealen ausdehnenden Schwellen zwischen Kunst und Wissenschaft, oder es ist eingeschrieben in den zahlreichen Definitionen von artistic research, die doch alle plastisch widerspiegeln, wie die einzelnen Autor*innen aus ihren disziplinären Verfasstheiten heraus sich die Künste hinter dem Schleier vorstellen.

Gerade auf der Ebene institutioneller Strukturen - und zu deren Reflexion trägt diese Arbeitstagung bei - wird schnell klar, dass trotz aller Vielfalt, Diversität und Unberechenbarkeit der Forschungsstrategien und Arbeitsweisen Fragen und Kritiken des Teilens und der gemeinsamen Standards in den Vordergrund rücken. Die Tagung möchte diese Fragen und Kritiken an den Chancen und Grenzen der Teilbarkeit provozieren, ausloten und möglicherweise auch strapazieren.

Wichtige Themen werden das Dokumentieren von Forschungsdaten und -arbeiten, unterschiedliche Materialitäten sowie Inter- und Transdisziplinarität sein. Durch einen Austausch mit UdK-internen Akteur*innen sowie internationalen Partner*innen und Gästen sollen anhand von konkreten, aktuellen Projekten auch neue Perspektiven für eine adäquate Forschungsinfrastruktur diskutiert werden. Ein Fokus liegt dabei auf den Bedürfnissen im Kontext des 3. Zyklus, insbesondere auf dem Thema Mentoring.

Innerhalb der Tagung laden wir zu einem Kolloquium/Austauschforum für den gesamten 3. Zyklus der UdK Berlin ein.

!!! Wichtig: Die Konferenz wird zu internen Auswertungszwecken aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen selbst werden nicht veröffentlicht, sondern dienen der auswertenden Dokumentation!!!

Freitag 25. Juni 2021

09:30 Opening Conversation
Instituting Questions, Doubts and Failures: The Museum and the Academy of Art 
with Sarah Lookofsky and Yasmil Raymond

11:00 Workshop Session

Workshop I (in German) 
Gut gerüstet für die Qualifizierungsphase und die Zeit danach – Weiterbildungen für Künstler*innen und Wissenschaftler*innen an der UdK Berlin
Katherin Erdélyi

Workshop II (in German)
Wir lassen uns arbeiten
Artistic PhD Group ZhdK

Workshop III
Instrumentalities – Between Bodies, Voices & Objects
Sono-Choreographic Collective

Internal Working Session
The Polyphony of Mentoring Voices within Artistic Research – From the Extended (Peer) Family to the Academic Supervisor
Peers of the Peers Network

12:30 Break

13:30 Talks and Q&A

Share and Be FAIR
Friederike Kramer

Formate des Teilens statt Wissensproduktion – Research as a Practice of Sharing and Challenging amongst Artistic Peers
Florian Dombois

the many ways out from the lonely way in – How to Exit Violent Methods of Knowledge Isolation, and Delve into Lively Modes of Relating Learning?
Jan Verwoert

15:00 Short Break

15:15 Roundtable
Translating Artistic Research into Educational Structures 
with Rike Frank, Bouchra Khalili, Norbert Palz, Deniz Peters and Juliane Schiffers

 

Samstag 26. Juni 2021

09:30 Keynote
Work in Pre-gross: Art Research in a Time of Algorithmic Ascendancy
with Sarat Maharaj

10:45 Discussion Round
When Transdisciplinary Is a Collective Method: Publishing as a Political Tool
with Salwa Aleryani, Julien Bruneau, Sher Doruff, Övül Ö. Durmusoğlu, Anthony R. Green, Rosie Heinrich, Amelie Jakubek, Jennifer Lacey, Santiago da Silva and Seda Yıldız

12:15 Break

13:00 UdK Berlin Third Cycle Colloquium (Part I)
Architectural Research Stage. From the communication of science to research collaboration – A pilot project
Ferdinand List

Artist Lecture mit Filmbeispielen aus „Counting Crows“
Lilli Kuschel

The Role of Movement, Memory and Time in the Work of Plan B – A PhD by Publication
Sophia New

14:40 Short Break

15:00 UdK Berlin Third Cycle Colloquium (Part II)
Traumatic Realities and Installation Art / A Case Study: Hale Tenger
Sehnaz Layikel

Disturbed Earth. The Quest in an Artistic Research from „Translation“ to „Ethics“ to „Method“
Didem Pekün

Living and Playing with Cybernetic Companions: Music Performance with Artificial Agents
Hannes Hoelzl, followed by an artistic intervention together with Alberto de Campo and Florian Dombois